8 wissenswerte Dinge über das Kolon

· 11 Februar, 2015
Führe keine aggressive Diäten durch, die versprechen, den Darm zu reinigen. Ein gesunder Darm benötigt eine adäquate Ernährung, die fettarm und ballaststoffreich sein sollte.

Das Kolon ist der letzte Abschnitt im Verdauungssystem. Die wichtigsten Aufgaben sind die Resorption von Wasser, Speicherung von Rückständen, Regulierung des Flüssigkeitshaushalts und die Aufnahme verschiedener Vitamine wie beispielsweise Vitamin K. Die Pflege des Kolons ist deshalb für die Allgemeingesundheit von großer Wichtigkeit. In diesem Artikel erfährst du 8 wissenswerte Dinge über das Kolon.

1. Vorsicht mit Reizdarm

Das Reizdarmsyndrom ist ein weitverbreitetes Leiden, insbesondere bei Frauen. Es macht sich durch Durchfall, Blähungen sowie Verstopfung bemerkbar. Diese Symptome können sogar Monate lang auftreten. Deshalb ist es sehr wichtig, so schnell wie möglich eine Arzt aufzusuchen und eine Diagnose stellen zu lassen.

2. Schlechtes Funktonieren des Kolons bewirkt Durchfall

Wenn das Kolon nicht richtig funktioniert, kommt es zu Problemen bei der Absorption von Nahrungsmitteln und Flüssigkeiten, die in den Organismus gelangen. Dies kann auch die Ursache für Durchfall sein. Damit die Darmwände besser funktionieren, wird der Konsum von Reis, Apfelpüree, Bananen und Toastbrot empfohlen.

3. Verstopfung

verstopfung

Ein schlechtes Funktionieren des Kolons kann auch Verstopfung verursachen, wobei es dafür natürlich auch andere Ursachen gibt. Bei Verstopfung werden insbesondere Ballaststoffe und viel Flüssigkeit empfohlen. 

4. Vorsicht mit Hämorrhoiden

Hämorrhoiden können sehr unangenehm sein und hängen auch mit dem Kolon zusammen. Dabei handelt es sich um eine Entzündung der Venen und Arterien des Rektums oder naher Zonen. Eine richtige Behandlung ist sehr wichtig, auch wenn sich viele darüber schämen. Am besten so schnell wie möglich einen Arzt konsultieren und nicht auf ausreichend Ballaststoffe vergessen!

5. Darmkrebs

In verschiedenen Ländern ist Darmkrebs sehr verbreitet. Da sich gerade in diesem Bereich Rückstände und verschiedene Bakterien ansammeln, kann es vermehrt zu Krebs kommen. Die Diagnose ist einfach, bei Symptomen sollte so schnell wie möglich ein Arzt aufgesucht werden. Dabei wird beispielsweise überprüft, ob Blut im Stuhl ist, eine einfache, schmerzlose Analyse, die jedoch sehr aufschlussreich ist.

6. Lass dich nicht betrügen

ballaststoffe

In den letzten Jahren ist es in Mode gekommen, Kolonbehandlungen und -reinigungen durchzuführen. Dabei ist jedoch große Vorsicht zu raten. Diese Behandlungen sind meist nicht unbedingt wirksam, jedoch sehr aggressiv. Am besten werden natürliche Darmreinigungen mit ballaststoffreichen Nahrungsmitteln durchgeführt.

7. Anatomie des Kolons?

Das Kolon hat eine ungefähre Länge von 1,5 Metern und einen Durchmesser von 6,5 cm. Er streckt sich vom Bauch bis zum Rektum aus. Die Eigenschaften und Funktionen variieren je nach Art, bei den meisten Wirbeltieren sind sie jedoch mehr oder weniger gleich.

8. Gesunde Ernährung

Für eine gute Allgemeingesundheit und einen gesunden Darm ist es von großer Wichtigkeit, auf eine gesunde Ernährung zu achten, die wenig Fett und viele Ballaststoffe enthalten sollte.