8 Gründe für lumbale Rückenschmerzen

17 März, 2018
Lumbale Rückenschmerzen können sporadisch durch Überlastung auftreten. Wenn es jedoch öfters dazu kommt, solltest du einen Facharzt aufsuchen, um Komplikationen zu verhindern.

Lumbale Rückenschmerzen entstehen oft durch eine Fehlhaltung, Fehlbelastung, langes Sitzen oder Abnutzungserscheinungen der Lendenwirbelsäule. Es handelt sich um ein weit verbreitetes Leiden, das sehr unangenehm sein kann.

Dabei kommt es zu Steifheit, Spannungen und Schmerzen im unteren Rückenbereich. Auch stichartige Schmerzen oder ein Kribbelgefühl sind charakteristisch.

Lumbale Rückenschmerzen erschweren die Durchführung bestimmter Tätigkeiten und schränken die Bewegungsfähigkeit ein. Meist treten sie nur leicht und sporadisch auf, doch du solltest der Ursache auf jeden Fall auf den Grund gehen, um Komplikationen zu verhindern.

In unserem heutigen Beitrag findest du verschiedene Ursachen, die zu lumbalen Rückenschmerzen führen können. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren!

1. Lumbale Arthritis

lumbale Rückenschmerzen

Es handelt sich um eine degenerative Krankheit, bei der es zu Entzündungen in der Wirbelsäule kommt. In der Folge entstehen Schmerzen, Steifheit und es kommt zu einer Bewegungseinschränkung.

  • Meist leiden Gelenke und Bandscheiben altersbedingt an Abnutzungserscheinungen.
  • Auch Überlastung oder Verletzungen können dazu führen.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Kribbelgefühl in den Gelenken: Ursachen und natürliche Behandlung

2. Muskelverzerrung

Eine Muskelverzerrung oder eine Dehnung eines Muskels oder der Bänder im Lendenbereich kann ebenfalls zu Schmerzen führen. Dadurch verliert die Wirbelsäule an Stabilität und es fällt schwer, bestimmte Positionen zu bewahren.

  • Die häufigste Ursache für diese Art von Verletzung sind physische Aktivitätken und abrupte oder sich wiederholende Bewegungen bei bestimmten Sportarten.
  • Auch Übergewicht und andere Krankheiten können dazu führen.

3. Muskelverspannung

Frau hat lumbale Rückenschmerzen

Meist werden lumbale Rückenschmerzen durch die Überlastung der Muskeln verursacht. Eine Muskelverspannung im Lendenbereich führt zu Entzündungen und Schmerz.

  • Dazu kann es durch Fehlbelastung oder auch durch falsche Bewegungen oder Körperhaltungen kommen.

4. Bandscheibenprobleme im Lendenbereich

Ein altersbedingter Bandscheibenschaden wird auch als Diskopathie bezeichnet. Davon können eine oder mehrere Bandscheiben betroffen sein. Eine Behandlung ist wichtig, um Komplikationen zu vermeiden.

  • Durch die Degeneration kommt es zu Schmerzen, Bewegungseinschränkung und Schwierigkeiten, physisch anstrengende Aktivitäten durchzuführen.
  • In der Regel sind die Schmerzen am Morgen nach dem Aufwachen oder nach langem Sitzen stärker.
  • Der Schmerz und ein Kribbelgefühl können sich bis in die Beine ausbreiten, insbesondere wenn auch ein Nerv davon betroffen ist.

Entdecke auch diesen Beitrag: 5 Empfehlungen zur Verbesserung der Körperhaltung und Linderung von Rückenschmerzen

5. Muskelschwäche und lumbale Rückenschmerzen

Muskelschwäche und lumbale Rückenschmerzen

Zu einer Muskelschwäche kann es durch fehlendes Training, eine schlechte Ernährung oder ungesunde Gewohnheiten kommen. Dadurch verlieren Wirbelsäule und Gelenke an Stabilität und werden übermäßig belastet.

  • In der Folge kommt es zu Spannungen im Lendenbereich, was wiederum zu Schmerzen führt, die sich auch auf Arme oder Beine ausweiten können.

6. Frauenleiden

Bestimmte Erkrankungen des weiblichen Fortpflanzungssystems können ebenfalls zu lumbalen Rückenschmerzen führen, die noramlerweise sporadisch auftreten. Eine mögliche Ursache ist beispielsweise das Zusammenziehen der Gebärmutter während der Menstruation.

  • Auch Endometriose oder Blasenbeschwerden könnten dafür verantwortlich sein.
  • Wenn die Schmerzen häufig auftreten und sich im Becken- und unteren Rückenbereich äußern, solltest du dich ärztlich untersuchen lassen!

Hast du diesen Artikel schon gelesen? Das hilft bei Menstruationsbeschwerden!

7. Magen und Darmprobleme als Ursache für lumbale Rückenschmerzen

Magen und Darmprobleme als Ursache für lumbale Rückenschmerzen

Meist werden lumbale Rückenschmerzen auf Probleme mit der Wirbelsäule zurückgeführt, doch auch Probleme mit dem Verdauungssystem können sich dahinter verstecken. 

  • Ein Magengeschwür kann beispielsweise zu Schmerzen im Mastdarm oder Verstopfung führen, die sich ähnlich wie lumbale Rückenschmerzen äußern.

Noch eine Leseempfehlung: Stärke deine Knochen und lindere Gelenkschmerzen mit diesem natürlichen Drink

8. Nierenkrankheiten

Wenn du immer wieder an lumbalen Rückenschmerzen leidest, solltest du dich untersuchen lassen, um eine Nierenerkrankheit auszuschließen. In diesem Fall kommt es zusätzlich zu den Rückenschmerzen meist auch zu anderen Beschwerden.

  • Der Schmerz macht sich im unteren und mittleren Rückenbereich bemerkbar. In der Regel sind Nierensteine oder Entzündungen im Harntrakt dafür verantwortlich.
  • Zusätzlich kann es zu Farbveränderungen und Geruch des Harns kommen. Auch leichtes Fieber oder ein brennendes Gefühl beim Harnlassen sind mögliche Symptome.

Du leidest häufig an Rückenschmerzen im Lendenbereich? Wenn diese nicht auf deine Haltung oder eine übermäßige Belastung zurückzuführen sind, solltest du dich auf jeden Fall ärztlich untersuchen lassen, um die Ursachen herauszufinden.

Es muss kein ernstes Problem sein, doch eine rechtzeitige Behandlung kann oft Komplikationen verhindern.

Auch interessant