6 Möglichkeiten, um Testosteron zu erhöhen

Um den Testosteronspiegel zu erhöhen, solltest du einen gesunden Lebensstil führen, dich ausgewogen ernähren, regelmäßig Sport treiben und eine ausgeglichene Stimmung bewahren. Darüber hinaus können sich aber auch medikamentöse Therapien als wirksam erweisen.
6 Möglichkeiten, um Testosteron zu erhöhen

Letzte Aktualisierung: 03 November, 2020

Testosteron ist ein Sexualhormon, das in Säugetieren, Reptilien und Vögeln vorkommt. Beim Menschen wird es bei Männern von den Hoden, bei Frauen von den Eierstöcken produziert. Die Nebennieren scheiden ihrerseits geringe Mengen dieser Substanz aus. Erfahre im Folgenden welche natürlichen Wege bestehen, um Testosteron zu erhöhen.

Testosteron ist das wichtigste männliche Hormon. Eine seiner Hauptfunktionen ist die Förderung der Hoden- und Prostataentwicklung. Darüber hinaus erhält es die sekundären Geschlechtsmerkmale des Mannes, wie die Gesichtsbehaarung, die Muskel- und Knochenmasse und eine tiefe Stimme.

Die Wirkungen von Testosteron

Aus physiologischer Sicht hat Testosteron zwei Hauptwirkungen: anabol und androgen. Seine anabolen Wirkungen sind folgende:

Die androgenen Wirkungen hängen mit der Reifung der Geschlechtsorgane, wie Penis und Hodensack, während der pränatalen Phase zusammen. Diese Entwicklung nimmt während der Pubertät zu. Dies führt zum Wachstum der Körperbehaarung, insbesondere im Bartbereich und in den Achselhöhlen. Letztere sind als sekundäre Geschlechtsmerkmale bekannt.

Testosteron ist dafür verantwortlich, dass deine Knochen und Muskeln gesund bleiben. Darüber hinaus bestimmt es das Haarwachstum und die Lage des Fettes im Körper, während es auch für die Spermienproduktion, die Aufrechterhaltung des Sexualtriebs und die Entstehung von Erektionen verantwortlich ist. Außerdem spielt es eine Rolle bei der Produktion roter Blutkörperchen, hilft, die Energie zu steigern und beeinflusst sogar die Stimmung.

Wenn der Testosteronspiegel sinkt, sei es durch natürliche Ursachen wie das Alter oder durch Nebenwirkungen medizinischer Behandlungen, ist es wichtig, die richtigen Wege zu finden, ihn zu erhöhen, um das Gleichgewicht wiederherzustellen.

6 Möglichkeiten, um Testosteron zu erhöhen
Obwohl Testosteron ein natürliches Hormon ist, kann es künstlich angewendet werden, wenn ein Arzt dies für notwendig hält.

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren: Wie man Hormone mittels Bewegung regulieren kann

Sechs Möglichkeiten, um Testosteron zu erhöhen

Obwohl es mehrere Möglichkeiten gibt, Testosteron zu erhöhen, empfehlen Experten meistens natürliche Optionen, da sie einen insgesamt gesunden Lebensstil fördern können. Du kannst Sport treiben, an Gewicht verlieren, bestimmte Nahrungsmittel konsumieren, deinen täglichen Stress reduzieren und nach bestimmten sexuellen Reizen suchen. Im Folgenden werden wir genauer auf die verschiedenen Methoden zur Erhöhung des Testosterons eingehen.

1. Hormontherapie

Nach einer ärztlichen Beratung und einer Blutuntersuchung kann der Arzt eine Hormontherapie empfehlen. In diesen Fällen verschreibt er synthetische Formen von Testosteron. Diese können durch Injektionen, Pflaster, Implantate oder Gele verabreicht werden.

Obwohl Hormontherapien die Knochengesundheit und andere Gesundheitsprobleme im Zusammenhang mit Testosteron verbessern, können sie auch Nebenwirkungen verursachen. Sie können zu Unfruchtbarkeit, verstreuten Blutgerinnseln, einer vergrößerten Prostata, Schlafstörungen, erhöhtem Cholesterin und Herzerkrankungen führen.

2. Treibe Sport, um dein Testosteron zu erhöhen

Du kannst deinen Testosteronspiegel erhöhen, indem du Sport treibst. Hochintensive Übungen und Krafttraining sind die effektivsten Methoden, um dieses Hormon auf natürliche Weise zu erhöhen. Zum Beispiel bringt Gewichtheben viele positive Vorteile mit sich, auch für ältere Männer.

Ein hochintensives Intervalltraining wird dringend empfohlen. Es besteht darin, kurze Perioden intensiver anaerober Übungen mit weniger intensiven Erholungsphasen abzuwechseln. Darüber hinaus solltest du das Gewicht, das du hebst, erhöhen, anstatt mehrere Wiederholungen und Übungen durchzuführen, die die Muskeln mehr trainieren.

3. Testosteron erhöhen mit Peak Fitness

Peak Fitness ist ebenfalls ratsam. Dies ist ein hochintensives Übungsprogramm, das aus kurzen Übungen und Pausen zwischen den einzelnen Serien besteht. Es hat an Beliebtheit zugenommen, da es dir erlaubt, alle deine Muskeln in wenigen Minuten zu trainieren.

In diesem Fall führst du die Übungen mit so viel Gewicht, wie du tragen kannst, bei einer höchstmöglichen Geschwindigkeit in 30 Sekunden aus. Danach ruhst du dich 90 Sekunden lang aus, während du darauf achtest, tief einzuatmen. Beginne die Übungen dann erneut.

4. Proteine, Fette und Kohlenhydrate

Lebensmittel haben einen erheblichen Einfluss auf den Hormonspiegel und stellen eine Möglichkeit dar, um Testosteron zu erhöhen. Grundsätzlich ist es am besten, nicht zu viel zu essen, und auch zu vermeiden, längere Zeit nichts zu essen, da beide Faktoren das Gleichgewicht verändern.

Experten empfehlen eine Ernährung, die Proteine, Fette und Kohlenhydrate enthält. Dabei solltest du darauf achten, die letzten beiden Lebensmittel in Maßen und in angemessenen Verhältnissen zu Proteinen essen.

5. Die Sonne und Vitamin D

Den verfügbaren Daten zufolge ist Vitamin D ein natürliches Stimulans, das zur Erhöhung des Testosterons beitragen kann. Darüber hinaus gibt es Hinweise darauf, dass Vitamin-D-Ergänzungsmittel dieses Hormon ebenfalls erhöhen können.

Um Vitamin D richtig aufzunehmen, musst du deinen Körper dem Sonnenlicht aussetzen. Tatsächlich solltest du dich täglich 15 bis 30 Minuten lang in die Sonne setzen. Du solltest versuchen, dies in den frühen Morgenstunden oder am späten Nachmittag zu tun.

Treibe Sport, um dein Testosteron zu erhöhen
Sport stimuliert auf natürliche Weise die Testosteronproduktion.

Das könnte dich auch interessieren: Vitamindefizit: Welche Krankheiten können entstehen?

6. Reduziere deinen Stresspegel

Der Körper produziert unter Stress mehr Cortisol, was mit einem verringerten Testosteronspiegel in Verbindung gebracht wurde. Daher ist die Vermeidung von Stresssituationen auch eine Möglichkeit, die Produktion dieses männlichen Hormons zu steigern.

Wenn eine Person ruhiger ist, neigt ihr Testosteronspiegel dazu, anzusteigen. Um diesen Zustand zu erreichen, musst du jedoch deinen Lebensstil ändern.

Erhöhe deinen Testosteronspiegel für eine bessere Lebensqualität

Diese Empfehlungen zur Erhöhung des Testosteronspiegels zielen nicht auf eine Erhöhung der sekundären Geschlechtsmerkmale ab. Stattdessen versuchen sie, alle positiven Wirkungen des Hormons zu verstärken. Denke daran, dass dieses Hormon nicht nur die maskulinisierenden Wirkungen, sondern auch das kardiovaskuläre Risiko beeinflusst.

Du kannst die Empfehlungen, die wir hier mit dir geteilt haben, in die Praxis umsetzen, da sie einfach anzuwenden sind. Solltest du dennoch Fragen haben, wende dich am besten an einen Arzt, um Rat zu erhalten.

Es könnte dich interessieren ...
Wissenswertes über Sexualität im Alter
Besser Gesund LebenRead it in Besser Gesund Leben
Wissenswertes über Sexualität im Alter

Obwohl physische und psychische Veränderungen die Sexualität im Alter beeinflussen, bedeutet dies nicht das Ende des Sexuallebens. Aber was solltet ihr dabei beachten?



  • Basurto, L., Saucedo, R., Galván, R., Vargas, C., Córdova, N., Campos, S., … & Zárate, A. (2010). Relación entre esteroides sexuales y densidad ósea en el hombre senescente. Revista Médica del Instituto Mexicano del Seguro Social, 48(1), 13-16.
  • Cardoso, N. P., Pandolfi, M., Ponzo, O., Carbone, S. E., Penalba, R., Mariana, D., … & Reynoso, R. (2010). Efectos de la administración de bisfenol A en etapas clave de la maduración sexual.
  • Buhner, S. H. (2017). Remedios naturales para aumentar la testosterona: cómo mejorar la salud sexual y la energía masculina. Simon and Schuster.
  • Álvarez Álvarez, Aimée M., Roberto M. González Suárez, and Miguel A. Marrero Falcón. “Papel de la testosterona y el cortisol en el síndrome metabólico y la diabetes mellitus tipo 2.” Revista Cubana de Endocrinología 21.1 (2010): 80-90.
  • Bramswig, Jurgen H. “Estatura baja y estatura alta.” Annales Nestlé (Ed. española) 65.3 (2007): 119-129.
  • Vicarioa, M. I., and María Jesús Ceñal González-Fierrob. “Adolescencia. Aspectos físicos, psicológicos y sociales.” Anales de pediatría continuada 12.01 (2014): 42-46.
  • Fernández-Díaz, P., and R. Domínguez. “Efectos de la suplementación con testosterona sobre el rendimiento en resistencia.” Revista Andaluza de Medicina del Deporte 9.3 (2016): 131-137.
  • Rodríguez, David Suárez. “Testosterona y hormona del crecimiento: sistemas de entrenamiento de la fuerza.” RED: Revista de entrenamiento deportivo= Journal of Sports Training 30.1 (2016): 9-19.
  • Adoamnei, Evdochia, et al. “Oligoelementos en la dieta y calidad seminal y niveles de hormonas reproductivas en varones jóvenes: relación con la fertilidad.” Revista Internacional de Andrología 17.2 (2019): 46-54.
  • Demirel, Azam, and Fatih Özkaya. “Deficiencia de Vitamina D en el paciente infértil.” Archivos españoles de urología 71.10 (2018): 850-855.