5 originelle Ideen für dekorative Lampen

· 13 Dezember, 2018
Eine Beleuchtung mit dekorativen Lampen sorgt für mehr Wohlbefinden und verwandelt dadurch jeden noch so einfachen Raum in ein gemütliches zu Hause.

Dekorative Lampen kann man ganz einfach selbst zu Hause basteln. Für ihre Herstellung benötigst du nicht mal teure oder ausgefallene Materialien, sondern vor allem Kreativität!

Daher möchten wir auch dich inspirieren, dein eigenes Lampen-Projekt zu kreieren und damit deinen Wohnraum zu schmücken.

Das Beste an den hier vorgestellten Ideen für dekorative Lampen ist, dass man sie sehr leicht variieren kann und sie entweder als Deckenlampe, Tischleuchte oder auch als Stehlampe umfunktionieren kann.

Im Folgenden möchten wir dir 5 originelle Vorschläge präsentieren, die du nach eigenem Belieben abändern kannst. Wir versichern dir, du brauchst dafür nicht viel Zubehör und musst außerdem auch kein Experte sein!

Nur die Anbringung der neuen Lampe könnte etwas komplizierter sein.

Wie du eigene dekorative Lampen bastelst

1. Papierlampe mit Glitter

selbst dekorierte Papierlampe mit Glitter

Wenn du auf der Suche nach einem glamourösen Projekt bist, das super einfach durchzuführen ist, dann könnte dieses hier das richtige für dich sein.

Du benötigst zunächst einmal eine Papierlampe in der Form und Farbe, die dir am besten gefällt.

Zum Dekorieren brauchst du außerdem Kleber (wenn möglich ein Spray oder Flüssigkleber) und eine große Dose Glitter. Wir empfehlen dir, den Glitter in der gleichen Farbe wie das Papier zu wählen. So wird das Ergebnis schöner und einheitlicher.

Lies auch: 12 tolle Fotoideen, um dein Zimmer zu dekorieren

Und so einfach funktioniert es:

  • Suche dir zuerst eine alte Zeitung, die du als Unterlage ausbreitest und leg deine Papierlampe darauf.
  • Dann besprühe bzw. bestreiche die gesamte Oberfläche der Lampe mit Kleber.
  • Anschließend streue großzügig den Glitter darauf und verteile ihn möglichst gleichmäßig. 
  • Lass das Ganze nun 5 bis 10 Minuten trocknen. Danach halte die Lampe vorsichtig an einer Ecke fest und schüttle sie, damit nicht haftender Glitter abfällt.
  • Als Nächstes überprüfe, ob es noch Stellen ohne Glitter gibt. Gib noch ein wenig Kleber auf diese „leeren“ Stellen und bestreue sie noch einmal. Ziel ist es, eine Art selbstgemachte Discokugel zu erhalten.

Besonders schön werden diese Glitzerlampen unserer Meinung nach in weiß oder Pastelltönen. In unserem Beispiel haben wir rosa Glitter auf einer Lampe in Pastellrosa verwendet.

Du kannst natürlich auch zwei verschiedene Farben Glitter verwenden, beispielsweise weiß und silber.

Lies auch: 20 kreative Ideen, um deine Schuhe zu ordnen

2. Käfig und Perlenketten

Wenn du vor einiger Zeit mal Vögel als Haustiere hattest und den Käfig noch unbenutzt zu Hause stehen hast, dann könnte diese Idee interessant für dich sein. Jetzt hast du endlich eine sinnvolle Verwendung dafür!

  • Mach den Käfig zuerst gut sauber und streiche ihn bzw. bespraye ihn mit einer Farbe deiner Wahl.
  • Sobald die Farbe gut getrocknet ist, kannst du damit beginnen, mit Silikon Perlenketten anzubringen. Diese können aus Plastik sein, aus Holz oder was auch immer dir gefällt.
  • Wenn du möchtest, kannst du diese auch vorher bemalen, vielleicht sogar in einer starken Kontrastfarbe? Am schönsten wird der Käfig-Lampenschirm mit matten Farben.

3. Wolkenlampe

Als dritte Idee für dekorative Lampen möchten wir dir die Wolkenlampe aus dem Titelbild vorstellen. Diese sind zurzeit sehr in Mode. Dazu benötigst du im Prinzip nur eine einfache weiße Papierlampe, Kleber und Watte.

  • Klebe die Wattebäuschchen auf die Papierlampe, bis eine Art Wolke entsteht.
  • Dabei musst du allerdings darauf achten, dass die Watte nicht zu dicht ist und das Licht noch gut durchscheinen kann.

Eine andere mögliche Variante ist Federn statt Watte zu verwenden. Wer möchte kann das Ganze zusätzlich noch mit einer Lichterkette perfektionieren.

Entdecke auch: Tipps zum Dekorieren deines Flurs

Dabei möchten wir betonen, dass es für diese Art von Projekten nicht nötig ist, immer die typische runde Papierlampe zu verwenden. Es gibt viele andere Formen, die deine Lampe noch schöner und origineller machen können.

Denk daran: es geht vor allem darum, kreativ zu sein und deine ganz persönliche, originelle Deko herzustellen.

4. Käsereibe

Für die besonders Mutigen unter euch haben wir hier einen richtig originellen Vorschlag: verwerte eine alte Käse- bzw. Speisereibe (siehe Foto)! Diese dekorative Lampe ist gleichzeitig modern und rustikal.

Du benötigst nur eine Reibe aus rostfreiem Edelstahl und eine Dose Sprühfarbe (für einen besonderen Effekt empfehlen wir dir mattes Schwarz, so sieht deine Lampe aus wie aus altem Gusseisen).

  • Sprühe ein paar Schichten Farbe auf (lass diese zwischendurch trocknen). Ganz einfach, oder?
  • Sobald die Farbe trocken ist, häng die Lampe an einem passenden Ort auf. Wie wär es mit der Küche?
Käsereibe als originelle dekorative Lampe

5. Klopapierrollen und Kordel

Eine weitere Möglichkeit, deine eigenen kreativen Lampen herzustellen, ist mit Klopapierrollen und Kordel. Klingt vielleicht erstmal seltsam, ist aber sehr originell. So geht es:

  • Dazu bedecke die Papprollen einfach mit einer Schicht Silikon und verbinde sie mit einer feinen Schnur oder Kordel.
  • Sobald sie verbunden sind, lass das Silikon für mindestens 10 bis 15 Minuten trocknen.
  • Nun kannst du irgendeine gewünschte Form daraus basteln, indem du die Rollen mit jeweils einem Punkt Silikon fixierst.

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren:
Tolle Töpfe aus recycelten Materialien basteln

Zuletzt möchten wir noch darauf hinweisen, dass alle diese Lampen eher wenig Licht geben. Daher sind sie nicht als Leselampen geeignet. Wenn du jedoch eine tolle Stimmung im Raum für mehr Wohlbefinden erzeugen möchtest, dann sind sie genau richtig.

Das waren unsere 5 Vorschläge für dekorative Lampen. Hinterlasse uns gerne einen Kommentar und berichte, wie es dir gelungen ist. Wir wünschen viel Erfolg und viel Vergnügen!