4 Smoothies gegen Haarausfall

· 8 April, 2015
Um Haarausfall richtig behandeln zu können, ist es sehr wichtig, die Ursachen herauszufinden. Auch eine gesunde Ernährung mit Vitaminen und Mineralstoffen kann helfen, den Haarausfall zu bremsen.

Haarausfall kann auf verschiedene Ursachen zurückgeführt werden. Unabhängig davon, ob bei dir die Ernährung eine direkte Rolle spielt oder nicht, kann mit dem täglichen Konsum bestimmter Nahrungsmittel ein wichtiger Beitrag zur Haargesundheit geleistet werden. Wichtig sind Nährstoffe wie B-Vitamine, Selen, Zink usw. In diesem Beitrag empfehlen wir dir verschiedene Smoothies, die einfach in der Zubereitung sind, köstlich schmecken und gleichzeitig bei regelmäßiger Einnahme die Gesundheit der Haare von innen fördern und Haarausfall vorbeugen.

Ursachen für Haarausfall

Wichtig ist, die Ursachen für den Haarausfall herauszufinden, um eine komplette Behandlung durchführen zu können. Häufige Auslöser sind:

  • Jahreszeitenwechsel, insbesondere im Frühling und Herbst
  • Nährstoffmangel
  • Hormonschwankungen
  • Stress
  • Aggressive Chemikalien auf der Kopfhaut
  • Genetische Faktoren

haar

Avocado und Brennessel

Die Avocado ist für jeden Smoothie perfekt, da diese köstliche Frucht zahlreiche Nährstoffe wie Vitamine, Mineralien sowie essentielle Fettsäuren enthält. Insbesondere bei trockenen Haaren kann die Avocado von innen für ausreichend gesunde Fette sorgen. Diese Frucht ist jedoch nicht nur bei Haarausfall, sondern im Allgemeinen für jeden empfehlenswert. Sie kann sehr gut kombiniert werden und sorgt für einen cremigen Smoothie. In diesem Fall verwenden wir Brennesseln, die gekauft oder selbst gesammelt werden können – immer mit Handschuhen und nie direkt an der Straße!

Brennesseln können auf verschiedene Weise verwendet werden, um Haarausfall zu bekämpfen und schwache Haare zu stärken. Auch bei fettigem Haar oder Schuppen sind sie sehr wirksam. Diese Pflanze enthält B-Vitamine, Vitamin C, D und E, sowie Mineralstoffe (Eisen, Schwefel, Silizium…). Viele Produkte gegen Haarausfall enthalten Brennesseln.

Zutaten:

  • 1/2 Avocado
  • eine Handvoll frische Brennesseln
  • 1/2 Glas Wasser oder Saft
  • ein bisschen Honig (optional)

petersil-saft

Apfel, Haselnüsse und Sonnenblumenöl

Dieser Smoothie schmeckt ausgezeichnet und sehr cremig. Er enthält wichtige Nährstoffe für gesunde Haare. Äpfel sind reich an Selen und zahlreichen anderen Mineralstoffen und Vitaminen. Haselnüsse enthalten Biotin – ein Wirkstoff, der auch häufig in Shampoos und Haarmitteln zu finden ist. Sonnenblumenöl enthält Linolsäure, die für gesundes, glänzendes Haar sehr wichtig ist.

Zutaten:

  • 1 Apfel (wenn er biologisch ist, auch die Schale verwenden!)
  • 8 – 10 gemahlene Haselnüsse, die bereits am Vortag in Wasser eingeweicht werden. Du kannst auch Haselnussmilch verwenden, die in Reformhäusern erhältlich ist.
  • 1 Esslöffel Sonnenblumenöl

Haferflocken, Feigen und Bierhefe

Haferflocken enthalten zahlreiche gesunde Nährstoffe und sind für die Haare insbesondere aufgrund der B-Vitamine und Mineralstoffe (beispielsweise Zink und Eisen) sehr gesund. In diesem Rezept kombinieren wir die Haferflocken mit frischen oder trockenen Feigen, die ebenfalls viel Zink enthalten und den Smoothie süßen. Dann kommt noch Bierhefe dazu, die für alle Haar- und Hautprobleme ausgezeichnet wirkt und auch das Nervensystem reguliert. 

Zutaten:

  • 1 Esslöffel Haferflocken (zuvor 2 Minuten in einem Glas Wasser gekocht, auch das Kochwasser wird verwendet) oder ein Glas Hafermilch
  • 2 frische oder getrocknete Feigen (getrocknete Feigen werden davor ca. 2 Stunden in Wasser eingeweicht)
  • 1 Esslöffel Bierhefe (Pulver)

feigen

Spinat und Kiwis

Auch dieser grüne Smoothie ist originell und kombiniert wertvolle Nährstoffe: Spinat enthält viel Eisen und Folsäure und wird perfekt durch die Vitamin-C-reichen Kiwis ergänzt, die helfen, die Nährstoffe besser aufzunehmen. Auch wenn Spinat eine Gemüsesorte ist, schmeckter er sehr mild und wird im Smoothie kaum wahrgenommen.

Zutaten:

  • 2 reife Kiwis
  • eine Handvoll junger Spinat (wenn möglich aus biologischem Anbau)
  • 1/2 Glas Apfelsaft oder Wasser
  • 1 Teelöffel Honig

 

Bilder zur Verfügung gestellt von lornagrl und gregoirevdb