7 Körperteile, die nicht lebenswichtig sind

· 25 Januar, 2018
Zwar hat jedes Organ und jeder Körperteil bestimmte Funktionen, doch wenn es nicht anders möglich ist, kann man auch ohne bestimmte Körperteile überleben. 

Der menschliche Körper ist erstaunlich und hat für die Wissenschaft noch immer viele Überraschungen parat. Er ist sehr komplex, wobei jedes Organ und jeder Körperteil ganz bestimmte Funktionen ausübt. Doch nicht alle Körperteile sind lebenswichtig! 

Wenn es nicht anders geht, kann man nach einem Umfall, nach einer Krankheit oder bei einer Fehlbildung auch ohne bestimmte Körperteile ohne größere Beschwerden leben.

Manche Organe haben beispielsweise im Laufe der Evolution an Wichtigkeit verloren und sind nicht lebenswichtig, andere haben zwar sehr wichtige Funktionen, sind jedoch trotzdem nicht unbedingt nötig. 

Um welche Organe oder Körperteile handelt es sich? Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren.

1. Mandeln sind nicht lebenswichtig

Mandeln sind nicht lebenswichtig

Die Mandeln sind Teil des Immunsystems, jedoch trotzdem nicht unbedingt lebenswichtig. Ihre Aufgabe ist es, die Atemwege vor Bakterien oder anderen Krankheitserregern zu schützen, doch ab einem Lebensalter von drei Jahren sind sie nicht mehr unbedingt notwendig.

In manchen Fällen werden die Mandeln schon frühzeitig entfernt, um gesundheitliche Beschwerden zu verhindern. 

  • Wenn die Mandeln ständig entzündet sind, empfehlen die meisten Ärzte die Entfernung.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: 5 natürliche Heilmittel gegen Blasenentzündungen

2. Blinddarm

Der Blinddarm ist eine 6 bis 8 cm lange Verlängerung des Dickdarms auf der rechten Bauchseite.

  • Wenn es zu einer Blinddarmentzündung kommt, wird der Wurmfortsatz normalerweise entfernt, um Komplikationen zu verhindern.
  • Der Blinddarm ist nicht lebenswichtig und hat keinen weiteren Einfluss auf die Gesundheit des Patienten.

Hast du diesen Artikel schon gelesen? 7 Symptome einer Blinddarmentzündung

3. Milz

Milz ist nicht lebenswichtig

Die Milz ist ein Filter für Blut und Krankheitserreger und spielt deshalb für die Gesundheit eine sehr wichtige Rolle: sie hilft im Kampf gegen Infektionen und ist Teil des Immunsystems.

Sie befindet sich im linken Oberbauch unter dem Zwerchfell. Trotz der wichtigen Aufgaben ist die Milz jedoch nicht unbedingt lebenswichtig. Wenn es zu Verletzungen oder bestimmten chronischen Krankheiten kommt, kann sie deshalb entfernt werden.

  • Auch nach der Entfernung können Betroffene ein ganz normales Leben führen, allerdings müssen sie bestimmte Maßnahmen treffen, um sich vor Infektionen zu schützen.

4. Fortpflanzungsorgane

Fortpflanzungsorgane wie die Eierstöcke, die Gebärmutter oder die Hoden haben eindeutige Funktionen, sind jedoch nicht lebenswichtig und können entfernt werden, wenn dies aufgrund von bestimmten Krankheiten notwendig ist.

In den meisten Fällen werden diese Organe bei Krebskrankheiten entfernt, um die Ausbreitung der bösartigen Tumorzellen zu verhindern. Doch auch bei anderen Erkrankungen kann eine Entfernung notwendig sein.

  • Die Entfernung dieser Organe hat meistens keine ernsten Folgen für die Betroffenen. Durch Hormontherapien können gewisse Funktionen dieser Organe ersetzt werden. 

5. Niere

Niere ist nicht lebenswichtig

Wir alle wissen, wie wichtige die Nieren für die Gesundheit sind. Sie filtern das Blut, sind für die Harnproduktion zuständig und auch für bestimmte Funktionen anderer Organe unerlässlich. 

Doch wir haben zwei davon: Nur eine Niere ist lebenswichtig. Manche Menschen kommen mit nur einer Niere zur Welt, verlieren eine Niere durch einen Unfall oder eine Krankheit. Manche spenden sogar eine Niere, um anderen zu helfen.

  • Menschen, die nur eine Niere haben, haben normalerweise eine normale Lebenserwartung und die Konsequenzen sind sehr gering.
  • Doch es müssen gewisse Maßnahmen getroffen werden, um Schäden zu vermeiden und die vorhandene Niere zu schützen.

6. Gallenblase

Es handelt sich um ein kleines Hohlorgan, das birnenförmig ist und sich hinter der Leber versteckt. Die wichtigste Aufgabe der Gallenblase ist die Speicherung und Eindickung der von der Leber produzierten Galle, die für die Verdauung benötigt wird.

Bei einer Erkrankung dieses Organs kann die Gallenblase jedoch ohne schwerwiegende Konsequenzen entfernt werden, denn sie ist nicht unbedingt lebenswichtig. Dies ist beispielsweise oft bei Gallensteinen oder Krebs der Fall.

  • Zwar ist die Gallenblase für die Verdauung wichtig, doch trotzdem kann man problemlos ohne dieses Organ leben.
  • Manche Patienten leiden nach der Entfernung an Durchfall oder Blähungen, doch nur wenn sie bestimmte Nahrungsmittel verzehren.

Lesetipp: Getränke, um deine Nieren zu unterstützen

7. Magen

Magen ist nicht lebenswichtig

Unglaublich aber wahr: auch ohne Magen kann ein Mensch leben! Bei einer Gastrektomie wird der Magen vollständig entfernt, bei einer Magenresektion teilweise. Diese Maßnahme ist in der Behandlung von Krebs manchmal notwendig.

In diesem Fall wird der Dünndarm direkt mit der Speiseröhre verbunden. Allerdings müssen die Patienten danach mehrere Wochen lang künstlich ernährt werden.

  • Es handelt sich um einen komplizierten chirurgischen Eingriff, der auch danach eine strikte Behandlung erfordert.
  • Patienten können die meisten Nahrungsmittel einnehmen, doch nur in kleinen Mengen.
  • Es empfiehlt sich zusätzlich die Einnahme verschiedener Nahrungsergänzungsmittel, um die Nährstoffe besser aufnehmen zu können.

Noch ein interessanter Artikel bevor du gehst: Heilmittel gegen Magenschleimhautentzündung

Du solltest deinen Körper zwar so gut wie möglich schützen und pflegen, doch wenn trotzdem Probleme auftreten, sind nicht alle Organe lebenswichtig und können entfernt werden, falls es keine andere Lösung gibt.