5 gesundheitsfördernde Lebensmittel, die dein Leben verbessern können

· 10 September, 2014
Die in der Schokolade enthaltenen Flavonoide verbessern den Blutfluss und beugen Blutgerinnseln vor. So kann das Risiko für einen Herzinfarkt reduziert werden.

Wusstest du, dass dir gesundheitsfördernde Lebensmittel dank ihrer Eigenschaften helfen können, deine Lebensqualität zu verbessern? Es handelt sich um Lebensmittel, die wir alltäglich verwenden.

Oft achten wir einfach nicht auf gesundheitsfördernde Lebensmittel, so dass die hervorragenden Vorzüge für unsere Gesundheit übersehen werden.

1. Gesundheitsfördernde Lebensmittel: Knoblauch

Knoblauch zählt zu den gesündesten Pflanzen und wurde bereits vielfach erprobt.

Diese Knolle hat reinigende, desinfizierende und keimtötende Wirkungen. Außerdem hilft sie z.B. bei Bluthochdruck oder Durchblutungsstörungen.

Lesetipp: Mit Knoblauch und Hafer gegen Cholesterin

Knoblauch kann sowohl innerlich, als auch äußerlich als heilende aber auch einfach als vorbeugende Maßnahme angewendet werden, da er vollkommen unbedenklich ist.

Häufigste Anwendungen

  • Diabetes
  • Durchfall und Darmkoliken
  • Als Appetitanreger oder zur Förderung der Verdauung
  • Lebererkrankungen
  • Atemwegserkrankungen
  • Infekte (Diphtherie, Grippe, Typhus, paratyphoides Fieber)
  • Zur Beseitugung von Parasiten

Anwendungsform

Die Anwendungsform ist sehr einfach. Nimm jeden Morgen vor dem Frühstück eine Knoblauchzehe ein. Wenn du jedoch die Wirkung verstärken möchtest, solltest du Knoblauch drei Mal täglich einnehmen.

2. Gesundheitsfördernde Lebensmittel: Hafer

Haferflocken

Hafer ist ein weizenähnliches Getreide, das viele Kohlenhydrate beinhaltet. Aus diesem Grund glauben viele, dass dieses Getreide dick macht, dem ist aber nicht so. Ganz im Gegenteil, Hafer hilft unserem Organismus auf verschiedenste Weisen, seine Funktionen korrekt auszuführen.

Hafer versorgt uns mit reichlich Ballaststoffen, hilft unserem Verdauungssystem bei der Nährstoffverarbeitung sowie der Reduktion von Cholesterin und stabilisiert die Blutzuckerwerte.

Anwendungsform

Du kannst Hafer auf jegliche Art einnehmen, am besten sind dann die Flocken. Du kannst Haferflocken mit Milch oder andere Zutaten kombinieren oder aber auch einfach so essen, wobei eine Tasse Hafer am Tag ausreicht.

3. Gesundheitsfördernde Lebensmittel: Nüsse

Nüsse

Nüsse oder Trockenfrüchte sind eine ideale Ergänzung für unsere Nahrung und täglichen Aktivitäten.

Es ist normal, dass wir manchmal Heißhunger auf etwas Süßes haben, sei es ein Bonbon, Gummibärchen usw., um den Mundgeschmack zu verändern oder uns etwas Angenehmes zu vergönnen.

Mit Süßigkeiten tun wir leider unserem Körper keinen Gefallen, da wir diesem keine Vitamine oder Mineralien verabreichen, sondern nur leere Kalorien. Süßigkeiten können sogar sehr gesundheitsschädlich sein und z. B. auch Diabetes hervorrufen.

Aus diesem Grund raten wir, Süßigkeiten durch Nüsse oder Trockenobst zu ersetzen. Diese sind nicht nur köstlich, sie sind auch sehr gesund, haben wenig Zucker und sind reich an Mineralien und Ballaststoffen.

Nüsse und Trockenobst stabilisieren unsere Körperfunktionen, da sie eine hervorragende Kaliumquelle darstellen.

4. Gesundheitsfördernde Lebensmittel: Schokolade

Schokolade

Es gibt nichts lustvolleres, als ein Stückchen Schokolade während unserer Alltagsroutine. Es hat sich anscheinend wissenschaftlich erwiesen, dass Schokolade nicht nur unseren Gaumen erfreut.

Schokolade beugt gegen Blutgerinnsel vor und reduziert das Risiko an Herzbeschwerden zu leiden. Das Herzinfarktrisiko wird vermindert.

Lesetipp: 5 fantastische Gründe, dunkle Schokolade zu essen

Hierbei ist es ratsam schwarze, organische Schokolade zu essen, da diese frei von zusätzlichem Zucker und Milch, also noch pur ist.

5. Gesundheitsfördernde Lebensmittel: Tomate

Tomatensaft

Tomaten haben eine besondere, eher unbekannte Eigenschaft: sie sind perfekt zur Hauterhellung. Außerdem wurden weitere gesundhieisfördernde Vorteile festgestellt. Ein Grund mehr, um die falschen Mythen über dieses Gemüse endlich zu vergessen.

Tomaten bringen für unser Blutsystem große Vorzüge. Sie beugen gegen Blutungen vor, da sie reich an Vitamin K sind. Außerdem wirken Tomaten stark blutreinigend und aktivieren die verdauungsfördernden Fermente.

Der Stoffwechselprozess unseres Körpers hält somit sein Gleichgewicht.

Tomaten wirken abführend und helfen, Fettleibigkeit und Lebererkrankungen zu bekämpfen.

Anwendungsform

Tomaten sollten am besten in rohem Zustand gegessen werden, da sie so ihre Eigenschaften bewahren. Es ist sehr einfach, Tomaten im Ernährungsplan zu berücksichtigen, da es zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten gibt, wie z. B. in Salaten, als Snack oder im Sandwich usw.

  • Bayan, L., Koulivand, P. H., & Gorji, A. (2014). Garlic: a review of potential therapeutic effects. Avicenna Journal of Phytomedicine.
  • Othman, R. A., Moghadasian, M. H., & Jones, P. J. H. (2011). Cholesterol-lowering effects of oat ??-glucan. Nutrition Reviews. https://doi.org/10.1111/j.1753-4887.2011.00401.x