6 Anzeichen für Probleme mit der Schilddrüse

13 Februar, 2020
Probleme mit der Schilddrüse treten bei Frauen häufiger auf als bei Männern. Oft kommt es ab dem Erwachsenenalter dazu. Hier erfährst du, was die möglichen Anzeichen dafür sind und auch, wie du diese erkennen kannst.

Es ist nicht leicht zu erkennen, ob du Probleme mit der Schilddrüse hast. Denn es gibt zwei verschiedene Arten: zum einen die Hypothyreose, also eine Schilddrüsenunterfunktion, und auf der anderen Seite die Hyperthyreose, das heißt, eine Überfunktion der Schilddrüse.

Die Schilddrüse ist eine Drüse, deren Funktion es vor allem ist, den Stoffwechsel eines Menschen zu regulieren. Darüber hinaus hat sie Einfluss auf zahlreiche Körperfunktionen. Denn sie setzt Hormone frei, welche beispielsweise die Herzfrequenz, den Appetit sowie die Geschwindigkeit der Nahrungsverdauung regulieren.

Daher können Probleme mit der Schilddrüse den Gesundheitszustand einer Person stark beeinflussen. Bei Frauen treten Erkrankungen der Schilddrüse häufiger auf als bei Männern. In vielen Fällen kommt es ab dem Eintritt ins Erwachsenenalter dazu.

Es gibt einige Anzeichen, die dir als Hinweise auf mögliche Schilddrüsenerkrankungen dienen können. Aber falls du selbst unsicher bist, ob du Probleme mit der Schilddrüse hast, solltest du auf jeden Fall einen Arzt konsultieren. Denn nur er kann die entsprechenden Tests durchführen und eine klare Diagnose stellen.

So kannst du erkennen, ob du vielleicht Probleme mit der Schilddrüse hast

1. Plötzliche Gewichtszunahme oder -abnahme

Die Schilddrüse steuert die Geschwindigkeit, mit der sich dein Stoffwechsel abwickelt. Das heißt: die Art und Weise, wie dein Körper arbeitet, um Energie aus der von dir aufgenommenen Nahrung zu gewinnen. Dies geschieht durch die Ausschüttung von Hormonen.

Eines der Anzeichen für eine Unterfunktion der Schilddrüse ist eine starke Gewichtszunahme. Denn es werden nicht genügend Hormone für einen normalen Stoffwechsel produziert. Und bei einer Überfunktion ist das Gegenteil der Fall: Hier liegt eine übermäßig hohe Hormonproduktion vor. Diese führt zu einer plötzlichen Gewichtsabnahme.

Wusstest du schon: Natürliche Hausmittel für deine Schilddrüsengesundheit

2. Müdigkeit und Stimmungsschwankungen

Müde Frau am Computer

Plötzliche Müdigkeit kann ein Anzeichen dafür sein, dass du Probleme mit der Schilddrüse hast.

Probleme mit der Schilddrüse können sowohl deine Stimmung als auch deinen Energiehaushalt beeinträchtigen. So kommt es bei einer Schilddrüsenunterfunktion zu Müdigkeit. Dann haben die Betroffenen den starken Drang zu schlafen. Und selbst wenn sie ausreichend geschlafen haben, kann es sein, dass sie sich niedergeschlagen fühlen.

Bei einer Überfunktion der Schilddrüse hingegen leiden die Betroffenen an Reizbarkeit. Außerdem neigen sie dazu, sich gestresst zu fühlen. Außerdem haben sie Schwierigkeiten beim Einschlafen.

3. Schwellung im Halsbereich als Hinweis auf Probleme mit der Schilddrüse

Eines der offensichtlichsten Symptome für eine Erkrankung der Schilddrüse ist eine Schwellung im Halsbereich. Diese kann daher rühren, dass eine Vergrößerung der Schilddrüse vorliegt. Und das wiederum kann zu Beschwerden im Rachenraum führen.

Dazu zählen auch Schmerzen oder sogar Dysphonie, also Stimmstörungen. Wenn du bei dir diese Anzeichen bemerkst, solltest du unbedingt einen Arzt konsultieren. Denn unter Umständen kann die Ursache eine ernsthafte Erkrankung sein.

4. Veränderungen der Herzfrequenz

Ärztin hält ein Plastikherz in der Hand

Zu Veränderungen der Herzfrequenz kann es sowohl bei Hypothyreose als auch bei Hyperthyreose kommen.

Die Schilddrüse reguliert nicht nur die Geschwindigkeit, mit der Kalorien in unserem Körper verbrannt werden. Darüber hinaus steuert sie auch, wie schon erwähnt, den Herzschlag. So beeinträchtigen Probleme mit der Schilddrüse nicht nur verschiedene Organe im Körper, sondern wirken sich auch stark auf das Herz aus.

Dann verändert sich die Herzfrequenz je nach Art der Erkrankung. Wenn also eine Unterfunktion vorliegt, kann es zu einem verlangsamtem Herzschlag kommen. Bei einer Überfunktion beschleunigt sich der Herzschlag bis hin zu Herzrasen, also einer Tachykardie.

5. Probleme mit der Schilddrüse können auch Verstopfung hervorrufen

Im Falle einer Unterfunktion der Schilddrüse ist, wie oben schon gesagt, die Ausschüttung der Hormone verringert. Daher sind die Organfunktionen des Körpers tendenziell langsamer und davon ist zum Beispiel auch das Verdauungssystem betroffen.

Es funktioniert nicht so, wie es soll. Der Verdauungsprozess wird beeinträchtigt und das führt zu Problemen beim Stuhlgang. Ebenso ist eine schlechtere Aufnahme von Nährstoffen aus der Nahrung die Folge.

Das könnte dich auch interessieren: Diese Angewohnheiten schaden deiner Schilddrüse

6. Weitere mögliche Beschwerden

Probleme mit der Schilddrüse: Trockene Haut

Patienten mit Schilddrüsenunterfunktion leiden oft an trockener und rauer Haut.

Weitere sichtbare Anzeichen dafür, dass du Probleme mit der Schilddrüse haben könntest, sind zum Beispiel: das Auftreten trockener und rauer Haut oder brüchige und rissige Nägel. Ebenso kann plötzlicher Haarausfall eine Folge sein.

Auch gibt es weniger sichtbare Symptome. Diese können beispielsweise Menstruationsstörungen bei Frauen sein, außerdem übermäßiges Kältegefühl an verschiedenen Körperstellen und Schmerzen und Beschwerden in Muskeln und Gelenken.

Wie immer: Vorbeugen ist besser als Heilen

Die oben genannten Anzeichen können Hinweise auf eine Erkrankung der Schilddrüse sein. Doch ist es natürlich immer anzuraten, einen Arzt aufzusuchen. Denn nur so kannst du eine genaue Diagnose des möglichen Problems erhalten.

Du solltest es keinesfalls bei einer Selbstdiagnose belassen. Denn diese macht dich eventuell nur grundlos nervös, oder du wiegst dich damit in falscher Sicherheit. Du solltest dir Klarheit verschaffen. Denn bei Schilddrüsenerkrankungen ist immer eine medizinische Behandlung erforderlich.

Außerdem solltest du dich um vorbeugende Kontrolluntersuchungen kümmern. So wird empfohlen, dass insbesondere Frauen alle 4 Jahre eine Hormonuntersuchung sowie eine Untersuchung der Schilddrüse beim Arzt durchführen lassen.

Denn so kann man mögliche Unregelmäßigkeiten frühzeitig feststellen. Bei Frauen, die schwanger werden möchten, ist eine medizinische Untersuchung unerlässlich. Denn Probleme mit der Schilddrüse können auch eine Ursache für Unfruchtbarkeit sowie für Probleme bei der Empfängnis darstellen.

  • Office on Women’s Health. https://espanol.womenshealth.gov/a-z-topics/thyroid-disease
  • Soto, Juan Ramón., Verbeke, Sandra. (2015).DISFUNCIÓN TIROIDEA Y CORAZÓN. https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0716864015000395