Der Preis der Einsamkeit

Der Preis der Einsamkeit ist der, dass wir oft nur durch Einsamkeit zu uns selbst finden. Probiere es aus!

Der Preis der Einsamkeit, so sagt man, sei hoch. Einsamkeit wird immer negativ belegt, jedoch ist der Preis der Einsamkeit in gewisser Weise auch ein Hauptgewinn, denn Einsamkeit kann einen Weg zu uns selbst darstellen, den wir manchmal durchlaufen müssen, um uns wieder zu finden.

Wie hoch ist der Preis der Einsamkeit?

„Nichts ist umsonst“, heißt es, also wie hoch ist der Preis der Einsamkeit? Oft wird es als etwas Negatives, als „Kosten“ angesehen, wenn man das Wort „Preis“ hört, doch im Falle vom Preis der Einsamkeit könnte das Wort „Preis“ auch für „Gewinn“ stehen, denn oft ist der Preis der Einsamkeit eine Art Hauptgewinn auf dem Weg zu dir selbst.

Denn jede Entscheidung führt zu einer Veränderung, zu einer neuen Richtung, in die unser Leben führt, und darin wird der Preis der Einsamkeit sehr präsent sein.

Die Gesellschaft, in der wir aufwachsen, priorisiert das Paar und Zweisamkeit sehr. Wenn du nicht in einer Beziehung bist oder nicht in der Lage bist, diese auf lange Sicht aufrechtzuerhalten, wirst du schnell als gescheiterte Person betrachtet.

All das kann uns ernsthafte Probleme bereiten. Wir könnten am Ende davon abhängen, dass wir nur als Paar glücklich sind oder wir in einer beständigen Qual auf der Suche nach dieser Person leben, mit der wir uns an das anpassen können, was die Gesellschaft für richtig hält.

Preis der EinsamkeitDer Preis der Einsamkeit kann erschreckend und doch sehr bereichernd sein

Der Preis der Einsamkeit kann dich zunächst erschrecken. Die Folge der Entscheidung, alleine zu sein, ist genau das: sich der Aufgabe zu stellen.

Sicher bist du dir darüber bewusst, wie viele Menschen sich dafür demütigen, nicht zu verlieren, wen sie lieben. Wie sie kriechen, damit diejenigen, die ihrer Existenz Bedeutung geben, sie nicht im Stich lassen, weil sie dann leer bleiben und nicht wissen, was sie tun sollen.

Obwohl der Mensch ein geselliges Wesen ist, bedeutet das nicht, dass wir auf andere angewiesen sind, um glücklich zu sein und letztendlich zu leben.

Manche Menschen sind so abhängig, dass sie sich verloren fühlen, ihnen die Meinung fehlt und sie sich so sehr an ihren Partner halten, dass sie aufhören, sie selbst zu sein.

„Wer bin ich?“, „Was will ich?“, „Was mag ich?“… Das sind Fragen, auf die, obwohl du es vielleicht nicht glaubst, viele nicht wissen, was sie antworten sollen, und wenn, dann ist ihre Antwort vielleicht das, was ihr Partner mag und tut oder will.

Dank der Einsamkeit wirst du wieder entdecken können, wer du bist! Du hast dich getarnt und du bist es nun nicht mehr. Weil du niemanden zum Leben brauchst, brauchst du nur dich.

Frau beim Eiffelturm stellt sich die Frage: Was ist der Preis der Einsamkeit?Niemand versteht die freiwillige Einsamkeit

Der Preis der Einsamkeit ist sehr schwer zu ertragen, weil du nicht die Leute findest, die dich unterstützen, sondern das Gegenteil. Sie werden glauben, dass du eine seltsame Person bist, dass du verrückt geworden bist oder dass du ein Trauma hast.

Erwarte nicht, dass dich jemand versteht und bereite dich darauf vor, dass viele Menschen, die du als „Freunde“ ansiehst, von dir Abstand nehmen werden. Außerdem wirst du feststellen, dass, wenn du dich von ihnen wegbewegst, sie nicht nach dir suchen, also waren sie nicht wirklich wahre Freunde.

Wenn wir alleine sind ohne all diese Menschen, die wir lieben oder glauben, mit ihnen unser Leben zu teilen, erkennen wir, wie viel wir ihnen gegeben haben und wie wenig wir belohnt wurden. Uns wird bewusst, dass wir die Ruder der Beziehungen getragen haben und dass, sobald wir damit aufgehört haben, das Schiff sinkt.

Warum übernehmen wir diese große Verantwortung? Warum tauchen wir in Beziehungen ein, die nicht ganz real oder wahr sind? Die Antwort liegt in unserer großen Angst vor dem Alleinsein, die unsere Vision getrübt hat und uns dazu drängte, 100% für all jene zu geben, die uns nicht einmal 15% gegeben haben…

Frau mit Bändern auf einer Wiese fragt nach dem Preis der EinsamkeitÜber die Wichtigkeit, Zeit der Selbsterkenntnis zu widmen

Das zuvor Beschriebene über die wahren Freunde ist eine großartige Entdeckung, aber du wirst noch mehr erkennen… Denn obwohl wir denken, dass wir uns kennen, ist das nicht wirklich der Fall.

Wir leben in einer Welt voller Lärm, in der banale Gespräche und heuchlerische Freundschaften existieren und uns umgeben. Wir drücken auf den „Autopilot“-Knopf und schon laufen wir los wie Zombies, ohne zu leben, ohne das Leben in seinem ganzen Wesen zu schmecken oder zu erfahren.

Der Preis der Einsamkeit ist nicht so negativ, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag, weil du deine Augen für deine Beziehungen und auch für dich selbst öffnen wirst. Du wirst feststellen, wie viel du nicht über dich selbst wusstest und wie viel Zeit du dir selbst geben musst, um dich besser kennenzulernen.

Außerdem wirst du dir darüber bewusst werden, dass niemand die Pflicht hat, deine Bedürfnisse nach Zuneigung oder Liebe zu befriedigen, nur weil du sie ihnen geben kannst!

Der Preis der Einsamkeit ist ein wunderbarer Weg, auf dem du lernst, dass abhängig von jemandem zu sein einen noch viel größeren Preis verlangt: dein Glück.

Auch interessant