4 Tees zur Senkung des Blutzuckers

Tees stellen den einfachsten Weg dar, von den medizinischen Eigenschaften einer Pflanze zu profitieren und diese zu nutzen, um den Blutzuckerspiegel zu senken.

Tees sind ausgezeichnet, um von den heilenden Eigenschaften verschiedener Pflanzen zu profitieren. Auch zur Senkung des Blutzuckers können sie sehr hilfreich sein.

Die Zubereitung ist sehr einfach, allerdings empfehlen wir, keine Teebeutel, sondern unverpackte frische oder getrocknete Kräuter zu verwenden. Du kannst diese auf dem Markt oder in Naturkostläden finden. 

Wie wird Tee zubereitet?

Tee zur Senkung des Blutzuckers

Die Zubereitung geht ganz einfach. Man braucht nur:

Zutaten

  • 1 Tasse kochendes Wasser (250 ml)
  • 1 Esslöffel der Blätter, Blüten oder Wurzeln des getrockneten Krauts deiner Wahl (10 g) oder 2 Esslöffel (20 g) der frischen Pflanze.

Küchenutensilien

  • Teekanne oder Kanne
  • Eine Tasse

Was ist zu tun?

  • Die Kräuter mit dem kochenden Wasser überbrühen.
  • 7 Minuten ziehen lassen.
  • Nach Ablauf der Ziehzeit in die Tasse abseihen.

Nach Wunsch kann man den Tee mit Honig süßen. Da es in unserem heutigen Artikel jedoch um Tees geht, die den Blutzuckerspiegel senken, sollte man auf Honig oder andere Süßstoffe besser verzichten.

Alle Tees, die wir heute vorstellen, werden so zubereitet.

Warum ist es wichtig, den Blutzuckerspiegel zu senken?

Aktive Senkung des Blutzuckers

Ein erhöhter Blutzuckerspiegel schadet der Gesundheit. Zwar ist Zucker in Maßen für den Organismus wichtig, denn er liefert Energie, doch zu viel davon kann zu Präbdiabetes oder mit der Zeit auch zu Diabetes führen. Oft sind die Symptome nicht im Anfangsstadium zu erkennen.

Diabetiker müssen mit der Ernährung besonders vorsichtig sein und diese ständig kontrollieren. In diesem Fall solltest du mit deinem Ernährungsberater sprechen, bevor du die aufgelisteten Tees einnimmst. 

1. Bockshornklee zur Senkung des Blutzuckers

Bockshornklee ist eine einjährige krautartige Pflanze, die in Europa und Südasien heimisch ist. Er wird in der orientalischen Küche als Gewürz verwendet.

Seine Anwendungsmöglichkeiten in der Medizin sind umfangreich. Dieses Kraut hilft bei der Behandlung von:

  • Gastritis,
  • hohem Cholesterinspiegel,
  • bucopharyngealen Entzündungen und
  • ist außerdem vorteilhaft für die Leber.

Bockshornklee enthält Cumarin, Nikotinsäure und Trigonellin und wurde deshalb als Ersatz für orale Hypoglykämieerreger bei nicht insulinabhängigem Diabetes eingesetzt.

Mehrere Studien haben gezeigt, dass Bockshornklee nicht nur die Menge der aufgenommenen Kohlenhydrate reduziert, sondern auch die periphere Wirkung von Insulin verbessert.

Einnahme

  • Trinke einen Monat lang eine Tasse Bockshornklee-Tee pro Tag.
  • Pausiere eine Woche und wiederhole die Behandlung.

2. Ginseng zur Senkung des Blutzuckers

Ginseng zur Senkung des Blutzuckers

Ginseng ist der Name, der zur Bezeichnung verschiedener Arten der Panax Familie verwendet wird.

Obwohl die Pflanze in Bergregionen, von Nepal bis zur Mandschurei und von Ostsibirien bis Korea wild wächst, wird sie aufgrund der hohen Nachfrage auch in anderen Ländern angebaut.

Die glukosesenkende (hypoglykämische) Wirkung ist den in dieser Wurzel enthaltenen Panaxanen zu verdanken.

Einnahme

  • Nimm drei Monate lang täglich eine Tasse Ginsengwurzel-Tee zu dir.
  • Danach machst du einen Monat lang Pause.
  • Nach einer medizinischen Untersuchung kann die Behandlung fortgeführt werden, sollte aber nie neun Wochen überschreiten.

3. Kamille zur Senkung des Blutzuckers

Kamille ist eine einjährige Pflanze, die für ihre krampflösenden und verdauungsfördernden Eigenschaften bekannt ist.

Darüber hinaus hat sie auch Qualitäten, die sie für die Behandlung von anderen Krankheiten qualifizieren, zum Beispiel gegen

  • Schlaflosigkeit,
  • rheumatischen Schmerzen und
  • Hämorrhoiden.

Zusätzlich zur Regulierung des Blutzuckerspiegels erhöht die Kamille die Glykogenspeicherung in der Leber und schützt die Bauchspeicheldrüse vor Stress durch Glukoseüberschuss.

Einnahme

  • Trinke pro Tag nach den Mahlzeiten jeweils eine Tasse Kamillenblütentee.

4. Grüner Tee zur Senkung des Blutzuckers

Grüner Tee zur Senkung des Blutzuckers

Grüner Tee wird aus der Teepflanze (Camellia Sinensis) gewonnen und stammt ursprünglich aus China, erfreut sich jedoch weltweit großer Beliebtheit.

Er enthält wertvolle Katechine, Beta-Carotin und die Vitamine C und E und wirkt deshalb antoxidativ.

Seine Wirksamkeit bei einem erhöhten Blutzuckerspiegel ist auf die in den Blättern enthaltenen Polysaccharide zurückzuführen, die wie Insulin wirken.

Einnahme

  • Trinke zwei Monate lang täglich drei bis fünf Tassen grünen Tee.
  • Trinke den Tee nicht auf nüchternen Magen.
  • Nach diesem Zeitraum ist eine medizinische Untersuchung notwendig, bevor die Behandlung wieder aufgenommen wird.
Auch interessant