4 Zutaten für eine schöne Haut

8 März, 2018
Für eine schöne Haut braucht man keinesfalls konventionelle Produkte aus dem Handel, welche meist aus der Petrochemie stammen.

Frauen geben für eine schöne Haut oft viel zu viel Geld aus, dabei hat auch die Natur so viele, meist wesentlich effektivere Mittel parat, die für eine schöne Haut sorgen. Und das nachhaltig, ganz ohne Petrochemie und äußerst preisgünstig und somit perfekt für den schmalen Geldbeutel.

Was braucht man für eine schöne Haut?

Die wichtigsten Dinge für eine schöne Haut lassen sich in zwei Bereiche einteilen, die du beide beeinflussen kannst:

  • Äußere Einflüsse (UV Strahlung, Kälte, Reibung, Pflege etc.)
  • Innere Einflüsse (Ernährung, Wasserzufuhr, Schlaf,…)

Eine ausgewogene, gesunde Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukten, die alle nötigen Vitamine und Mineralstoffe enthält sowie die richtige Trinkmenge, ist Grundvoraussetzung für eine schöne Haut.

Ergänzt du die „Hautpflege von innen“ noch durch eine gute und natürliche Pflege von außen, schützt die Haut vor UV-Strahlung und anderen Wettereinflüssen, so ist es gar nicht schwer, schöne Haut zu haben.

Schaue dir unsere vier Zutaten zur natürlichen Hautpflege an, vielleicht ergänzen sie dein persönliches Programm für eine schöne Haut!

Honig für eine schöne HautHonig

Bei Honig handelt es sich um eine Zutat, die ganz alleine wirkt. Honig spendet Feuchtigkeit und pflegt wohltuend. Daher ist das Naturprodukt in vielen Kosmetikartikeln enthalten. Weil aber jeder in der Küche einen Topf Honig stehen hat, muss man nicht das Geld für teure Kosmetikprodukte ausgeben.

Honig wirkt

  • antibakteriell
  • antimykotisch
  • wundheilend
  • entzündungshemmend
  • feuchtigkeitsspendend

Einen Tropfen Honig auf rissige Lippen auftragen hilft besser als Lippenpflegestifte, die aus billigen Erdöl-Nebenprodukten teuer verkauft werden! Auch als Gesichtsmaske für eine schöne Haut hilft Honig ganz ausgezeichnet!

Gurke für eine schöne HautGurke

Gurkenscheiben sind der Klassiker einer natürlichen Gesichtspflege, dazu noch richtig günstig und wirksam. Besonders wirksam sind Gurken, wenn du sie aus dem Kühlschrank verwendest. Gurkenscheiben, die du frisch aus dem Kühlschrank auf dein Gesicht legst, wirken

Insbesondere im Sommer und nach zu kurzen Nächten sind Gurken daher eine ideale Ergänzung für deine Gesichtspflege. Lasse sie auf deiner Haut wirken und entspanne dazu bei schöner Musik und nutze die Zeit für dich!

Gurken für eine schöne HautJoghurt

Joghurt enthält Milchsäure die hilft, die obersten Hautschichten aufzuweichen und beim anschließenden Peeling oder Abfrottieren des Gesichtes zu entfernen. Dadurch wirkt deine Haut frischer und rosiger, weil abgestorbene Hautschüppchen die Haut nicht mehr grau und fahl aussehen lassen.

Milchsäure ist in vielen Milchprodukten enthalten, besonders aber in Joghurt, saurer Sahne, Sauermilch, Schmand, Dickmilch, Kefir und Buttermilch.

Hast du also keinen Joghurt zur Hand, tut es auch ein anderes der genannten Milchprodukte. Durch die Säure quillt die obere Hautschicht auch etwas auf, was kleine Knitterfältchen aufpolstert. Zusätzlich sorgt die Verdunstung des im Joghurt enthaltenen Wassers für Kühlung und Abschwellung geschwollener Augenkonturen.

Ideal wirkt Joghurt auch in Kombination mit Gurke in Form einer Joghurt-Gurkenmaske. Bestreiche dazu dein Gesicht messerrückendick mit Joghurt und lege Gurkenscheiben darauf. Damit kombinierst du zwei wirksame Zutaten aus der Natur.

Öl für eine schöne HautSpeiseöl

Ein wirksames, hochwertiges Öl für das Gesicht besteht zu 100% aus pflanzlichen Bestandteilen. Enthält es Mineralölbestandteile, so ist es minderwertig und du solltest die Finger davon lassen.

Mineralöle sind billige Erdölprodukte, deren Molekülstruktur zu groß ist, um von der Haut aufgenommen zu werden. Es legt sich daher wie ein Schutzfilm auf die Haut, ohne einzuziehen.

Eine Pflegewirkung wird nicht erreicht, allenfalls ein „gutes Hautgefühl“. Pflanzliche Öle haben mit ihren Fettsäuren eine wesentlich kleinere Molekülstruktur und können daher wahrhaft in die Haut einziehen. Vorausgesetzt, die Dosierung stimmt.

Damit das Gesichtsöl pflegt, solltest du es nach der Gesichtsreinigung auf die noch feuchte Haut dünn auftragen und mit dem Rest Wasser auf der Haut zu einer Öl-Wasser-Emulsion verreiben.

So kann der Haut nicht nur Fett, sondern auch Feuchtigkeit zugeführt werden. Dasselbe gilt übrigens auch für Körperöl, das nach der Dusche auf die noch feuchte Haut aufgetragen wird. Folgende Öle eignen sich besonders gut:

  • Arganöl für die reife Haut, zur Regeneration fettiger Haut
  • Mandelöl für empfindliche und trockene Haut, auch für Babys geeignet
  • Jojobaöl für die normale Haut
  • Sesamöl für normale bis trockene Haut
  • Sojaöl für Mischhaut
  • Sonnenblumenöl für extrem trockene und spröde Haut

Eins davon hast du sicherlich im Küchenschrank stehen, oder? Du siehst, mit solchen Zutaten ist es nicht schwer oder teuer, etwas für eine schöne Haut zu tun! Probiere es aus, wir sind sicher, du hast die meisten der genannten Zutaten bereits im Haus.

Auch interessant