7 Fettverbrenner

Es empfehlen sich 4 Mahlzeiten am Tag mit kleinen Portionen. Zwei bis drei Äpfel am Tag können die Fettverbrennung fördern. Zusätzlich zu einem Apfel zum Frühstück ist auch frischer Apfelsaft empfehlenswert.

Im Bauchbereich bilden sich besonders gerne unschöne Fettpölsterchen. Zusätzlich zu einer ausgewogenen Ernährung und ausreichend Bewegung empfehlen wir, folgende Fettverbrenner in den täglichen Speiseplan aufzunehmen. Mit etwas Durchhaltevermögen und Ausdauer wirst du es schaffen, dein Idealgewicht zu erreichen. 

Empfehlungen, um Bauchfett abzubauen

Falsche Lebensgewohnheiten, zu wenig Bewegung sowie eine unausgewogene Ernährung können Übergewicht zur Folge haben. Oft setzen sich die Fettpölsterchen im Bauchbereich an. Wundermittel gibt es dagegen leider keine, wer einen flachen Bauch möchte, muss kleine Opfer bringen und Durchhaltevermögen und viel Willenskraft aufbringen. Lebensmittel, die Flüssigkeitseinlagerungen oder Fettreserven fördern, sollten weitgehendst vermieden werden. Hier ein paar Tipps:

  • Jeden Tag 2 Liter Wasser trinken, zusätlich auch natürliche Fruchtsäfte.
  • Raffiniertes Mehl sowie industriell gefertigte Nahrungsmittel und Süßigkeiten vermeiden.
  • Den Salzkonsum reduzieren, Salz fördert nämlich Flüssigkeitsretentionen.
  • Jeden Tag etwas Sport treiben. Wer konstant ist und beispielsweise täglich eine halbe Stunde lang läuft, kann damit sehr viel für die Gesundheit tun.
  • Diät halten heißt nicht, nichts mehr zu essen. Es werden 4 Mahlzeiten täglich empfohlen: das außerordentlich wichtige Frühstück, das Mittagessen, eine kleine Jause und das Abendessen. Am besten kleine Mengen essen, dafür aber kein Essen auslassen.

Fettverbrenner

1. Apfel

apfel

Wie wär´s mit einem leckeren Apfel zum Frühstück? Viele Ernährungsberater empfehlen dies, beispielsweise zusammen mit einer Tasse Haferflocken. Äpfel sind ausgezeichnete Fettverbrenner. Sie enthalten wertvolle Nährstoffe, Vitamin C, Flavonoide und Betacarotin. Wenn eine gute Wirkung erzielt werden soll, müssen jedoch mindestens 2 –  3 Äpfel täglich gegessen werden. Zusätzlich zu dem Apfel beim Frühstück kann beispielsweise frischer Apfelsaft zubereitet werden. Ein Saft aus einem Apfel und roter Beete ist perfekt zum Abendessen.

2. Banane

banane

Eine Banane hat zwischen 75 und 130 Kalorien. Sie enthält viel Kalium, Kalzium, Magnesium und verschiedene Vitamine. Diese leckere Frucht wirkt wie ein isotonisches Getränk und wird mindestens einmal täglich empfohlen. Ausreichend Obst fördert nicht nur den Fettabbau, sondern verbessert auch die Allgemeingesundheit. Eine Banane am Vormittag oder am Nachmittag statt einer Jause versorgt dich mit Energie und wertvollen Nährstoffen.

3. Sellerie

Auch Sellerie sollte auf dem täglichen Speiseplan nicht fehlen. Diese Gemüsesorte hilft bei der Fettverbrennung und kann sehr vielseitig verwendet werden. Sellerie enthält Vitamin C, Kalzium und ausgezeichnete Eigenschaften, die beim Abnehmen helfen.

4. Meeresfrüchte

meeresfrüchte

Meeresfrüchte sind nicht billig, wir empfehlen diese jedoch trotzdem drei Mal in der Woche. Sie enthalten einfach ungesättigte Fettsäuren und Omega 3, die helfen überschüssiges Fett abzubauen. Auch liefern sie wichtige Vitamine und Mineralstoffe.

5. Avocado

avocado

Viele denken, dass Avocados Dickmacher sind, doch das ist nicht der Fall. Diese wertvolle Frucht enthält Ölsäure, die sättigend wirkt und Hungergefühle hinauszögert oder gar nicht aufkommen lässt. Außerdem zeichnen sich Avocados durch einen hohen Ballaststoffanteil aus, was sehr förderlich ist, um Fett abzubauen. Es wird deshalb empfohlen Avocados in Maßen zu essen (eine täglich), sie schmecken köstlich und können sehr vielseitig beispielsweise in Salaten oder Suppen verwendet werden.

6. Kirschen

kirschen

Kirschen sind köstlich! Außerdem sind sie sehr gesund, wirken verdauungsfördernd, sind gut für´s Herz und senken sowohl den Cholesterin- als auch den Harnsäurespiegel, außerdem regulieren sie den Stoffwechsel und wirken sättigend. Kirschen enthalten zahlreiche Antioxidantien und werden deshalb, insbesondere in der Saison, sehr empfohlen. Handelsübliche Säfte sind jedoch weniger hilfreich, da sie viele wertvolle Eigenschaften verloren haben. Es handelt sich meist nur um Erfrischungsgetränke mit Zucker, die nichts zur Fettverbrennung beitragen.

7. Tomaten

tomate

Auch Tomaten sind köstlich und sehr vielseitig verwendbar: In Salaten, Saucen oder anderen Speisen lassen sie sich perfekt kombinieren. Tomaten helfen auch, die Ansammlung von Lipiden im Blut zu reduzieren. Sie wirken reinigend und sorgen dafür, dass sich kein Fett ansammelt. Tomaten sollten deshalb auf dem täglichen Speiseplan auf keinen Fall fehlen!

Kategorien: Abnehmen Tags:
Auch interessant