6 Hausmittel für eine bessere Durchblutung

30 Januar, 2016
Cayennepfeffer ist reich an Antioxidantien. Er kann helfen, überschüssige Lipide auf natürliche Weise auszuscheiden und das Blut zu reinigen, was wiederum die Durchblutung fördert.

Die Versorgung aller Organe mit Blut, Sauerstoff und Nährstoffen ist grundlegend für die Gesundheit. Wir stellen dir heute deshalb verschiedene Hausmittel für eine bessere Durchblutung vor.

Dass Durchblutungsstörungen schwerwiegende Folgen haben können, ist allgemein bekannt. Auch über mögliche Ursachen wissen die meisten Bescheid: falsche Ernährung, erhöhte Blutfettwerte, Bewegungsmangel, ungesunde Lebensgewohnheiten…

Dadurch kann es zur Verhärtung oder Verstopfung der Arterien kommen, wodurch der Blutfluss gestört wird. In der Folge können ernste Herz-Gefäß-Krankheiten, Diabetes oder Leber- und Nierenschäden entstehen.

Folgende Hausmittel für eine bessere Durchblutung können Vorsorge leisten. 

1. Ingwertee für eine bessere Durchblutung

Ingwer für eine bessere Durchblutung

Die Ingwerwurzel zeichnet sich durch entzündungshemmende und antikoagulatorische Wirkstoffe aus, die genutzt werden können, um Durchblutungsstörungen zu behandeln.

Du kannst verschiedenste Speisen mit Ingwer würzen. Darüber hinaus empfehlen wir dir Ingwertee, um von all den Vorteilen dieser Wurzel zu profitieren. 

Wir empfehlen dir auch diesen Artikel: Bessere Durchblutung in Händen und Füßen

Zutaten

  • 1 Esslöffel geriebene Ingwerwurzel (10 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen und den Ingwer dazugeben.
  • Lasse diesen Aufguss 10 Minuten abgedeckt ziehen und trinke davon jeden Tag eine Tasse.

2. Schachtelhalmtee für eine bessere Durchblutung

Schachtelhalm wirkt stark entwässernd und unterstützt so die Ausleitung von im Gewebe eingelagerten Flüssigkeiten. Darüber hinaus verbessert dieses Kraut die Durchblutung und lindert Schwellungen.

Zutaten

  • 2 Esslöffel Schachtelhalm (20 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen und damit den Schachtelhalm überbrühen.
  • Lasse den Tee 10 Minuten wirken. Danach kannst du ihn absieben und trinken.
  • Es empfehlen sich bis zu 2 Tassen täglich. Trinke den Tee jedoch mindestens dreimal in der Woche.

3. Rosmarintee für eine bessere Durchblutung

Rosmarin für eine bessere Durchblutung

Rosmarin unterstützt die Ausleitung von Schadstoffen und beugt Blutgerinnseln vor.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Rosmarin (10 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Den Rosmarin mit heißem Wasser überbrühen.
  • Danach abgedeckt ungefähr 10 – 15 Minuten lang ziehen lassen.
  • Trinke davon jeden Tag eine Tasse.

4. Cayennepfeffer für eine bessere Durchblutung

Das scharfe Gewürz zeichnet sich durch wertvolle Antioxidantien aus. Es begünstigt die Ausscheidung überschüssiger LipideCayennepfeffer reinigt das Blut und verbessert den Blutfluss.

Zutaten

  • 1/4 eines Teelöffels Cayennepfeffer (1,2 g)
  • 1 Glas Wasser (200 ml)

Zubereitung

  • Den Cayennepfeffer in einem Glas lauwarmem Wasser verrühren und auf nüchternen Magen trinken.

5. Orangensaft mit Knoblauch für eine bessere Durchblutung

Orangensaft für eine bessere Durchblutung

Knoblauch ist ausgezeichnet für die Herz-Gefäß-Gesundheit. Er enthält wichtige Antioxidantien, Vitamine und Mineralstoffe, die das Blut reinigen und die Ansammlung von Lipiden und Reststoffen verhindern.

Die Orange liefert Vitamin C sowie Ballaststoffe, die ebenfalls von großer Wichtigkeit sind, um die Arterien zu stärken und eine Verhärtung zu vermeiden.

Hier findest du mehr über diese köstliche Zitrusfrucht: Die unbekannten Vorzüge der Orange

Zutaten

  • 2 rohe Knoblauchzehen
  • 5 Orangen

Zubereitung

  • Die Orangen pressen und danach mit dem gut zerstoßenen Knoblauch mischen.
  • Du kannst auch einen Standmixer oder Blender verwenden, damit der Knoblauch ganz fein wird.
  • Trinke dieses Getränk mindestens 2 Wochen lang jeden Tag auf nüchternen Magen.

6. Saft aus Melone und grünen Trauben für eine bessere Durchblutung

Der regelmäßige Konsum dieses natürlichen Saftes ist ausgezeichnet, um Durchblutungsstörungen zu behandeln. Er enthält nämlich wertvolle Antioxidantien, welche die Bildung von Plaques an den Arterienwänden verhindern.

Zutaten

  • 1 große Melonenscheibe
  • 1 Tasse grüne Trauben (90 g)
  • 4 Minzblätter
  • 1 Glas Wasser (200 ml)

Zubereitung

  • Alle Zutaten gut waschen, die Melone und die Minzblätter schneiden.
  • Danach wird alles im Standmixer oder Blender verarbeitet bis ein homogenes Mixgetränk entsteht.
  • Trinke dieses drei Mal in der Woche auf nüchternen Magen.

Vergiss nicht, dass du zusätzlich zu diesen Hausmitteln auf ausreichend Bewegung und eine gesunde Ernährung achten solltest, um die Resultate zu verbessern.

http://www.seritium.es/tafadseritium/images/primeros%20auxilios%20Tema%205%20transtornos%20circulatorios.pdf

http://www.sld.cu/galerias/pdf/sitios/urgencia/3circulacion.pdf

https://medlineplus.gov/spanish/vasculardiseases.html

http://www.aula2005.com/html/cn3eso/bg3unidad04.pdf

https://www.mheducation.es/bcv/guide/capitulo/8448175905.pdf