6 Rechte, die starke Frauen definieren

18 Januar, 2018
Sie sind zwar glücklich in Gesellschaft, doch starke Frauen brauchen niemanden, um sich komplett zu fühlen. Sie sind auch alleine zufrieden und wissen, dass sie sich das Beste verdient haben. 

Starke Frauen wissen es, Fehler in Stärken umzuwandeln, um zum Ziel zu gelangen. Sie wissen, dass sie es sich verdient haben, alles zu erreichen, was sie sich vornehmen.

Noch bis vor kurzem war von dem „schwachen Geschlecht“ die Rede, Frauen haben lange für ihre starke Rolle in der Gesellschaft gekämpft, doch noch immer ist viel zu tun.

In unserem heutigen Artikel geht es uns um die Definition einer starken Frau. Natürlich hat dies nichts mit ihrer Muskelkraft oder Körpergröße zu tun. Eine starke Frau zeichnet sich durch bestimmte Charaktereigenschaften aus, mit denen sich viele unserer Leserinnen identifizieren werden.

1. Recht: Starke Frauen akzeptieren die eigene Verletzlichkeit

starke Frau hat Blumen in den Händen

Zu wissen, dass man verletzlich ist, ermöglicht es, die eigenen Gefühle zu akzeptieren, Schmerzen zu verstehen und Leidenschaften zu experimentieren. Starke Frauen wissen dadurch, was wichtig für sie ist und was sie mit anderen verbindet.

  • Verletzlichkeit hat nichts mit Schwäche zu tun, ganz im Gegenteil. Denke an jene Menschen, die ihre Gefühle ständig verstecken, die ihre Augen verschließen und Dinge, die Schmerzen bereiten nicht akzeptieren oder verarbeiten.
  • Sie bauen langsam eine Mauer um sich auf, um ihr Leiden zu verbergen und ihren tatsächlichen emotionalen Bedürfnissen aus dem Weg zu gehen.

Diese Art von Dynamik ist eine Quelle großen Leidens, eine angsteinflößende Unreife. Denn stark ist nicht, wer sich versteckt oder den Blick abwendet, wenn etwas schmerzt.

Stark ist, wer sich erlaubt, verletzlich zu sein, um Schmerzen zu akzeptieren, zu verstehen und zu überwinden, um sich persönlich weiterzuentwickeln. 

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Frauenfreundschaften gegen Stress

2. Recht: Starke Frauen nehmen sich die Freiheit, im Leben zu wählen und Entscheidungen zu treffen

Starke Frauen wählen, treffen Entscheidungen und gehen ohne Angst nach vorne. Sie versuchen nicht, anderen zu gefallen, jeder Schritt auf ihrem Weg erfolgt durch persönliche Entscheidungen. 

  • Sie lassen sich keine Bedingungen stellen, doch sie hören zu, akzeptieren andere Meinungen und Ratschläge. Sie werten diese aus und treffen dann unabhängig von anderen ihre eigenen Entscheidungen.
  • Starke Frauen haben keine Angst, ihren eigenen Weg zu wählen, auch wenn dieser kompliziert und schwierig ist, sie haben keine Angst davor, Dinge oder Personen zurückzulassen, die nicht gut für sie sind. Wenn jemand versucht, ihre Flügel zu stutzen, ihre Illusion oder ihr Selbstwergefühl zu zerstören, dann gehen sie alleine weiter.

Entdecke auch diesen Artikel: Lerne, in einer Beziehung Grenzen zu setzen

3. Recht: Starke Frauen erlauben sich, die Einsamkeit zu lieben

Starke Frauen erlauben sich, die Einsamkeit zu lieben

Eine starke Frau ist nicht von einem Partner abhängig, um sich komplett oder erfüllt zu fühlen. Sie ist bereits komplett und mit sich selbst zufrieden und glücklich.

  • Deshalb haben starke Frauen glückliche Beziehungen: sie haben es nicht notwendig, dass eine andere Person ihre Leere füllt oder ihre Wunden heilt. Sie sind selbst fähig, dem Partner das Beste von sich zu geben, um eine starke, glückliche und reife Beziehung aufzubauen.
  • Starke Frauen wissen auch ihre Zeit alleine zu genießen.
  • Diese Augenblicke sind kleine Geschenke, die sie sich selbst machen, um einen gesunden inneren Dialog aufzubauen, an die Gegenwart zu denken und von der Zukunft zu träumen.

Noch ein interessanter Artikel: 3 Geheimnisse des Glücks, die in alten Lebensweisheiten zu finden sind

4. Recht: Starke Frauen investieren in ihre persönliche Entwicklung

Starke Frauen opfern sich nicht ausschließlich für andere auf, um sich selbst komplett zu vergessen und ihr Selbstwertgefühl oder ihre eigene Gesundheit zu zerstören.

  • Starken Frauen ist eines ganz bewusst: sie sind wichtig, wertvoll und haben sich die Liebe der ganzen Welt verdient, insbesondere ihre gesunde Eigenliebe.
  • Denn ohne Eigenliebe macht nichts Sinn: wenn man keine Zeit, Energie und Aufmerksamkeit in sich selbst investiert, kann man auch anderen nichts geben.

Hier handelt es sich nicht um Egoismus, sondern um ein psychologisches und emotionales Gleichgewicht!

5. Recht: Starke Frauen sagen anderen ihre Meinung und leben nach ihren eigenen Werten

starke Frauen sind starke Mütter

Starke Frauen behaupten sich selbst und dominieren die Kunst, ihre eigenen Rechte und auch die Rechte anderer geltend zu machen.

Im Einklang mit den eigenen Idealen zu leben ist ein Synonym für Freiheit und Glückdiese Einstellung ermöglicht ein Zusammenleben, bei dem niemand untergeordnet ist.

Starke Frauen tun ihre Meinung kund, ohne Angst zu haben, was andere darüber denken könnten. Es ist außerordentlich wichtig für sie, sich anderen gegenüber gleichberechtigt zu fühlen.

Lesetipp: „Mikroaggressionen“: die großen Feinde von Paarbeziehungen

6. Recht: Starke Frauen lieben und werden geliebt

Starke Frauen lieben auf intensive, authentische und reife Art. Sie bereichern damit die von ihnen geliebten Personen: den Lebenspartner, ihre Familie und Freunde.

  • Es handelt sich um eine mutige Liebe, die umarmt, inspiriert, von innen wärmt und wertschätzt.
  • Sie vergessen auch nicht, dass sie sich die schönste Liebe verdient haben, die sie wachsen lässt und nicht schmerzt.

Noch ein interessanter Artikel bevor du gehst: Oxytocin: das Hormon der Liebe, hat auch seine dunklen Seiten

Wir sind uns ganz sicher, dass viele unserer Leserinnen starke Frauen sind und sein werden. Es gibt kein schwaches Geschlecht, nur starke Personen, die für sich und für andere kämpfen, um das Beste aus ihrem Leben zu machen.

Starke Frauen wissen, dass sie durch ihre Erfahrungen Kraft erlangen, sie besitzen ein mutiges Herz und eine Persönlichkeit, die nicht weiß, was „aufgeben“ bedeutet…

Auch interessant