5 Frühstücksideen mit Müsli zum Abnehmen

· 11 Oktober, 2018
Müsli zum Abnehmen wird in der Regel abgelehnt, da Müsli viele Kalorien enthalten kann, was bei einer Reduktionsdiät kontraproduktiv scheint.

Es klingt merkwürdig, Müsli zum Abnehmen zu empfehlen, doch wer das richtige Müsli wählt, kann es zum Abnehmen und zum Halten des Gewichts nutzen. Nicht jedes Müsli ist geeignet, pass also gut auf, welches du wählst!

Müsli zum Abnehmen geeignet?

Müsli zum Abnehmen klingt absurd, hat doch Müsli den Ruf, viele Kalorien zu enthalten. Doch es ist aus vielerlei Gründen eine gute Idee. Wir erklären dir, warum. Und du erfährst natürlich auch, welches Müsli zum Abnehmen besonders gut geeignet ist und welches nicht.

Auch zum Halten deines Traumgewichtes ist Müsli ideal. Ob du Müsli zum Abnehmen oder zum Gewichtshalten nutzen möchtest, ist letztendlich egal, denn ein gesundes Müsli stellt immer eine ausgewogene Mahlzeit dar. Es ist also egal zu welcher Tageszeit du Müsli isst. Ein Müsli dient ebenso gut als Mittag- oder Abendessen.

Lesetipp:  Porridge: nicht nur für Engländer lecker und gesund

Müsli zum AbnehmenWann ist ein Müsli gesund?

Ein gesundes Müsli enthält Getreideflocken als komplexe Kohlenhydratquelle. Diese sind nötig, um eine langanhaltende Sättigung zu bewirken.

Des Weiteren sind in einem gesunden Müsli Nüsse oder Ölsaaten enthalten, beispielsweise Sonnenblumenkerne oder Leinsamen.

Zusätzlich zu dieser Grundmischung sollte ein gesundes Müsli immer mit einer Portion frischem Obst kombiniert werden. Eine Portion Obst bezieht sich dabei auf „eine Handvoll“, also ein Apfel, zwei Kiwi, eine Banane oder Birne. Die Obstsorte ist egal.

Als Eiweißquelle kannst du fettarme pflanzliche oder tierische Produkte wählen: Joghurt, Quark, Milch, Frischkäse,… Hauptsache, es schmeckt dir! Beachtest du diese Grundregeln, ist ein Müsli zum Abnehmen geeignet.

Flakes solltest du zum Frühstück vermeidenWann ist ein Müsli ungesund?

Ein Müsli ist dann ungesund, wenn folgende Zutaten auf der Liste der Inhaltstoffe auftauchen:

  • Zucker
  • Honig
  • Palmöl / Kokosöl / zugesetzte Fette
  • Trockenfrüchte
  • Farbstoffe
  • Aroma

Trockenfrüchte gehören deshalb nicht in ein gesundes Müsli, da du bitte frisches Obst dazu isst und dieses in Kombination mit den Trockenfrüchten zu viel (Frucht-) Zucker liefern würden.

Noch ein interessanter Artikel: Warum zu viel Weißbrot ungesund ist

Jegliche zugesetzten Fette, zum Beispiel in Knuspermüsli, haben in einem gesunden Müsli nichts zu suchen. Gesunde Fette sind bereits in den Nüssen, Ölsaaten und Getreideflocken enthalten.

Dass Zucker in jeglicher Form (auch, wenn er „Honig“ heißt) nur unnötige Kalorien sind, ist selbsterklärend.

Ein gesundes Müsli enthält auch weder Aromen noch künstliche Farbstoffe. Du selbst bringst Aroma und Farbe ins Müsli, indem du frisches Obst dazu isst!

Lasse dich von unseren Müsliideen zum Abnehmen und für jeden Tag inspirieren:

Müsli zum AbnehmenErdbeermüsli

Das sieht schon lecker aus! Wer einmal ganz einfach Haferflocken mit Erdbeeren und Milch gegessen hat, wird nicht verstehen, warum die Industrie Produkte mit Erdbeeraroma verkauft. Möchtest du das Erdbeermüsli verfeinern, würze mit Vanillemark (nicht Vanillezucker!).

Eine leckere Alternative ist auch, dir mit frischen Erdbeeren und Milch, Joghurt oder Quark einen Mix zu pürieren und diesen zu den Haferflocken als Erdbeermüsli zu genießen. Logisch, dass du Erdbeeren nur dann kaufst, wenn sie bei uns Saison haben, oder?

Müsli zum AbnehmenGesundes Knuspermüsli

Knuspermüslis enthalten immer eine große Menge zugesetztes Fett und Zucker. Du kannst aber auch ein „Granola“ selbst herstellen. Nutze dazu folgendes Rezept:

  • 100g Kokosraspel
  • 100g gehackte Haselnüsse
  • 50g Sonnenblumenkerne
  • 100g gehackte Mandeln
  • 50g Kleie
  • 1-2 Eiweiß
  • ca. 2 EL Zucker
  • Gewürze nach Geschmack: Zimt, Kardamom, Ingwer, Vanille,…
  • 500g Haferflocken

Schlage das Eiweiß zu Eischnee und lasse dabei den Zucker einrieseln. Mische alle verbleibenden Zutaten außer die Haferflocken (!) in einer Schüssel zusammen und würze nach Belieben und Jahreszeit. Zimt passt gut zum Herbst und Winter, Vanille zum Sommer,…

Gib dann den Eischnee dazu und rühre so lange, bis alle Zutaten (außer Haferflocken) damit verbunden sind. Gib dann die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und dörre dein zukünftiges Granola bei 120°C Umluft etwa eine Stunde.

Dabei gelegentlich mit einem Pfannenwender wenden und aus dem Ofen holen, wenn alles eine schöne goldbraune Farbe angenommen hat. Auf dem Backblech auskühlen lassen und erst nach dem vollständigen Erkalten größere Stücke zerkleinern und luftdicht abfüllen.

Röste die Haferflocken ohne Fett in einer großen, beschichteten Pfanne, bis sie hellbraun sind und anfangen, nussig zu duften. Lasse sie gut abkühlen und mische sie unter dein Granola. So erhältst du eine große Portion gesundes Knuspermüsli, welches du mit frischem Obst genießen kannst.

Wie viel Müsli zum Abnehmen?

Möchtest du Müsli zum Abnehmen verwenden, muss die Menge stimmen. Das Müsli sollte mindestens 4 Stunden satt halten, aber nicht zu viel sein.

Eine gute Faustformel sind die 100g: maximal 100g Müsli plus mindestens 100g mageres Milchprodukt plus mindestens 100g frisches Obst. Und nach dem Abnehmen bleibst du einfach bei der Menge, um dein Gewicht zu halten!