Dankbarkeit hat wunderbare Vorteile

· 11 Dezember, 2016
Dankbar sein kostet nichts, zeigt dir jedoch, das Leben mit anderen Augen zu sehen. Auch deine Mitmenschen nehmen diese Veränderung wahr und alles wird viel einfacher.

Dankbarkeit hat viele positive Wirkungen und obwohl das bereits jedes Kind lernt, sind wir uns oft nicht darüber bewusst, welche wunderbaren Vorteile wir dadurch genießen können.

Im Wörterbuch wird Dankbarkeit als das Gefühl und der Ausdruck von Dank und Anerkennung definiert, das man gegenüber einer Person spürt, die einem etwas Positives oder einen Gefallen getan hat und der man ebenfalls etwas Gutes tun möchte.

Lesetipp: Bitte, danke, guten Tag: Kinder müssen Manieren lernen

Doch Dankbarkeit ist viel mehr. Wir können dankbar für unser Leben sein, dankbar für all die guten Dinge, die wir genießen und erleben dürfen…

Wenn du an all diese Dinge denkst und tiefe Dankbarkeit empfindest, macht dich das glücklich. Warum fällt es uns dann so schwer dankbar zu sein?

Dankbar sein ist sehr einfach

haende-mit-herzen-symbol-fuer-dankbarkeit

Dankbar sein ist ganz einfach. Du benötigst nur ein Lächeln und ein „Dankeschön“ oder eine kleines Sätzchen, das du der Person, der du den Dank ausdrücken möchtest, widmest und in dem du kurz sagst, wie glücklich du dich fühlst.

Du benötigst dafür kaum Energie und wenig Anstrengung. Vielleicht ist es genau deshalb, dass wir dieser kleinen Geste viel zu wenig Aufmerksamkeit schenken.

Oft sind wir uns gar nicht bewusst über unsere Umgebung. Wir sind so sehr in unsere eigene Welt versunken, dass wir vergessen, was um uns herum passiert.

Wie hoft hast du innegehalten und darüber nachgedacht, was du alles besitzt? Wie oft hast du dir ins Bewusstsein gebracht, dass du nichts benötigst, da du bereits alles hast?

Lesetipp: Ein Tag mit der Familie ist das beste Geschenk

Wie oft hast du über die Personen an deiner Seite nachgedacht, die dich in schwierigen Situationen unterstützt haben. Wahrscheinlich hast du denjenigen, die dir weh getan haben, mehr Platz eingeräumt.

dankbarkeit-einer-frau

Wir gehen davon aus, dass Freunde und Familie immer für uns da sind. Wir sind uns dabei nicht bewusst, dass alles von einem Tag auf den anderen plötzlich anders sein kann und dann ist es oft zu spät.

Dankbarkeit wird praktiziert

Mit all den Problemen im hektischen Alltag fällt es nicht immer einfach, dankbar zu sein, ohne dies zu üben, wie auch Güte, Ehrlichkeit, Liebe und andere positive Gefühle praktiziert werden können.

Beachte folgende Schritte, die dir dabei helfen können und vergiss nicht, dass Üben den Meister macht. 

  • Konzentriere dich auf das Hier und Jetzt: Wir leben oft in Gedanken an die Zukunft oder die Vergangenheit und dies lässt uns die Gegenwart zu wenig bewusst genießen. Konzentriere dich auf diesen Augenblick und alles, wofür du dankbar sein kannst.

Wenn du dich von der Gegenwart trennst, vermisst du Dinge, die du in Wirklichkeit bereits hast, nur weil du dir nicht darüber bewusst bist und die Augen nicht öffnest, um deine Umgebung zu betrachten.

  • Betrachte nichts als selbstverständlich: Du kannst nicht davon ausgehen, dass dein Lebenspartner weiß, dass du ihn liebst… Dinge als selbstverständlich zu betrachten ist ein Fehler. Die von dir geliebten Menschen hören gerne aus deinem Mund, wie dankbar du bist, sie in deinem Leben zu haben. 
  • Erwarte dir von anderen nichts: Auch dies ist ein Fehler, denn du erwartest dir dabei, dass andere so reagieren, wie du das selbst tun würdest. In den meisten Fällen passiert das aber nicht, du solltest diesen Wunsch also von Anfang an aus deinen Gedanken verbannen.

Wahre Dankbarkeit erwartet sich keine Gegenleistungen. Sei dankbar, weil du dich damit wohl fühlst und weil du es sein möchtest.

frau-auf-der-wiese-zeigt-dankbarkeit

Lesetipp: Das Wertvollste ist nicht, was wir haben, sondern wen wir haben

Sei jeden Tag dankbar

Gleich nach dem Aufstehen kannst du dich bedanken, dass ein neuer Tag auf dich wartet. Wenn du schlafen gehst, sei dankbar für alles, was du erleben durftest.

Es ist nicht nur gut, Dankbarkeit gegenüber den Mitmenschen zu zeigen, sondern auch für das Leben an sich dankbar zu sein. Dadurch wirst du dich glücklich fühlen und ein Lächeln wird sich jeden Tag auf dein Gesicht zaubern sobald du aufstehst und wenn du abends ins Bett gehst.

Es kostet nichts und du wirst viel glücklicher sein

Sei dankbar für alle Gelegenheiten, die sich dir dank deiner Anstrengungen bieten, sei dankbar für den Job, den du dank deiner Insistenz erhalten hast, für die Resultate deiner Hartnäckigkeit, um das zu erreichen, was du dir ersehnt hast.

dankbarkeit-einer-frau-auf-einer-wiese-im-abendrot

Lesetipp: Kleine Aufmerksamkeiten machen den Unterschied

Lebe in ständiger Dankbarkeit und vergiss nicht, wie dankbar du deinen Mitmenschen und deiner Umgebung sein musst, für all die positiven Dinge, die dir diese ermöglichen.

Je mehr du dich in Dankbarkeit übst, umso einfacher wird dir diese Gewohnheit fallen und sie wird zur Selbstverständlichkeit werden.

Dankbarkeit wird so einen Teil deiner selbst bilden.