5 Tipps für straffe Arme

· 5 Dezember, 2016
Sport sollte mit einer ausgewogenen Ernährung und Massagen kombiniert werden, um die Resultate zu verbessern. Auch Ausdauer ist gefragt!

Für viele sind die Arme eine der Problemzonen am Körper. Dort sammelt sich oft Fett an, weshalb sie an Straffheit verlieren und schlaff wirken.

Das Problem macht sich besonders ab dem 30. Lebensjahr sichtbar, wenn die Muskelmasse zurückgeht und das Fettgewebe sich durch Stoffwechselveränderungen erhöht.

Dazu kommt es zum Verlust der Elastizität der Haut. Dieses ästhetische Problem ist nicht einfach zu lösen. Du benötigst Ausdauer und Willenskraft, um die Arme zu stärken und zu straffen.

Anschließend findest du verschiedene Tipps, um dein Ziel zu erreichen.

Fettverbrennung

frau-steht-auf-der-waage-arme

Um lokalisierte Fettansammlungen zu vermeiden, muss der ganze Körper aktiviert werden, um einen allgemeinen Gewichtsverlust zu ermöglichen.

Du kannst nicht spezifisch nur an einer Körperstelle Fett abbauen, deshalb benötigst du Methoden, um die Kalorieneinnahme zu reduzieren, ohne dabei deiner Gesundheit zu schaden.

Herz-Kreislauf-Training und eine ausgewogene Ernährung sind dabei sehr wichtig. 

Auf Wunderdiäten solltest du verzichten, denn diese führen oft zu einem Nährstoffmangel, dem gefürchteten Jojo-Effekt und zum Verlust von Muskelmasse.

Versuche, bei jeder Mahlzeit weniger Kalorien einzunehmen und deine Portionen zu kontrollieren.

Leseempfehlung: Fußmassage vor dem Schlafengehen

2. Erhöhung der Energieverbrennung

Tägliche Bewegung ist die gesündeste Art, Kalorien zu verbrennen. Durch Sport wird Energie verbraucht, der Cholesterinspiegel reduziert und der Blutdruck reguliert. 

Widme mindestens 20 Minuten einer sportlichen Tätigkeit, mindestens 4 Mal in der Woche.

Wenn du nicht viel Zeit hast, kannst du schnellen Schrittes gehen oder Radfahren. Ein Hometrainer kann dafür auch sehr nützlich sein.

3. Achte auf deine Ernährung

proteinreiche-ernaehrung-arme

Auf folgende Nahrungsmittel solltest du so gut wie möglich verzichten:

  • Raffinierter Zucker
  • Mehl
  • Alkohol
  • Erfrischungsgetränke
  • Fastfood
  • Wurstwaren

Diese Nahrungsmittel fördern nicht nur die Einlagerung von Fett, sie verlangsamen auch den Stoffwechsel und führen zu Flüssigkeitsretention und Entzündungen.

Statt dessen sollte die Einnahme von nützlichen Eiweißstoffen erhöht werden:

Frisches Obst und Gemüse, reichlich Wasser oder gesunde Getränke nicht vergessen!

4. Training zur Straffung der Arme

Mit einer täglichen Trainingsroutine kannst du die Arme stärken und Schlaffheit reduzieren. Trainiere dabei alle Körperzonen, auch wenn zusätzlich spezifische Übungen für die Arme einbaust.

Brustbeugen trainieren deine Brust, dienen aber ebenfalls zur Stärkung der Trizeps.

Kniebeugen mit Gewichten oder Herz-Kreislauf-Training mit Hanteln sind ebenfalls zu empfehlen.

Es ist auf jeden Fall wichtig, das Training schrittweise einzuführen, vor allem wenn du nicht daran gewöhnt bist. Überanstrengungen können zu unerwünschten Verletzungen führen.

Lesetipp: Hausgemachte Cremes zur Hautstraffung und gegen Cellulite

5. Hautpflege

frau-wird-massiert-arme

Kalt-Wasser-Duschen und Körpermassagen mit einer straffenden Lotion sind eine hervorragende Unterstützung, um die Haut an den Armen zu revitalisieren.

Damit kann die Durchblutung stimuliert und die Haut mit mehr Sauerstoff und Nährstoffen für die Zellaktivität versorgt werden.

Eine 15-20 minütige Massage mit Öl oder einer Feuchtigkeitscreme regt das Lymphsystem an, fördert die Entgiftung und verringert Cellulite.

Hausgemachte Creme zur Hautstraffung

Wir empfehlen dir dieses preiswerte Rezept aus natürlichen Zutaten:

Zutaten

  • 225 g Shea Butter
  • 45 g Grapefruitöl
  • 45 g Nussbaumöl
  • 50 ml Mentholalkohol

Zubereitung und Anwendung

  • Öle und Fette im Wasserbad ca. 10 Minuten bei kleiner Hitze erwärmen, bis sich alles gut vermischt hat.
  • Etwas ruhen lassen und dann den Alkohol dazuzugeben. Fülle die Creme jetzt in ein verschließbares Glas.
  • Eine kleine Menge von dieser Creme in die Arme einmassieren.
  • Jeden Abend eine Massage durchführen.

Beachte, dass alle 5 Maßnahmen kombiniert werden sollten und vor allem Geduld erforderlich ist. Für straffe, starke Arme ist viel Konstanz und Beharrlichkeit nötig.