7 Symptome einer Lebervergiftung

· 21 Januar, 2015
Ist deine Haut sensibler als gewöhnlich? Leidest du an Juckreiz und anderen Beschwerden? Fühlst du dich auch müde und schwach? Dann ist es möglich, dass deine Leber krank ist und dir Energie raubt.

Die Leber ist für die Ausführung grundlegender Funktionen verantwortlich. Produktion von Proteinen, Glukose, Eisen- und Cholesterinstoffwechsel, Ausscheidung von Schadstoffen oder Fremdkörpern usw. Eine Lebervergiftung kann gefährlich sein.

Es außerordentlich wichtig, dieses Organ entsprechend zu pflegen. In diesem Artikel erfährst du mehr über Symptome, die bei einer Lebervergiftung auftreten können. 

Symptome einer Lebervergiftung

Die Leber zählt nach dem Gehirn zu den komplexesten Körperorganen. Das korrekte Funktionieren dieses Organs ist für die Allgemeingesundheit von großer Wichtigkeit.

Nicht nur eine ausgewogene Ernährung ist für die Pflege der Leber wichtig, auch verschiedene Lebensgewohnheiten spielen dabei eine außerordentliche Rolle.

Ein aktives, gesundes Leben ohne Tabak, Seßhaftigkeit, Alkohol oder einem exzessiven Arzneimittelkonsum beugt Vergiftungen und anderen Leberbeschwerden vor. 

1. Magenkrämpfe und Blähungen

gesundheit-schmerz-leber

Wenn Hände, Knöchel, Füße oder der Bauch anschwellen ist dies noch lange kein Grund zur Besorgnis, es kann hin und wieder vorkommen. Zum Problem werden diese Beschwerden jedoch, wenn sie kontinuierlich vorhanden sind.

Lesetipp: Naturheilmittel, die bei einer Leberentzündung helfen

Wenn du beispielsweise täglich an Blähungen leidest, Verdauungsbeschwerden und Bauchschmerzen hast. Oft sind diese Beschwerden darauf zurückzuführen, dass die Leber nicht richtig funktioniert und sich die Schadstoffe im Organismus ansammeln.

Dabei besteht die Gefahr einer Aszites (Bauchwasser). Wenn du also an diesen Symptomen leidest, solltest du dich ärztlich untersuchen lassen.

2. Farbveränderungen des Urins oder des Stuhlgangs

hämorrhoiden

Falls du Farbveränderungen des Urins oder des Stuhlgangs beobachtest oder sogar Blutspuren zu sehen sind, solltest du auf jeden Fall eine ärztliche Untersuchung durchführen lassen.

Natürlich können diese durch verschiedenste Krankheiten ausgelöst werden, doch sehr häufig besteht ein Zusammenhang zur Leber oder zu den Nieren. Der Harn kann beispielsweise durch eine Bilirubinkonzentration eine dunklere Farbe annehmen.

3. Gelbsucht

gelbsucht

Gelbsucht zählt zu den eindeutigsten Symptomen. Die gelbliche Haut- oder Augenfarbe oder eine gelbliche Verfärbung der Nägel steht mit einer erhöhten Bilirubinkonzentration im Zusammenhang. 

Diese Substanz ist für eine korrekte Verdauungsfunktion grundlegend, doch wenn die Leber nicht richtig funktioniert, wird sie danach nicht korrekt eliminiert und konzentriert sich im Organismus, was wiederum zu der typisch gelblichen Färbung führt, die auf eine Lebererkrankung hinweist.

4. Erhöhte Hautsensibilität

juckreiz-haut

Juckreiz, Kribbeln und andere Hautbeschwerden können u.a. damit zusammenhängen, dass die Schadstoffe von der Leber nicht richtig gefiltert werden und sich deshalb im Körper ansammeln.

Lesetipp: Die richtige Ernährung bei einer Fettleber

Dabei muss es sich jedoch um starke Beschwerden handeln, ein Arzt kann für die Aufklärung der Ursachen sorgen. Hautjuckreiz kann nämlich verschiedenste Auslöser haben und muss nicht unbedingt durch Leberbeschwerden verursacht werden.

5. Sodbrennen

magen

Ein Völlegefühl, Blähungen und Atembeschwerden sowie Sodbrennen sind Beschwerden, die auf eine Lebervergiftung hinweisen können.

Da dieses Organ bei der Verdauung eine wichtige Rolle spielt, können bei Störungen die genannten Symptome auftreten. Um die genauen Ursachen herauszufinden, ist eine ärztliche Untersuchung erforderlich.

6. Durchfall 

bauchschmerzen

Nicht nur Magenbeschwerden, Sodbrennen, Übelkeit oder Druckgefühl im Magen können auf Leberbeschwerden hinweisen.

Auch häufiger Durchfall durch ein schlecht funktionierendes Verdauungs- und Reinigungssystem können im Zusammenhang mit der Leber stehen. Auch in diesem Fall ist eine ärztliche Untersuchung erforderlich, um die genauen Ursachen herauszufinden.

7. Allgemeine Erschöpfung

erschöpfung

Nicht nur allgemeine Erschöpfung, auch Unwohlsein, Schwäche und ständige Schläfrigkeit können auf eine Lebervergiftung hinweisen. Dies kann vorkommenn, wenn die Leber überlastet ist und der Körper deshalb zu wenig Energie hat. 

Du solltest beobachten, ob du zusätzlich Symptome wie Wassereinlagerungen, schlechte Verdauung, Magenschmerzen oder Juckreiz aufweist. Auf jeden Fall einen Arzt besuchen, um abzuklären, wo genau sich die Ursachen des Problems befinden. Die Gesundheit steht an erster Stelle!