4 Naturmittel, um deinen Blutfluss zu verbessern

· 29 Juni, 2018
Wir stellen dir heute verschiedene Hausmittel vor, mit denen du deine Durchblutung verbessern kannst.

Eine gute Durchblutung ist für die Gesundheit grundlegend. Wenn du eine hohe Lebensqualität aufrechterhalten möchtest, ist es deshalb wichtig, den Blutfluss anzuregen und die Arterien zu pflegen.

Beim Menschen kommt arterielles Blut aus der linken Seite des Herzens und wird von dort aus zu allen Organen des Körpers transportiert. Danach gelangt es über das Venensystem des Körpers wieder zur rechten Seite des Herzens zurück.

Danach wird das Blut zu den Lungen transportiert und erneut mit Sauerstoff versorgt. Dein Kreislaufsystem verteilt sowohl Sauerstoff als auch alle Arten von Nährstoffen, die deine Körperzellen benötigen.

Was macht das Kreislaufsystem?

Dein Kreislaufsystem führt tatsächlich viele Aufgaben aus, indem es Nahrung und Sauerstoff zu deinen Zellen transportiert, aber auch Stoffwechselendprodukte aufsammelt, die dann über die Nieren aus deinem Körper in Form von Urin ausgeschieden werden. Auch durch die ausgeatmete Luft werden Reststoffe ausgeleitet.

Damit das alles richtig funktionieren kann, muss dein Blut richtig fließen. Dein Kreislaufsystem hat natürlich auch andere wichtige Aufgaben: Es hilft dir, Krankheiten zu bekämpfen, reguliert deine Körpertemperatur und transportiert auch Hormone.

Warum sollte ich den Blutfluss in meinem Körper stimulieren?

Du solltest den Blutfluss anregen, um sicherzustellen, dass die Nährstoffe auch in alle Teile deines Körpers gelangen. Darüber hinaus hat eine richtige Durchblutung folgende Vorteile:

  • Sie hält deine Körpertemperatur stabil,
  • senkt das Risiko für Herz-Kreislauf-Probleme,
  • reduziert die Abnutzung deines Herzens und
  • verhindert, dass du Krampfadern bekommst.

Bestimmte natürliche Heilmittel können dir dabei helfen, den Blutfluss zu stimulieren und Gesundheitsprobleme zu verhindern. Lies bitte weiter, anschließend findest du verschiedene natürliche Möglichkeiten:

1. Grüner Tee

grüner Tee verbessert den Blutfluss

Grüner Tee ist reich an Antioxidantien, die dir helfen, deine Arterien zu entspannen und deinen Kreislauf in Gang zu bringen. Dies ist dem erhöhten Stickstoffmonoxidspiegel zu verdanken, der die Gefäße weitet und so den Blutfluss fördert.

Zutaten

  • 1 Beutel grüner Tee (2,5 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Anleitung

  • Erhitze das Wasser bis es kocht.
  • Nach dem Kochen vom Herd nehmen und den Teebeutel hinzufügen.
  • Lass den Tee ein paar Minuten ziehen und trinke ihn dann.

2. Knoblauch-Aufguss

Die Schwefelkomponenten die in Knoblauch enthalten sind, wie Allicin und Ajoen, verleihen diesem anti-thrombotische Kräfte. Dies bedeutet, dass Knoblauch perfekt für die Durchblutung in deinem Körper ist.

Zutaten

Anleitung

  • Erhitze zuerst das Wasser.
  • In der Zwischenzeit kannst du schon einmal den Knoblauch pressen oder zerdrücken.
  • Nachdem das Wasser kocht den Knoblauch hinzufügen und einige Minuten ziehen lassen.
  • Vom Herd nehmen und abkühlen lassen, dann kannst du den Tee trinken.

3. Ingwertee

Ingwer verbessert den Blutfluss

Ingwer ist eine Wurzel mit entzündungs- und gerinnungshemmenden Eigenschaften, die dazu beitragen, dein Blut so fließen zu lassen, wie es sollte. Es verdünnt dein Blut, beugt damit Blutgerinnseln vor und senkt deinen Blutdruck. Auf diese Weise stimuliert Ingwer den Blutfluss und ist damit sehr nützlich, um alle Arten von Herzproblemen zu verhindern.

Zutaten

  • 1 ungefähr drei cm breites Stück Ingwerwurzel, dünn geschnitten oder gerieben
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Anleitung

  • Erhitze das Wasser zusammen mit dem Ingwer.
  • Nach dem Aufkochen von der Herdplatte nehmen und einige Minuten ziehen lassen.
  • Servieren und trinken.

4. Rosmarin-Tee

Rosmarin hat die besondere Fähigkeit, dir Energie zurückzugeben und dein Gedächtnis zu verbessern. Das aromatische Kraut regt nämlich den Kreislauf an und ist insbesondere für das Gehirn stimulierend.  Mit anderen Worten, Rosmarin hilft dabei, den Blutfluss in deinem Körper zu stimulieren .

Das Heilkraut stärkt auch die Wände deiner Blutgefäße und macht es in Fällen von schlechter peripherer Durchblutung möglich, Muskelkrämpfe, Krampfadern und müde Beinen zu verhindern.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Rosmarinblätter (15 g)
  • 2 Tassen Wasser (500 ml)

Anleitung

  • Erhitze bitte das Wasser zusammen mit den Rosmarinblättern.
  • Nach dem Aufkochen von der Herdplatte nehmen und einige Minuten ruhen lassen.
  • Servieren und trinken.

Pflege deinen Körper, um möglichst lange gesund zu bleiben. Mit diesen natürlichen Hausmitteln geht das ganz einfach!