6 Früchte, die gegen Cellulite helfen

Bananen sind eine wichtige Kaliumquelle, ein essentielles Mineral, das gegen Flüssigkeitseinlagerungen im Gewebe wirkt und deshalb auch hilft, das Hautbild bei Cellulite zu verbessern.

Cellulite ist kein gesundheitliches, sondern ein kosmetisches Problem, das viele Frauen stark belastet. Dabei kommt es zur Einlagerung von Fettzellen unter der Haut. Die kleinen Knötchen bewirken wiederum, dass sich das Hautbild verändert und die typische Orangenhaut entsteht. Doch es gibt Früchte, die gegen Cellulite helfen. Erfahre anschließend mehr darüber.

Meist wird die Orangenhaut am Po und an den Beinen gebildet, doch sie kann auch am Bauch oder am Oberkörper entstehen. Frauen sind häufiger von Cellulite betroffen, rund 90% leiden bis zu einem gewissen Grad daran.

Die Hauptursache ist übermäßiges Körpergewicht, doch auch schlanke Personen können daran leiden, da auch Entzündungen und ein unausgeglichener Hormonhaushalt eine Rolle spielen. Zusätzlich zu äußerlichen Behandlungen solltest du gewisse Essgewohnheiten umstellen, um erfolgreich gegen Cellulite vorzugehen.

Bestimmte Früchte können gegen Cellulite helfen

1. Melone

Melonen - Früchte die gegen Cellulite helfen.

Melonen bestehen zu 90% aus Wasser und haben deshalb eine harntreibende Wirkung, die hilft Cellulite zu reduzieren. Außerdem enthalten Melonen wichtige Vitamine und Mineralstoffe und können so ein gesundes Lymphsystem fördern, Giftstoffe ausleiten und die Durchblutung verbessern.

Durch den Konsum von Melone wird im Darm weniger Fett aufgenommen und vorhandenes Fett besser in Energie umgewandelt. 

  • Iss die Früchte 2 bis 3 Mal täglich in ihrem natürlichen Zustand.
  • Füge sie Smoothies und Salaten hinzu.

2. Erdbeeren

Erdbeeren enthalten eine Fülle an Antioxidantien und essentiellen Mineralien, welche die Entgiftungsfunktionen des Körpers unterstützen. Der regelmäßige Verzehr entfernt Giftstoffe aus dem Blutkreislauf und reduziert Entzündungen.

Erdbeeren sind deshalb auch gegen Cellulite hilfreich, denn die Antioxidantien verhindern Fetteinlagerungen.

  • Iss eine Handvoll rohe Erdbeeren 2 oder 3 Mal am Tag.
  • Auch ein frisch zubereiteter Erdbeersmoothie ist täglich zu empfehlen.
  • Füge die Früchte zu deinen Salaten und Desserts hinzu.

3. Birnen

Birnen - Früchte die gegen Cellulite helfen.

Birnen sind lecker, gesund und helfen gegen Cellulite. Diese süße Frucht enthält Jod, ein Nährstoff der die Schilddrüse stimuliert und somit Stoffwechselstörungen verhindert. Deshalb unterstützen sie ein gesundes Gewicht. 

Außerdem helfen diese Früchte in der Vorsorge gegen Entzündungen und enthalten viele Ballaststoffe und Antioxidantien, welche die Ausleitung von Schadstoffen fördern. 

  • Iss bis zu 3 rohe Birnen pro Tag.
  • Trink mindestens zwei Wochen lang eine Tasse Birnensaft zum Frühstück.

4. Bananen

Bananen sind eine wichtige Kaliumquelle, ein essentielles Mineral, das gegen Flüssigkeitseinlagerungen im Gewebe wirkt und deshalb auch hilft, das Hautbild bei Cellulite zu verbessern.

Darüber hinaus helfen die Vitamine der Banane, den Blutfluss durch deine Venen zu verbessern. Dies führt zu einer besseren Sauerstoffversorgung und kann helfen, Cellulite zu reduzieren.

  • Iss jeden Tag eine Banane.
  • Füge sie deinen Smoothies, Salaten und Desserts hinzu.

5. Ananas kann gegen Cellulite helfen

Ananas - Früchte die gegen Cellulite helfen.

Diese exotische Frucht wirkt ausgezeichnet gegen Cellulite. Sie enthält das Enzym Bromelain, das  entzündungshemmende und harntreibende Eigenschaften aufweist. Darüber hinaus zeichnet sich die Ananas durch wichtige Antioxidantien und viel Vitamin C aus. Damit können Fettablagerungen unter der Haut reduziert werden. 

Frucht und Saft regen die Ausscheidung von eingelagerten Flüssigkeiten an und fördern die Durchblutung.

  • Is jeden Tag ein bis zwei Scheiben einer Ananas.
  • Trinke am Vormittag ein Glas Ananassaft.
  • Verwende Ananas für Smoothies und Salate.

6. Grapefruits

Grapefruits haben bemerkenswerte Vorteile für den Stoffwechsel und die Verdauung, enthalten jedoch nur sehr wenige Kalorien. Sie zeichnen sich durch hohe Mengen an Vitamin C und Mineralien aus und reduzieren Fettablagerungen im Unterhautgewebe.

Frischer Grapefruitsaft hilft, den pH-Wert des Blutes zu regulieren und die Sauerstoffversorgung der Haut zu verbessern.

Mit Grapefruits kann auch der Cholesterinspiegel verbessert und Diabetes vorgebeugt werden.

  • Iss 2 bis 3 Grapefruits pro Tag.
  • Trinke vor jeder Mahlzeit eine Tasse Grapefruitsaft.

Du möchtest dein Hautbild verbessern und Cellulite bekämpfen? Dann solltest du die genannten Früchte regelmäßig essen. Achte auch auf eine kalorien- und fettarme Ernährung, um dein Ziel zu erreichen.

Kategorien: Natürliche Heilmittel Tags:
Auch interessant