9 Nahrungsmittel gegen Müdigkeit und Kopfschmerzen

· 6 Februar, 2019
Um Müdigkeit und Kopfschmerzen zu verhindern, solltest du nicht nur eine gesunde Ernährung einhalten, sondern auch energiereiche Nahrungsmittel in deinen Ernährungsplan einbauen.

Müdigkeit und Kopfschmerzen sind normale Reaktionen des Körpers auf Stress, Überlastung oder schlechten Schlaf.

Doch es gibt auch noch andere Gründe: Zum Beispiel ein Nährstoffmangel, der zu körperlicher und geistiger Erschöpfung führt.

Bei Müdigkeit und Kopfschmerzen greifen viele zu Arzneimitteln, Energydrinks oder anderen ungesunden Produkten. Am besten ist jedoch eine gesunde Ernährung mit Lebensmitteln, die dich mit Energie versorgen und Stress verringern.

Heute empfehlen wir dir 9 hilfreiche Nahrungsmittel, die bei Müdigkeit und Kopfschmerzen helfen.

1. Hafer

Hafer gegen Müdigkeit und Kopfschmerzen

Hafer ist reich an Nährstoffen und sehr gesund. Er stärkt den Organismus und verbessert die körperliche und mentale Leistungsfähigkeit.

Zudem liefert Hafer viel Energie sowie Vitamine und Mineralstoffe, welche die Durchblutung, Herzgesundheit sowie den Stoffwechsel fördern.

Am besten solltest du dieses Getreide zum Frühstück essen, um so tagsüber von den Nährstoffen zu profitieren. Bei Heißhunger ist Hafer ebenfalls eine ausgezeichnete Alternative zu ungesunden Snacks.

2. Nüsse

Nüsse sind kalorienreich und versorgen den Organismus mit Energie und Vitalität.

Sie enthalten Vitamine der B-Gruppe und essentielle Fettsäuren, die sich positiv auf das Nervensystem, das Gehirn und das Herz-Kreislauf-System haben.

Eine kleine Handvoll am Tag ist ausreichend. Nüsse machen satt und lindern Kopfschmerzen und Muskelverspannungen.

3. Milch

Milch gegen Müdigkeit und Kopfschmerzen

Milch enthält Tryptophan und hilft deshalb ebenfalls bei Müdigkeit und Kopfschmerzen. Damit wird nämlich die Serotoninproduktion gefördert und der Gemütszustand verbessert. Serotonin sorgt für ein angenehmes Glücksgefühl.

4. Schokolade

20-30 g Schokolade am Tag verbessern ebenfalls den Gemütszustand und liefern viel Energie.

Da Schokolade viel Fett enthält und reich an Kohlenhydraten und Kalorien ist, solltest du nicht zu viel davon essen. Am besten eignet sich Zartbitterschokolade für eine bessere Leistungsfähigkeit. 

Diese enthält auch wertvolle Antioxidantien, die der Zellalterung vorbeugen.

5. Leinsamen und Chiasamen

Leinsamen gegen Müdigkeit und Kopfschmerzen

Sowohl Leinsamen als auch Chiasamen enthalten Omega-3-Fettsäuren, Eiweiß und Mineralien, die uns Energie geben.

Du kannst sie zu Mixgetränken, Müsli, Brot und anderen Speisen hinzufügen und so im Laufe des Tages von den Nährstoffen profitieren.

6. Linsen

Linsen gelten als die gesündesten Hülsenfrüchte überhaupt, da sie reich an komplexen Kohlenhydraten, Eisen, Eiweiß und anderen Nährstoffen sind, die gegen Müdigkeit ausschlaggebend sind.

Du kannst sie in Suppen, Salate und in vielen anderen gesunden Rezepten verwenden.

7. Bananen

Bananen gegen Müdigkeit und Kopfschmerzen

Die Banane war lange fälschlicherweise als Dickmacher verschrien, doch es handelt sich um eine leckere, sehr gesunde Frucht, die sogar beim Abnehmen helfen kann!

Bananen enthalten mehr Kohlenhydrate als andere Früchte, gelten aber als eine der wirksamsten und köstlichsten natürlichen Energiequellen.

Sie enthält ebenfalls Tryptophan, eine Aminosäure, die wie bereits erwähnt die Serotoninproduktion anregt.

Auch interessant: Karibische Küche: Bananenknödel mit Käsefüllung

8. Grünes Blattgemüse

Grünes Blattgemüse darf in einer ausgewogenen Ernährung nicht fehlen. Die grüne Farbe ist dem enthaltenen Chlorophyll zu verdanken, das zahlreiche gesundheitsfördernde Vorzüge hat.

Grünes Blattgemüse ist kalorienarm, liefert jedoch viel Energie und Vitamine (A, C, B, E und K).

Außerdem zeichnet sich dieses Gemüse auch durch Eisen, Magnesium und Kalium aus, 3 essentielle Mineralien, mit denen die Leistungskraft gestärkt werden kann.

Es empfehlen sich beispielsweise folgende Gemüsesorten:

  • Spinat
  • Mangold
  • Sellerie
  • Brokkoli
  • Kresse
  • Blumenkohl
  • Kohl
  • Rucola
  • Kopfsalat

9. Fleisch

Magerfleisch gegen Müdigkeit und Kopfschmerzen

Magerfleisch enthält wenig Fett und ist reich an Kohlenhydraten und Eiweiß. Das ist wichtig für die Muskelmasse und verbessert die mentale und körperliche Leistungsfähigkeit.

Magerfleisch enthält essentielle Aminosäuren, wie z. B. Tyrosin, welche die Konzentrationsfähigkeit und Wachsamkeit fördern.

Außerdem enthält Magerfleisch Vitamin B12, das gegen Depression und Erschöpfung sehr hilfreich ist.

Beachte, dass diese Nahrungsmittel als Nährstoffquelle in deiner Ernährung dienen, jedoch aber keine Behandlung gegen Müdigkeit und Kopfschmerzen ersetzen.

Diese Lebensmittel sollten regelmäßig auf deinem Speiseplan stehen.

  • Beise, U., Huber, F., & Beise, U. (2018). Müdigkeit. Praxis. https://doi.org/10.1024/1661-8157/a002859
  • Hopf, H. (2012). Kopfschmerzen. Nachrichten Aus Der Chemie. https://doi.org/10.1002/nadc.201290157
  • May, A. (2018). Tipps und Tricks zur Diagnose und Therapie von Kopfschmerzen. Deutsches Arzteblatt International. https://doi.org/10.3238/arztebl.2018.0299
  • Bhaduri, A. (2018). Fatigue. In Springer Series in Materials Science. https://doi.org/10.1007/978-981-10-7209-3_8