Dein Schlafzimmer auf natürliche Weise desinfizieren

17 Juli, 2018
Wenn du nachts Halsschmerzen oder Augenreizungen verspürst oder einfach nicht gut schlafen kannst, musst du möglicherweise mal dein Schlafzimmer auf natürliche Weise desinfizieren.

Wenn du ein wirklich gesundes Umfeld zum Schlafen und erholsame Nächte haben möchtest, solltest du unbedingt hin und wieder dein Schlafzimmer auf natürliche Weise desinfizieren. Oft denkt man, dass es ausreicht, einfach mal gründlich sauber zu machen. Aber das ist in der Regel nicht der Fall.

Jede Nacht verbringst du viele Stunden in deinem Schlafzimmer. Und das ist quasi die ideale Voraussetzung dafür, dass sich bestimmte Mikroorganismen ausbreiten, die gesundheitliche Probleme mit sich bringen können.

Wie du sicher weißt, sind manche Bakterien, Pilze und Milben sehr widerstandsfähig. Sie leben und entwickeln sich weiter, obwohl wir jeden Tag gründlich sauber machen. Aus diesem Grund ist es notwendig, regelmäßig zu desinfizieren, um diese ungeliebten Mitbewohner zu beseitigen.

Denn diese können Allergien, verstopfte Nasen und andere gesundheitliche Beschwerden verursachen. Und diese wiederum verhindern, dass du genug und gut schläfst. Um gesund zu bleiben, ist eine ausreichende Nachtruhe ohne Unterbrechungen bekanntlich überaus wichtig. Darüber hinaus kannst du so auch zahlreiche Atemwegsprobleme vermeiden.

Wichtig ist jedoch, zur Desinfektion natürliche Produkte zu benutzen. Denn andere Mittel sind oft sehr intensiv und können anderweitige gesundheitliche Probleme verursachen. Du solltest vor allem dann auf natürliche Weise desinfizieren, wenn in deinem Haushalt kleine Kinder oder Haustiere leben, da diese anfälliger auf andere Produkte reagieren.

So kannst du dein Schlafzimmer in 5 Schritten auf natürliche Weise desinfizieren

Um wirklich eine gute Desinfektion zu erreichen, musst du alle Elemente im Schlafzimmer berücksichtigen. Das heißt, es reicht nicht, wenn du nur dein Bett sauber machst. Vielmehr musst du jeden Winkel deines Schlafzimmers reinigen.

Schlafzimmer natürlich desinfizieren

Auf den ersten Blick mag es nicht so zu scheinen, aber tatsächlich sammeln sich jeden Tag Staub, Milben und andere allergieauslösende Moleküle an. Diese können gesundheitliche Beschwerden verursachen oder den Schlaf beeinträchtigen. Deshalb ist es wichtig, dass du dir die Zeit nimmst, um dein Schlafzimmer zu reinigen und zu desinfizieren.

Lesetipp: 9 Dinge im Haushalt, die du täglich reinigen solltest

1.- Bettwäsche

Als Erstes solltest du darauf achten, dass du täglich dein Bett machst und die Laken mindestens einmal pro Woche wäschst. Auch weitere Decken und die Matratzenbezüge solltest du, wenn auch seltener, regelmäßig waschen. Denn auch dort sammeln sich Partikel, Schmutz und Hausstaubmilben an, die deiner Gesundheit schaden können.

Befolge diese Tipps, um mit der Desinfektion zu beginnen:

  • Wasche die Bettwäsche mit neutralem Waschmittel.
  • Schüttle die Bettwäsche beim täglichen Bettenmachen gut aus.
  • Benutze den Staubsauger, um alle Partikel zu beseitigen.

2.- Die Matratze auf natürliche Weise desinfizieren

Die Matratze ist einer der am meisten verunreinigten Gegenstände im Schlafzimmer. Denn genau hier liegt ja dein Körper die ganze Nacht. Die Matratze nimmt während der Nacht große Mengen an Schweiß auf. Außerdem sammelt sie auch jede Menge Staub an. Doch es ist ganz einfach, sie zu Hause zu desinfizieren. Du brauchst dazu nur Folgendes:

Zutaten:

  • Natriumhydrogencarbonat. Eine halbe Tasse (125 gr)
  • Ätherisches Eukalyptusöl (10 Tropfen)
Matratze auf natürliche Weise desinfizieren

So wird es gemacht:

  • Gib das Natriumhydrocarbonat (125 gr) in eine kleine Schüssel.
  • Füge die 10 Tropfen des ätherischen Eukalyptusöls hinzu.
  • Vermische alles gut und lass es noch 5 Minuten durchziehen.

So wird es angewendet:

  • Verteile zunächst die hergestellte Mischung über die ganze Matratze.
  • Lass alles eine Stunde lang einwirken.
  • Anschließend saugst du die Matratze mit dem Staubsauger gut ab.
  • Zuletzt ziehst du wieder den Bezug über die Matratze.

3.- Vorhänge und Fenster

Vorhänge sind schick, dekorativ und außerdem als Sonnenschutz nützlich, weil sie die Fenster abdecken können. Noch dazu dienen sie gerade wegen ihrer unmittelbaren Nähe zu den Öffnungen dazu, Staub abzuhalten und aufzufangen.

Daher sammeln sich in ihnen große Mengen an Staub und Milben an, die du regelmäßig beseitigen solltest. Einmal pro Monat sollten Vorhänge gewaschen werden. Bevor du sie wieder aufhängst, solltest du auch die Fenster gründlich reinigen.

4.- Den Fußboden auf natürliche Weise desinfizieren

Der ganze Schmutz landet unweigerlich auf dem Boden. Für eine saubere und gesunde Umgebung ist eine natürliche Desinfektion unerlässlich. Dafür brauchst du nur diese zwei Dinge, die du sicher bei dir zu Hause hast: Essig, der zur natürlichen Desinfektion beiträgt, und Zitronensaft, der für einen angenehmen Duft sorgt.

Zutaten:

  • Eimer mit lauwarmem Wasser (3 Liter)
  • Apfelessig (10 ml)
  • Zitronensaft (5 ml)
  • Lappen oder Wischmopp
  • Staubsauger oder Besen
Zitronensaft zum Reinigen und Desinfizieren

So wird es gemacht:

  • Gib das lauwarme Wasser (3 Liter) und den Essig (10 ml) in den Eimer.
  • Füge dann den Zitronensaft (5 ml) hinzu.
  • Mische alles gut durch.
  • Tauch dann den Lappen oder Wischmopp ein, so dass er sich gut vollsaugt.

So wird es angewendet:

  • Zuerst musst du den Fußboden gut staubsaugen oder gründlich fegen.
  • Anschließend wischst du den Boden mit dem Lappen oder dem Mopp.
  • Und zuletzt lässt du ihn trocknen.

Noch eine Leseempfehlung: Wie du Kratzer im Boden ganz einfach loswerden kannst

5.- Die Luft mit Pflanzen reinigen

Pflanzen in einem Raum schaffen ein Gefühl von Harmonie, Ruhe und Wohlbefinden. Aber außerdem wirken sie auch als Luftreiniger. Du kannst ein paar kleinere in dein Schlafzimmer stellen. Am besten geeignet, um die Luft zu reinigen und somit besser zu schlafen, sind folgende Pflanzen:

  • Jasmin
  • Lavendel
  • Gardenie
  • Kaktus
  • Baldrian

Zögere nicht, diese Tipps in die Praxis umzusetzen. Du wirst schon im Handumdrehen die Resultate sehen!

 

Auch interessant