4 Tipps für ehrliche und einfühlsame Kommunikation

Ein Übermaß an Empathie kann dazu führen, dass man lügt, um andere Menschen nicht zu verletzen. Ebenso kann ein Zuviel an Aufrichtigkeit den Eindruck von Unhöflichkeit vermitteln. Wie lassen sich diese beiden Elemente ausbalancieren? Dieser Frage wollen wir in diesem Artikel nachgehen.
4 Tipps für ehrliche und einfühlsame Kommunikation
Elena Sanz

Geschrieben und geprüft von der Psychologin Elena Sanz.

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Wie lässt sich eine ehrliche und einfühlsame Kommunikation erreichen? Wenn du dir diese Frage auch schon gestellt hast, solltest du unbedingt weiterlesen!

Ehrlichkeit ist ein grundlegender Wert, wenn es um den Umgang mit anderen Menschen geht. Niemand findet gerne heraus, dass er betrogen, belogen oder hintergangen wurde. Das führt unweigerlich zu einem Vertrauensverlust gegenüber der Person, die gelogen hat.

Doch wenn es darum geht, ehrlich zu sein, kann man nicht alles sagen, vor allem wenn man bedenkt, dass die Gefühle anderer auf dem Spiel stehen. Daher sind Ehrlichkeit und Empathie zwei Konzepte, die Hand in Hand gehen müssen.

In der heutigen Gesellschaft scheinen Individualismus, Konkurrenzdenken und ein falsch verstandener Sinn für Unabhängigkeit zu überwiegen. Aus diesem Grund gehen wir manchmal davon aus, dass Ehrlichkeit die beste Politik ist. Allerdings vergessen wir dabei die Auswirkungen, die unsere Worte auf andere haben können. Wie also lässt sich eine ehrliche und einfühlsame Kommunikation bewerkstelligen?

In diesem Artikel werden wir uns diese interessante Frage genauer ansehen.

Was ist Ehrlichkeit?

Ehrlichkeit ist die Fähigkeit, Gedanken, Worte und Handlungen in Einklang zu bringen. Auf diese Weise drückt ein Mensch aus, was er für wahr hält, und handelt in gleicher Weise nach dem, was er denkt und sagt. Wenn es um aufrichtige Ehrlichkeit geht, gibt es keinen Platz für Lügen, Unwahrheiten oder Verheimlichungen. Auch leere Worte oder gebrochene Versprechen haben hier keinen Platz.

Ein ehrlicher Mensch ist authentisch und wahrhaftig und drückt diese Wahrheit auch dann aus, wenn die Konsequenzen unvorteilhaft sind. Insgesamt ist dies ein persönlicher Wert, der eng mit der Integrität und dem Respekt vor sich selbst und anderen zusammenhängt.

Was ist Empathie?

Empathie ist die Fähigkeit, sich in eine andere Person hineinzuversetzen, um ihre Gedankengänge zu verstehen und ihre Gefühle zu erkennen. Einfühlsam zu sein bedeutet, Rücksicht auf die innere und emotionale Welt des anderen zu nehmen. Dazu gehört es auch, sich in die Lage desjenigen zu versetzen, den man vor sich hat.

Eine empathische Person urteilt nicht über andere, lügt nicht und demütigt sie nicht, weil sie die Auswirkungen dieser Handlungen auf andere Menschen versteht. Wenn sie aufhört, diesen Schmerz als ihren eigenen zu empfinden, wählt sie den Weg des Verständnisses, der Freundlichkeit und der menschlichen Wärme.

Das wird dich bestimmt interessieren: 5 Eigenschaften empathischer Menschen

Wie hängen diese Werte zusammen?

Obwohl es auf den ersten Blick so aussehen mag, als ob Ehrlichkeit und Einfühlungsvermögen zwei Begriffe sind, die wenig miteinander zu tun haben, ist es in Wirklichkeit so, dass ihr Zusammenspiel im täglichen Leben unerlässlich ist. Das heißt, dass eine der beiden Eigenschaften ohne die andere negative Folgen haben kann.

Allerdings kann ein Übermaß an Empathie dazu führen, dass man lügt, um den anderen nicht zu verletzen. Dies ist das, was man gemeinhin als “Notlüge” bezeichnet. Obwohl dadurch kurzfristig Konflikte vermieden werden können, führt dieses Verhalten zu Schuldgefühlen und zu einem Gefühl des Verrats beim anderen, wenn der Mangel an Ehrlichkeit entdeckt wird.

Aber auch Aufrichtigkeit ohne Einfühlungsvermögen ist nicht immer freundlich oder rücksichtsvoll. Direkt und aufrichtig zu sein, ohne den emotionalen Aspekt zu berücksichtigen, kann dazu führen, dass man von anderen Menschen als unhöflich oder respektlos wahrgenommen wird. In der Folge kann dies zu sozialer Ablehnung und Ausgrenzung oder zwischenmenschlichen Konflikten führen.

4 Tipps für ehrliche und einfühlsame Kommunikation

Ehrlichkeit und Einfühlungsvermögen müssen Hand in Hand gehen, wenn wir gesunde zwischenmenschliche Beziehungen pflegen wollen. Es ist jedoch nicht immer leicht, diese beiden Konzepte zusammen anzuwenden. Deshalb möchten wir dir einige Tipps geben, wie du ein gesundes Gleichgewicht herstellen kannst.

1. Ehrliche und einfühlsame Kommunikation: Respektiere und wertschätze die andere Person

Bei der Kommunikation mit anderen Menschen solltest du dich daran erinnern, dass der Respekt immer überwiegen muss. Den anderen zu respektieren bedeutet, ihn für würdig zu halten, die Wahrheit zu erfahren, und daher ehrlich zu ihm zu sein.

Es bedeutet aber auch, auf die Gefühle des anderen Rücksicht zu nehmen, denn niemand verletzt absichtlich eine Person, die er respektiert.

2. Arbeite an deiner Selbstsicherheit

Selbstsichere Kommunikation ist ein Muss. Manchmal verleitet uns die Angst, abgelehnt zu werden oder dass unsere Meinung nicht gut ankommt, dazu, zu lügen, um anderen zu gefallen. Aus diesem Grund musst du dein Selbstvertrauen stärken und lernen, dich selbstbewusst auszudrücken.

Wenn du dich zu Aggressionen hinreißen lässt und deine Impulse nicht kontrollieren kannst, kannst du die andere Person mit deinen Worten verletzen. Du musst andere nicht beleidigen oder herabsetzen, um deinen Standpunkt durchzusetzen.

3. Ehrliche und einfühlsame Kommunikation: Verwende eine konstruktive Sprache

Um einer anderen Person eine unangenehme Nachricht zu übermitteln, ist es am besten, eine konstruktive Sprache zu verwenden. Aber was ist damit gemeint?

Nun, es geht darum, die richtigen Worte zu wählen und Vorschläge und Lösungen anzubieten, anstatt zu kritisieren oder zu verurteilen.

4. Achte auch auf die nonverbale Kommunikation

Die nonverbale Kommunikation hat bei der Übermittlung einer Botschaft ein noch größeres Gewicht als Worte. So können Aspekte wie der Tonfall, die Körperhaltung oder der Zeitpunkt und der Ort, an dem eine Botschaft vermittelt wird, einen entscheidenden Unterschied machen. Daher solltest du auf diese Aspekte achten, damit sich dein Gegenüber nicht angegriffen oder bedroht fühlt, wenn du ehrlich zu ihm bist.

Ehrlichkeit und Einfühlungsvermögen sind der Schlüssel zu einer gesunden Kommunikation

Werte definieren uns als Menschen und zeigen sich in unseren Handlungen und Interaktionen mit anderen. Ehrlichkeit und Einfühlungsvermögen im täglichen Leben zu praktizieren, kann anfangs mühsam sein. Allerdings führt dies langfristig zu einem höheren Maß an persönlichem und sozialem Wohlbefinden. Probiere es doch einfach einmal aus!

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Ist gewaltfreie Kommunikation möglich?
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Ist gewaltfreie Kommunikation möglich?

Im heutigen Artikel geht es um gewaltfreie Kommunikation. Finde heraus, wie du dich selbstbewusst und gewaltfrei ausdrücken kannst.



  • Fernández-Pinto, I., López-Pérez, B., & Márquez, M. (2008). Empatía: Medidas, teorías y aplicaciones en revisión. Anales de Psicología/Annals of Psychology24(2), 284-298.
  • Pereira, M. L. N. (2008). Relaciones interpersonales adecuadas mediante una comunicación y conducta asertivas. Actualidades investigativas en educación8(1).
  • Baró, T. (2012). La gran guía del lenguaje no verbal. Cómo aplicarlo en nuestras relaciones para lograr el éxito y la felicidad.

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.