7 Getränke, welche die Gesundheit von Leber und Bauchspeicheldrüse fördern

Durch die Pflege von Leber und Bauchspeicheldrüse, indem man bestimmte Nahrungsmittel nutzt, um den Organismus von Schadstoffen zu befreien, kann man auch die Allgemeingesundheit verbessern.

Der moderne Lebensstil und die oft mangelhafte Ernährung beeinträchtigen häufig die Gesundheit von Leber und Bauchspeicheldrüse.

Je mehr die Lebensmittel verarbeitet sind, umso mehr Probleme entstehen für diese beiden äußerst wichtigen und sehr sensiblen Organe.

Tabak, Bewegungsmangel, Zuckerkonsum oder gewisse Ernährungsgewohnheiten, wie Marmelade oder abgepackter Saft anstatt frisches Obst zu konsumieren, tun deiner Gesundheit nichts Gutes.

Wenn du nach einem anstrengenden Arbeitstag müde nach Hause kommst, breitest du dir vielleicht in Eile ein Fertiggericht zu oder holst dir etwas aus der Tiefkühltruhe. Doch am besten und gesündesten sind noch immer natürliche, frisch zubereitete Speisen, die alle Antioxidantien, Mineralstoffe und Vitamine enthalten.

Wir sind uns bewusst darüber, dass eine gesunde Ernährung aus zwei Gründen nicht immer einfach ist: es mangelt erstens an Zeit und zweitens an Willenskraft.

Wir laden dich jedoch ein, auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung zu achten, um dein Wohlbefinden und deine Gesundheit zu erhalten. Anschließend findest du verschiedene Möglichkeiten, die dir helfen, deine Leber und deine Bauchspeicheldrüse zu pflegen.

Wenn diese beiden Organe gut funktionieren, wirst du dies innerlich und äußerlich spüren. Es lohnt sich!

1. Natürlicher Saft mit Roter Beete und Karotte

Eine Vergrößerung oder Schwellung der Leber, die fachsprachlich auch als Hepatomegalie bezeichnet wird, kann verschiedene Ursachen haben: zu viel Fett in der Leber, eine Viruserkrankung, Hepatitis…

Der Arzt muss den genauen Auslösern auf den Grund gehen und eine dementsprechende Behandlung einleiten.

Zusätzlich solltest du auf eine gesunde Ernährung achten und diesen ausgezeichneten Saft regelmäßig trinken, der die Gesundheit von Leber und Bauchspeicheldrüse fördert.

So wird das Getränk zubereitet:

Zutaten

  • 1 Rote Beete
  • 1 Karotte
  • 5 Esslöffel Zitronensaft (50 ml)
  • 1 Glas Wasser (200 ml)

Zubereitung

  • Als Erstes werden die Rote Beete und die Karotte gut gewaschen und in Stücke geschnitten, um die Verarbeitung zu erleichtern.
  • Danach beide Zutaten mit dem Wasser und dem Zitronensaft im Standmixer oder Blender gut verarbeiten.

Trinke dieses Getränk am besten am Morgen auf nüchternen Magen, es wird dir gut tun!

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Köstlicher Bananen-Kurkuma-Shake für die Leberreinigung

2. Grüner Tee

grüner Tee für die Leber

Auch grüner Tee kann sehr hilfreich sein, um die Gesundheit von Leber und Bauchspeicheldrüse zu unterstützen.

  • Dieser hilft nicht nur gegen die Schwellung, sondern kann durch die darin enthaltenen Katechine auch die Funktionstüchtigkeit optimieren.
  • Grüner Tee leitet auch Fett aus der Leber aus und fördert die Regeneration dieses Organs, da dieses Getränk sehr wertvolle Antioxidantien liefert.

Es ist jedoch notwendig, die empfohlene Menge nicht zu überschreiten: Trinke davon nicht mehr als eine Tasse täglich!

3. Avocado

Die Avocado ist reich an Gluthation, ein Tripeptid, das aus Aminosäuren gebildet wird, und der Leber und der Bauchspeicheldrüse beim Abbau von Schadstoffen hilft.

Darüber hinaus ist nicht zu vergessen, dass die Avocado reich an einfach ungesättigten Fettsäuren ist, die sehr wichtig und gesund sind.

Diese pflegen insbesondere die Arterienwände und wirken gegen schlechtes Cholesterin (LDL), das so von der Leber einfacher verstoffwechselt wird.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: 6 einfache Übungen gegen abdominale Schwellungen und für eine bessere Verdauung

4. Olivenöl für Leber und Bauchspeicheldrüse

Olivenöl für Leber und Bauchspeicheldrüse

Biologisches Öl aus erster Kaltpressung, wie zum Beispiel Olivenöl, Hanföl oder Leinöl, ist ausgezeichnet für die Gesundheit von Leber und Bauchspeicheldrüse.

  • Vergiss jedoch nicht, diese in bescheidenem Ausmaß zu konsumieren, und achte insbesondere auf die Qualität! Eine kleine Menge in Salaten oder auf einem Vollkorntoastbrot usw. ist ideal.

Damit können Schwellungen reduziert und schädliche Stoffe ausgeleitet werden, der Organismus wird davon sehr profitieren.

5. Alternative Kornsorten

Darunter verstehen wir verschiedene Quellen, die reich an Ballaststoffen, Proteinen und Mineralien sind, jedoch relativ selten in der traditionellen Küche verwendet werden. Sie enthalten jedoch wichtige und sehr vorteilhafte Nährstoffe.

  • Hirse, Quinoa oder Buchweizen sind Beispiele dafür.
  • Diese enthalten wichtige Enzyme, die die Verdauung fördern und Schwellungen lindern. Damit kann auch der Cholesterinspiegel reguliert und so die Herzgesundheit gepflegt werden.

Du findest diese Sorten in gut sortierten Lebensmittelgeschäften. Baue sie regelmäßig in deine Ernährung ein, um von allen Vorteilen zu profitieren.

6. Artischocke

Artischocke für die Leber

Artischocken sind bekanntlicherweise für die Leber ausgezeichnet. Sie schmecken lecker und können perfekt zu einem leichten Abendessen verarbeitet werden.

  • Diese Gemüsesorte pflegt nicht nur die Leber, sondern auch die Bauchspeicheldrüse und die Gallenblase.
  • Sie fördert die Fettverdauung, reduziert Schwellungen und aktiviert die Leberfunktionen. Auch bei einer Fettleber empfiehlt sich der regelmäßige Verzehr von Artischocken!
  • Damit können auch Schadstoffe ausgeleitet und die Darmperistaltik verbessert werden.

Bereite dir abends Artischocken mit etwas Olivenöl, Essig und Zitrone zu.

Lesetipp: Artischocke: die essbare Blüte

7. Papaya

Diese köstliche exotisch Frucht fördert die Verdauung und hat auch noch andere sehr nützliche Eigenschaften.

Sie enthält Flavonoide, wie Cryptoxanthin, und reduziert deshalb das schlechte Cholesterin (LDL) und bremst die Zelloxidation. Darüber hinaus hilft die Papaya gegen Schwellungen der Leber und Bauchspeicheldrüse.

Entdecke auch diesen Artikel: 6 Shakes mit Papaya auf die du nicht mehr verzichten wirst

Zweifle nicht daran, von all diesen Nahrungsmitteln zu profitieren, um diese beiden lebenswichtigen Organe gesund zu halten. Du wirst dich dadurch auch einer guten Allgemeingesundheit erfreuen!

Auch interessant