5 selbstgemacht Cremes gegen spröde Fersen

7 August, 2018
Mit diesen einfachenHausmitteln kannst du deine Fersen pflegen.

Den ganzen Tag lang belasten wir unsere Füße stark, doch meist vergessen wir die Pflege, die sie brauchen. Mit der Zeit können sich Hornhaut, Schwielen und andere Mangelerscheinungen bilden, die sie trocken und spröde machen. Auch Pilze oder Infektionen können in der Folge entstehen. Wir zeigen dir deshalb, wie du deine Füße und im Speziellen spröde Fersen mit Hausmitteln pflegen kannst.

Diese spenden der Haut Feuchtigkeit und machen sie sanft und geschmeidig. Erfahre anschließend, wie du Cremes gegen spröde Fersen ganz einfach herstellen kannst. 

1. Avocado und Honig gegen spröde Fersen

Avocado gegen spröde Fersen

Diese selbstgemachte Creme aus Avocado und Honig zeichnet sich durch wichtige Fettsäuren und viel Vitamin E aus. Damit erhält die Haut Feuchtigkeit, rissige und trockene Stellen werden gepflegt und die Haut wird weicher. 

Zutaten

  • 1 reife Avocado
  • 2 Teelöffel Honig (50 g)

Zubereitung

  • Zerkleinere zuerst die Avocado mit einer Gabel und vermische sie mit dem Honig, bis eine gleichmäßige Creme entsteht.

Anwendung

  • Reibe deine Fersen mit der Creme ein und lass sie etwa 20 Minuten lang einziehen.
  • Spüle sie danach mit lauwarmem Wasser wieder ab.
  • Wir empfehlen dir, diese Behandlung mindestens 3 Mal pro Woche anzuwenden.

2. Creme aus Sheabutter und Kokosöl

Auch die Kombination von Sheabutter und Kokosöl ist sehr vorteilhaft: Sie spendet Feuchtigkeit und wirkt revitalisierend. Damit kannst du trockene, spröde Fersen pflegen. Schwielen werden aufgeweicht und gleichzeitig schützt dieses Hausmittel vor Krankheitserregern, die eine Hautinfektion verursachen könnten. 

Zutaten

  • 1/2 Tasse Sheabutter (100 g)
  • 1/4 Tasse Kokosöl (50 g)

Zubereitung

  • Zuerst gibst du die Sheabutter in ein hitzebeständiges Behältnis und lässt sie im Wasserbad schmelzen.
  • Dann mit dem Kokosöl vermischen.
  • Fülle die Mischung in ein verschließbares Glasgefäß, bevor sie fest wird.

Anwendung

  • Reibe etwas von dieser Ölmischung mit den Fingerspitzen auf die Fersen.
  • Lass die Behandlung dann einziehen. Wiederhole dies jeden Abend vor der Nachtruhe.

3. Creme aus Papaya und Olivenöl

Papaya gegen spröde Fersen

Das Enzym Papain hat entzündungshemmende Wirkungen, hilft bei der Zellregeneration und verhindert ein vorzeitiges Altern der Haut. In Kombination mit Olivenöl entsteht so eine feuchtigkeitsspendende Creme, die spröde Fersen pflegt.

Zutaten

  • 3 Scheiben Papaya
  • 2 Esslöffel Olivenöl (32 g)

Zubereitung

  • Hierfür zerkleinerst du ganz einfach die Papayascheiben mit einer Gabel und verrührst sie dann so lange mit dem Olivenöl, bis du eine dickflüssige Paste erhältst.

Anwendung

  • Reibe deine Fersen mit der Creme ein und lass sie etwa 20 Minuten lang einziehen.
  • Anschließend spülst du sie mit warmem Wasser ab und trocknest dann deine Fersen.
  • Für die besten Ergebnisse solltest du das 2 oder 3 Mal die Woche wiederholen.

4. Creme aus Bananen und Vitamin-E

Bananen eignen sich hervorragend bei trockener, schuppiger Haut. In Kombination mit Vitamin-E-Öl wirkt diese Behandlung besonders feuchtigkeitsspendend. Sie hilft auch gegen Schwielen.

Zutaten

  • Eine reife Banane
  • Eine Vitamin-E Kapsel

Zubereitung

  • Zerkleinere die Banane und vermische sie mit dem Inhalt der Vitamin-E-Kapsel.

Anwendung

  • Reibe zuerst deine Fersen mit der Creme ein und lass sie dann 30 Minuten lang einziehen.
  • Danach spülst du alles mit lauwarmem Wasser ab und ziehst gleich Socken an.
  • Du solltest das täglich wiederholen, um schnelle Ergebnisse zu erzielen.

5. Creme aus Vaseline und Glycerin

Vaseline gegen spröde Fersen

Auch Vaseline kann spröde Fersen weich und geschmeidig machen. In Kombination mit Glycerin erhältst du eine feuchtigkeitsspendende Creme, die gleichzeitig gegen Risse und Schwielen vorbeugt. 

Zutaten

  • 2 Esslöffel Vaseline (40 g)
  • 1 Esslöffel Glycerin (5 g)

Zubereitung

  • Gib die Vaseline in ein Behältnis und vermische sie mit Glycerin.

Anwendung

  • Massiere deine Fersen mit der Creme ein, bis sie völlig eingezogen ist.
  • Am besten wiederholst du diese Prozedur jeden Tag vor dem Schlafengehen.

Hast du auch trockene und spröde Fersen? Dann mach eine dieser selbstgemachten Cremes und du wirst sehen, dass du gar nicht viel Geld ausgeben musst, um deine Füße zu pflegen.

Auch interessant