8 Lebensmittel für einen ruhigen Schlaf

· 19 September, 2015
Wenn du ruhig durchschlafen möchtest, kann dir die Natur mit diesen Lebensmitteln dabei helfen

Es gibt Tage und manchmal auch Wochen im Jahr, da kann man vor lauter Aufregung, Stress, Wut oder Trauer schlecht schlafen. Wenn du unter solchen nervös bedingten Einschlafstörungen leidest, können dir unsere 8 Lebensmittel für einen ruhigen Schlaf vielleicht helfen.

Einschlafstörungen

Es gibt viele Gründe, warum der Schlaf einfach nicht kommen will, obwohl ganze Schafherden schon durchgezählt sind und das Sandmännchen auch schon da war.

Aufregung vor einer großen Reise, Prüfungsangst, großer Stress oder auch Streit mit nahestehenden Personen können dazu führen, dass man lange wach liegt und nicht ruhig schlafen kann.

Lies auch: Die Kunst, bei einem Streit ruhig zu bleiben: 5 Schlüssel zum Erfolg

Probiere in solchen Situationen diese 8 Lebensmittel für einen ruhigen Schlaf und den Tipp am Ende des Artikels aus! Kombiniere doch einfach mehrere Kräuter zu einem leckeren Tee oder „Gutenachtgetränk“!

Lebensmittel für einen ruhigen Schlaf

Honig tropft den Löffel hinunter

Honig

Dem Honig werden allerlei wunderbare Eigenschaften zugeschrieben. Und jetzt soll er auch noch als Lebensmittel für einen ruhigen Schlaf dienen? Ja!

Die Erklärung dafür ist ganz einfach: Durch seine Süße drosselt er in unserem Körper die Produktion und Ausschüttung von Orexin. Das ist ein körpereigener „Wachmacher“.

Je weniger davon in unserem Blut ist, desto besser können wir einschlafen. Darum also taugt Honig auch als Lebensmittel für einen ruhigen Schlaf!

SojamilchSojamilch

Sojabohnen sind besonders reich an Tryptophan, einem Stoff, durch den das schlaffördernde Glückshormon Serotonin ausgeschüttet wird.

Das wirkt zusätzlich entspannend! Eine warme Sojamilch mit Honig oder ein Sojajoghurt mit Honig und Cashewnüssen (die auch viel Tryptophan enthalten!) fördern das Einschlafen.

KamillenteeKamille

Kamillentee wirkt nicht nur auf Hautirritationen beruhigend, sondern auch auf deine strapazierten Nerven. Ein starker Kamillentee vor dem Einschlafen glättet dein Nervenkostüm buchstäblich und hilft dir, besser einzuschlafen.

Eventuell möchtest du deinen Kamillentee mit folgenden Kräutern, Blüten und Wurzeln noch verbessern?

Frau schläftHopfen

Es scheint, als wisse jedes Kind, dass Hopfen beim Einschlafen hilft. Das scheint auch eines vieler Argumente zu sein, warum das Bier am Abend als „schlaffördernd“ und somit „gesund“ eingestuft wird. Leider ist dem nicht so!

Studien beweisen, dass Alkohol zwar schneller einschlafen lässt, man dann aber nachts öfter aufwacht oder unruhiger schläft, da Alkohol beim Abbau in gewissen Konzentrationen dann anregend wirkt.

Also genau das Gegenteil von dem bewirkt, was man erreichen möchte! Außerdem verkürzt Alkohol die REM Phasen des Schlafes, wodurch der Schlaf weniger erholsam wird.

Es ist also der Hopfen allein, der dich interessieren sollte! Du bekommst ihn getrocknet in der Apotheke und kannst dir daraus einen Tee kochen.

MelisseMelisse

Die Melisse wird gegen Unruhe und Einschlafstörungen angewendet. Die wirksamen Inhaltststoffe sind besonders die darin enthaltenen ätherischen Öle.

Du kannst die leckeren Blätter zum Würzen von Salaten, Smoothies, Shakes oder Gemüse nutzen oder dir einen starken Tee aus getrockneten Melissenblättern zubereiten.

LavendelblütenLavendel

Bei uns ist Lavendel nur in Ziergärten heimisch. Möchtest du Lavendel nutzen, damit er dir beim Schlafen hilft, solltest du darauf achten, dass es sich dabei um den echten Lavendel und nicht um eine Zierform handelt!

Studien haben bewiesen, dass Stoffe, die in ätherischen Öl des Lavendels enthalten sind, die Ausschüttung gewisser Stress- und Angsthormone drosseln. Somit wirkt Lavendel mit Sicherheit gegen Nervosität, beruhigt angstgeplagte Nerven und fördert das Einschlafen.

Du kannst reines, ätherisches Lavendelöl auf einem Stück Würfelzucker einnehmen oder dir aus den getrockneten Blüten (Apotheke) einen Tee kochen.

Baldrian für einen ruhigen SchlafBaldrian

Baldrian ist ein klassisches pflanzliches Mittel, das beruhigend wirkt. Dazu wird die Wurzel verwendet, die du pur in der Apotheke kaufen kannst.

Baldrian schmeckt leider etwas bitter, weswegen er gerne mit anderen Kräutern kombiniert wird, zum Beispiel Hopfen, Lavendel und Melisse.

Ein entspannendes BadWärme & warme Getränke

Du hast kein einziges der oben genannten Lebensmittel im Haus? Macht nichts! Koche dir einen anderen, beliebigen Kräuter- oder Früchtetee und nimm ein heißes Bad oder eine heiße Dusche, während der Tee zieht.

Unser Lesetipp: Abendliche Gewohnheiten, um Erschöpfung zu lindern

Die Wärme des Tees und der Dusche weiten deine Blutgefäße und dein Blutdruck sinkt automatisch. Das macht müde.

Im Zweifelsfall brauchst du also keine bestimmten Kräuter, aber die Kombination oben genannter Lebensmittel, Kräuter, Wurzeln und Blüten mit Wärme ist unschlagbar wirksam!

Du wirst sehen, wie schnell du einschlafen kannst! Gute Nacht – und schlaf gut!

  • Franco, L., Sánchez, C., Bravo, R., Rodríguez, A. B., Barriga, C., Romero, E., & Cubero, J. (2012). The sedative effect of non-alcoholic beer in healthy female nurses. PLoS ONE. https://doi.org/10.1371/journal.pone.0037290