Die 5 besten Hausmittel gegen Pollenallergien

Heuschnupfen, der durch Pollen verursacht wird, kann äußerst unangenehm sein. Aus diesem Grund stellen wir dir heute die fünf besten natürlichen Heilmittel zur Behandlung von Pollenallergien vor, die alle wissenschaftlich erforscht wurden.
Die 5 besten Hausmittel gegen Pollenallergien

Letzte Aktualisierung: 07. Februar 2021

Viele Menschen leiden unter Heuschnupfen, wenn sie zum Beispiel Pollen einatmen. Wenn dies geschieht, setzt ihr Körper Chemikalien frei, was zu lästigen Allergien führt. Wenn du auch daran leidest und auf der Suche nach natürlichen Heilmitteln gegen Pollenallergien bist, bist du hier genau richtig.

Im Folgenden stellen wir dir die fünf besten Hausmittel vor, die du zur Behandlung von pollenbedingtem Heuschnupfen einsetzen kannst. Verschiedene Studien belegen ihre Wirksamkeit, sodass du sie ergänzend zu medizinischen Behandlungen einsetzen kannst.

Die 5 besten Hausmittel gegen Pollenallergien

1. Probiotika, eines der besten Hausmittel gegen Pollenallergien

Probiotika, eines der besten Hausmittel gegen Pollenallergien
Probiotische Lebensmittel helfen dabei, die Darmflora wiederherzustellen, was eine modulierende Wirkung auf das Immunsystem hat.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat sich positiv über Probiotika geäußert. Diese lebenden Mikroorganismen verbessern die Darmmikrobiota und fördern die allgemeine Gesundheit, wenn sie in angemessenen Mengen verabreicht werden.

Wissenschaftliche Erkenntnisse haben gezeigt, dass Probiotika ein nützliches therapeutisches Mittel zur Behandlung von Allergien gegen Pollen und andere Substanzen sein können. Ihre Wirksamkeit hängt jedoch von mehreren Faktoren ab, wie beispielsweise der Art der Bakterien, der Dosis und der Ernährung.

Wissenschaftler untersuchen immer noch, welcher probiotische Stamm bei der Vorbeugung und Behandlung dieser Allergien am wirksamsten ist. Verschiedene Untersuchungen haben jedoch bereits gezeigt, dass sie dazu beitragen können, die Symptome sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen zu lindern.

Neben der Möglichkeit, sie als Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, kannst du sie auch in einigen Lebensmitteln vorfinden, die reich an Probiotika sind. Zu diesen gehören beispielsweise Kefir, Sauerkraut, Kombucha sowie einige andere Lebensmittel, die das Ergebnis eines natürlichen Fermentationsprozesses sind.

Das könnte dich auch interessieren: Warum fermentierte Lebensmittel so gesund sind

2. Quercetin

Unser zweites natürliches Heilmittel zur Bekämpfung von Pollenallergien ist Quercetin, eine Art Polyphenol. Oder mit anderen Worten, ein Antioxidans. Quercetin ist in bestimmten Lebensmitteln wie Zwiebeln, Brokkoli, Äpfeln, Birnen, grünem Tee und Wein enthalten.

Diese Substanz wirkt gegen Allergien, da sie das Immunsystem stimuliert, die Freisetzung von Histamin hemmt und Entzündungen lindert. Daher ist es nicht nur eines der besten natürlichen Heilmittel gegen Pollenallergien, sondern hilft auch bei Asthma und bestimmten anaphylaktischen Reaktionen. Tatsächlich enthalten sogar viele Medikamente zur Behandlung von Allergien sowie Nahrungsergänzungsmittel Quercetin-Extrakt.

3. Süßholzwurzel zur Behandlung von Pollenallergien

Süßholzwurzel zur Behandlung von Pollenallergien
Das in der Süßholzwurzel enthaltene Glycyrrhizin hat nachweislich eine immunmodulierende Wirkung, die allergische Prozesse verbessern kann.

Die Süßholzwurzel enthält Glycyrrhizin, einen Wirkstoff mit entzündungshemmenden, antiviralen, antitumoralen, antioxidativen und hepatoprotektiven Eigenschaften. Darüber hinaus erwähnen neueste Untersuchungen auch ihre immunmodulierenden Eigenschaften.

Der Verzehr von Süßholzwurzeln könnte die Symptome von Pollenallergien, wie Niesen oder verstopfte Nase, lindern. Allerdings kann dieses Mittel auch den Arteriendruck erhöhen. Wenn du unter hohem Blutdruck leidest, solltest du Süßholzwurzel daher nur unter Aufsicht eines Arztes einnehmen. Oder probiere einfach eine andere Option unserer Liste rund um verschiedene Hausmittel zur Bekämpfung von Pollenallergien aus.

Du hast verschiedene Möglichkeiten, um von der Süßholzwurzel zu profitieren, wie zum Beispiel Bonbons, Lutschpastillen, Aufgüsse, Extrakte usw. Alternativ kannst du auch die traditionelle Methode anwenden und ein Stück Süßholzwurzel kauen.

Erfahre hier mehr zum Thema: Süßholzwurzel für eine gesunde Verdauung

4. Brennnessel

Die Blätter dieser Heilpflanze enthalten Serotonin, Acetylcholin und Histamin. Diese letzte Komponente mag dich vielleicht überraschen und sogar Zweifel bei dir aufkommen lassen. Verschiedene Techniken, die auf dieser Verbindung basieren, wurden jedoch bereits intravenös für verschiedene Bedingungen verwendet.

Tatsächlich zeigen Studien, dass die schwerwiegendsten allergischen Reaktionen mit niedrigen Histaminspiegeln im Blutplasma zu tun haben. Daher kann diese Verbindung eine natürliche Lösung sein, wenn es um Pollenallergien geht.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, um Brennnesseln einzunehmen. Zum Beispiel kannst du aus Kapseln, Brennnesselextrakt, Tabletten, homöopathischen Arzneimittel usw. wählen. Du kannst sie jedoch auch in Suppen, Säften und in Smoothies zu dir nehmen. Wenn du Brennnesseln selbst ernten möchtest, solltest du allerdings darauf achten, entsprechende Vorsichtsmaßnahmen nicht zu vernachlässigen.

5. Spirulina

Spirulina lindert wirksam die typischen Symptome allergischer Reaktionen
Diese Alge, ob in Pulver- oder Tablettenform, lindert wirksam die typischen Symptome allergischer Reaktionen.

Spirulina ist eine Alge, die aufgrund ihrer vollständigen und vielfältigen Bestandteile als Nahrungsergänzungsmittel immer beliebter wird. Sie ist ein ausgezeichnetes natürliches Heilmittel, um einigen der häufigsten Mangelerscheinungen vorzubeugen.

Darüber hinaus hilft Spirulina, das Immunsystem zu regulieren und den Schleim, die Verstopfung, den Juckreiz und das Niesen zu lindern, die für Pollenallergien charakteristisch sind. Außerdem reduziert dieses Hausmittel den Gehalt an Histamin und Immunglobulinen, die an allergischen Prozessen beteiligt sind.

Du kannst Spirulina sowohl als Pulver als auch in Tablettenform einnehmen. Im Allgemeinen liegt die empfohlene Anfangsdosis zwischen 3 und 5 Gramm. Wir empfehlen jedoch, dieses Naturmittel nur unter ärztlicher Aufsicht einzunehmen.

Jetzt kennst du die fünf besten natürlichen Heilmittel gegen Pollenallergien, sowohl zur Behandlung als auch zur Vorbeugung. Wir empfehlen dir jedoch, dich an deinen Arzt zu wenden, um mit ihm um besprechen, wie du deine Behandlung am besten ergänzen und deine Lebensqualität verbessern kannst.

Es könnte dich interessieren ...
Gefahren und Gegenanzeigen von Spirulina
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Gefahren und Gegenanzeigen von Spirulina

In den letzten Jahren ist Spirulina als Nahrungsergänzungsmittel immer beliebter geworden. Doch diese Alge hat nicht nur Vorteile.