Beziehung mit einer verletzten Person

· 15 Juli, 2018
Menschen, die dazu neigen, ein Retter zu sein, denken oft, dass dies sehr positiv ist. Sie rauben den Menschen jedoch die Möglichkeit, ihre Probleme alleine zu bewältigen.

Beginnst du eine Beziehung mit jemandem, der verletzt wurde oder jemandem, der noch ein gebrochenes Herz hat? Es gibt Leute, die dazu neigen, Retter oder Heiler zu sein.Doch eine Beziehung mit einer verletzten Person kann sehr schwierig sein.

Manche fühlen sich zu Menschen hingezogen, die jemanden brauchen, um wieder zu sich zu finden. Sie sind sich jedoch oft nicht bewusst, dass diese Menschen zuerst Zeit für sich alleine brauchen, um Schmerz zu überwinden.

Das Helfersyndrom in einer Beziehung

einer verletzten Person helfen

Das Helfersyndrom macht dich empfänglich für eine Person, die verletzt und pflegebedürftig ist.

Vielleicht ist das eine Person, die durch eine schädliche oder gewalttätige Beziehung zerstört oder gedemütigt wurde. Es ist jemand, der nicht geliebt wurde, wie er es verdient hätte und dem der Retter willkommen ist.

Der Retter kann versuchen, die Wunden zu heilen und abzuwarten bis sich wieder ein erster kleiner Fortschritt zeigt.

Vielleicht erkennst du dich in dieser Beschreibung. Wenn du einen Retter-Komplex hast, werden dir vielleicht auch die folgenden Punkte bekannt sein:

  • Deine Eltern konnten deine Grundbedürfnisse als Kind nicht erfüllen und gaben dir nicht die Liebe und Fürsorge, die du brauchtest. Um das auszugleichen, gibst du anderen Menschen das, was du nie hattest.
  • Deine Eltern waren sehr autoritär und aggressiv, und du denkst folglich, dass andere verletzlichere und geschädigtere Menschen perfekte Partner für dich sind. Du suchst also das extreme Gegenteil.
  • Es war schon immr dein wichtigstes Bestreben, anderen Menschen zu gefallen. Jetzt kannst du dich um jemanden kümmern und versuchst, alles zu erfüllen, was sie möglicherweise brauchen könnten.
  • Aufgrund deiner Angst vor Alleinsein oder Ablehnung glaubst du, dass der Versuch, den Menschen zu gefallen und ihnen zu helfen, sie dazu bringen wird, mit dir zusammen sein zu wollen. Du glaubst, dass andere Menschen dir den Gefallen, den du ihnen tust, in Form von Sachleistungen erwidern werden.

Wie du sehen kannst, ist das Bedürfnis, eine verletzte Person zu vereinnahmen, ohne ihr die Zeit zu geben, zu sich selbst zu finden und sich selbst zu heilen, eine Folge deiner eigenen Erfahrungen.

Du erkennst am Beginn einer Beziehung mit einer verletzten Person jedoch nicht, dass du dich damit selbst verletzt.

Die Wiedergeburt einer verletzten Person

einer verletzten Person nachtrauern

Du glaubst vielleicht, dass die verletzte Person duch deine Fürsorge geheilt werden und wie zuvor weiterleben kann. Aber dem ist nicht so.

Was passiert als Nächstes? Die geheilte Person wird die Flucht ergreifen und dich verlassen, nachdem ihre Schmerzen von dir geheilt wurden. Du bleibst als Retter zerstört zurück und stellst dir die Frage, was dir jetzt noch bleibt. Jetzt musst du dich deinen tiefsten Ängsten stellen: alleine zu sein und dich verlassen zu fühlen.

Trotz dieser Erfahrung wirst du wieder einer verletzten Person die Hand reichen, um eine nue Beziehung aufzubauen.

Jeder sollte sich selbst zuerst retten

Streit mit einer verletzten Person

Menschen, die dazu neigen, ein Retter zu sein, denken oft, dass dies sehr positiv ist. Sie rauben den Menschen jedoch die Möglichkeit, ihre Probleme alleine zu bewältigen.

Wir können nicht alle retten. Gerettet zu werden durch andere, hindert Menschen daran, selbst stärker zu werden, sich selbst zu helfen, selbst die richtigen Entscheidungen zu treffen und eigene Ängste zu überwinden.

Eine Beziehung mit einer verletzten Person einzugehen, ist ein großes Risiko. Nämlich das Risiko, dass die Person dich verlassen wird, sobald es ihr besser geht. Es besteht die Gefahr, dass die Beziehung mit dieser Person nicht in deinem Sinne verläuft und du selbst verletzt wirst.

Du solltest deshalb keine Beziehung mit einer verletzten Person beginnen, sondern ihr zuerst Zeit geben, um sich selbst zu heilen und ihre Probleme zu überwinden. Ansonsten ist die Beziehung von Anfang an zum Scheitern verurteilt.