Anwendungsmöglichkeiten der Zitronenschale

14 Juni, 2015

Die Zitrone ist sehr vielseitig, gesund und beliebt, die Schale landet jedoch meist einfach im Müll. Die medizinischen und kulinarischen Eigenschaften dieser Zitrusfrucht sind allgemein bekannt, doch dass die Schale mindestens so gut ist, wissen nur wenige. In der Zitronenschale befinden sich beispielsweise fünf bis zehn Mal so viele Vitamine wie im Saft dieser leckeren Frucht. 

Vorteile der Zitronenschale

  • In der Zitronenschale finden sich medizinale Wirkstoffe, wie beispielsweise ätherische Öle, Citronella, Phellandren, Vitamin C, Zitronensäure, Apfelsäure, Ameisensäure, Hesperidin und Pektin.
  • Die Zitronenschale ist ein wirksames Entgiftungsmittel, das Schadstoffe aus dem Körper ausleitet und den Organismus jung hält.
  • Sie sorgt zudem für einen flachen Bauch, da sie Blähungen lindert.
  • Die Zitronenschale hilft bei der Reinigung der Leber, da sie die Ausscheidung von Schadstoffen fördert.
  • Sie unterstützt die Verdauung und beugt Verstopfung vor.
  • Sie fördert die Alkalität des Blutes.
  • Die Zitronenschale hilft, erhöhte Blutdruckwerte zu senken.
  • Sie reduziert Nervosität.
  • Die Zitronenschale wirkt auch antiseptisch.
  • Sie entfernt überschüssiges Fett von der Haut, da sie adstringierende Eigenschaften hat.
  • Auch Flecken auf Haut und Zähnen können mit Zitronenschale entfernt werden. 
  • Sie ist ein wirksames Anti-Krebs-Mittel, das bei bösartigen Tumoren hilfreich sein kann.

Zitronenschale als Anti-Krebs-MittelTherapie_mit_gefrorener_Zitronenschale

Aktuelle Studien haben gezeigt, dass die Zitronenschale Substanzen enthält, die Krebszellen zehn Mal effektiver bekämpfen können als konventionelle Chemotherapien. Die entgiftenden Eigenschaften der Zitronenschale sowie ihr hoher Nährstoffgehalt helfen in der Vorsorge und bei der Behandlung von bestimmten Krebsarten.

Die Studie zeigte, dass Untersuchungen seit dem Jahr 1970 bewiesen hatten, dass die Zitronenschale bis zu zwölf verschiedene bösartigen Krebsarten effektiv bekämpfen kann, u.a. auch Brustkrebs, Prostatakrebs, Darmkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs und viele andere – und dies ohne Nebenwirkungen, im Gegensatz zu den vielen Krebsmedikamenten, die auf dem Markt sind.

Wie kann man die Zitronenschale nutzen?

Der Abrieb der Zitronenschale wird zum Teil in Nachspeisen oder anderen Gerichten verwendet. Sie ist jedoch so gesund, dass sie täglich für verschiedene Speisen verwendet werden sollte. Wichtig ist, unbehandelte Zitronen zu kaufen, damit die Schale keine Schadstoffe oder Wachs enthält. Hier ein paar Tipps:

  • Wasche die Zitrone gut und friere sie für einige Stunden ein. In diesem Zustand kannst du die Zitrone am besten reiben oder auch mixen. Den Zitronenabrieb kannst du dann in Suppen, Säften, Nudeln, Reisgerichten, Sushi, Fischgerichten oder vielen anderen Rezepten verwenden.
  • Für eine Limonade gibst du einfach die ganze Zitrone mit Schale in den Standmixer oder Blender. Der Geschmack ist so zwar etwas anders, aber trotzdem ausgezeichnet und sehr erfrischend.
  • Verwende die abgeriebene Zitrone als besonderen Touch in Cocktails mit Whisky, Wein oder Wodka.

Tee aus Zitronenschale

Zitronentee_ALT_TITLE

Zitronentee ist eine weitere tolle Möglichkeit, alle Vorteile der Zitrone zu genießen. Dieser Tee ist ideal um den Organismus zu entgiften, und freie Radikale zu bekämpfen, die sich aufgrund von Umwelteinflüssen, chemischen Produkten, Zigarettenrauch und falscher Ernährung bilden. Außerdem wirkt der Tee antibakteriell und antimikrobisch und schützt aufgrund seines hohen Vitamin C-Gehalts vor Erkältungen.

Zutaten

  • 1 Liter Wasser
  • Schale und Saft von zwei Zitronen
  • etwas Honig oder Stevia

Wie bereite ich den Tee zu?

  • Zunächst einmal bringst du einen Liter Wasser mit der Schale zweier Zitronen zum Kochen, und lässt diese 15 Minuten ziehen.
  • Danach nimmst du den Tee vom Feuer und gibst den Saft der Zitronen hinzu.
  • Du kannst den Tee nach Belieben nit Honig oder Stevia süßen.

Dieser Zitronentee kann sowohl warm als auch kalt getrunken werden (nach jeder Hauptmahlzeit, mit Ausnahme des Frühstücks). Morgens empfiehlt sich der Tee gleich nach dem Aufstehen auf leeren Magen.

Auch interessant