5 Hausmittel gegen gerissene Fersen

Zusätzlich zu guter Feuchtigkeit, ist Exfoliation auch wichtig, wenn es darum geht, rissige Fersen zu behandeln und die Ansammlung abgestorbener Hautzellen zu verhindern.

Die Ansammlung abgestorbener Zellen, übermäßige Trockenheit und die dauernde Reibung durch unsere Schuhe sind die Hauptursachen für gerissene Fersen.

Dieses weitverbreitete Problem entsteht meistens durch die mangelnde Aufmerksamkeit, die die meisten Menschen ihren Füßen schenken. Viele Leute pflegen sie nicht so, wie sie sollten, obwohl sie eine große Rolle in unserem Leben spielen.

Dadurch verlieren sie ihre Hautfeuchtigkeit. Weil unsere Füße Pilzen und Bakterien ausgesetzt sind, entwickeln sie sehr oft Infektionen. 

Deshalb ist es wichtig, sie gut zu pflegen und Produkte aufzutragen, die dabei helfen, die Gesundheit der Haut wiederherzustellen.

Obwohl es viele Cremes und kommerzielle Salben gibt, kannst du selbst ganz natürliche Heilmittel herstellen, die weniger kosten und denselben Effekt haben.

In diesem Artikel stellen wir dir 5 hervorragende Alternativen vor, die du ausprobieren solltest, wenn du Probleme mit den Füßen hast.

Sieh sie dir an!

1. Zitrone, Glyzerin und Rosenwasser gegen gerissene Fersen

Rosenwasser gegen gerissene Fersen

Die Kombination der Zutaten in diesem Hausmittel eignet sich besonders gut zur Verminderung von abgestorbenen Hautzellen und Unreinheiten auf der Fußoberfläche.

Ihre feuchtigkeitsspendenden Bestandteile tragen dazu bei, beschädigte Haut zu reparieren und die Fersen geschmeidig zu machen.

Zutaten

  • Saft einer Zitrone
  • 2 Esslöffel Glyzerin (20 ml)
  • 3 Esslöffel Rosenwasser (30 ml)

Zubereitung

  • Gib alle Zutaten in einen Behälter und vermische sie gut.

Anwendung

  • Wasch deine Füße mit warmem Wasser. Wenn sie sauber sind, trage das Heilmittel auf die gerissenen Fersen auf.
  • Lass es 30 Minuten lang einwirken und spüle es dann ab.
  • Wiederhole diesen Vorgang jeden Tag, bis du das Problem behoben hast

2. Kokosöl und Natron

Durch die Zusammenstellung von Kokosöl und Natron entsteht eine natürliche Creme mit flüssigkeitsspendenden und antibakteriellen Eigenschaften.

Zusätzlich zur Behebung von rissigen Fersen mindern sie das Vorkommen von Bakterien, Pilzen und ansteckenden Mikroorganismen.

Zutaten

  • 2 Esslöffel Kokosöl (30 g)
  • 1 1/2 Esslöffel Natron (15 g)

Zubereitung

  • Gib die Zutaten in einen Behälter und vermenge sie, bis eine dicke Paste entsteht.

Anwendung

  • Verteile die Maske auf deine sauberen Füße, vor allem auf die trockenen und rissigen Fersen.
  • Lass sie 30 Minuten lang einwirken und massiere sie mit kreisförmigen Bewegungen.
  • Spüle die Füße mit warmem Wasser ab und wiederhole den Vorgang mindestens dreimal pro Woche.

3. Banane und Avocado

Avocado gegen gerissene Fersen

Die feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften von Bananen und Avocados können dabei helfen, trockene und gerissene Fersen zu rehydrieren.

Ihre Fettsäuren und wesentlichen Aminosäuren stimulieren die Zellregenerierung an und hinterlassen eine gesunde, geschmeidige Hautoberfläche.

Zutaten

  • 1/2 reife Avocado
  • 1 reife Banane
  • 1 Esslöffel Olivenöl (16 g)

Zubereitung

  • Nimm das Fruchtfleisch der halben Avocado und vermenge es mit der Banane.
  • Wenn sie püriert sind, gib das Olivenöl dazu und vermische es.

Anwendung

  • Reibe das Hausmittel auf die Fersen und lass es 30 Minuten lang einwirken.
  • Wasche es mit warmem Wasser ab und wiederhole die Anwendung jeden Abend vor dem Schlafengehen.

4. Vaseline und Hagelzucker

Die feuchtigkeitsspendende Kraft von Vaseline vereinigt mit der abschälenden Wirkung von Hagelzucker ist eine ideale Behandlung für gerissene Fersen.

Diese Kombination beseitigt die toten Zellen von der Hautoberfläche. Zusätzlich trägt sie durch die Anregung zur Zellneubildung zur Heilung von Wunden an der betroffenen Stelle bei.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Vaseline (20 g)
  • 1 Esslöffel Hagelzucker (10 g)

Zubereitung

  • Kombiniere die Vaseline mit dem Zucker bis du eine gutvermischte Paste hast.

Anwendung

  • Reibe die Creme auf die Fersen und lass sie 15 Minuten lang einwirken.
  • Spüle sie mit warmem Wasser ab und wiederhole den Vorgang jeden Abend.

5. Haferflocken und Honig

Haferflocken gegen gerissene Fersen

Diese hausgemachte Creme aus Haferflocken und Honig kann auf die Füße und Fersen aufgetragen werden, um übermäßige Trockenheit und die Ansammlung abgestorbener Hautzellen loszuwerden.

Ihre Antioxidantien, Vitamine und Mineralien schützen die Haut und regen die Zellneubildung an.

Zutaten

  • 3 Esslöffel Haferflocken (30 g)
  • 2 Esslöffel Honig (50 g)

Zubereitung

  • Gib die Haferflocken in einen Behälter und mische den Honig dazu.

Anwendung

  • Wenn du eine geschmeidige Creme hast, wasche deine Füße und reibe das Mittel darauf ein.
  • Bedecke die Fersen komplett und lass das Mittel 40 Minuten lang wirken.
  • Wasche danach die Füße ab und wiederhole die Anwendung mindestens dreimal pro Woche.

Wie du siehst, ist es sehr einfach und billig, deine eigenen Haumittel gegen gerissene Fersen herzustellen. Wähle dein gewünschtes Mittel aus und benutze es regelmäßg, um ein hervorragendes Ergebnis zu erreichen!

Kategorien: Schönheit Tags:
Auch interessant