4 natürliche Heilmittel gegen Haarausfall

Rote Beete stärkt nicht nur das Haar, sondern eignet sich auch als natürliches Haarfärbemittel, mit dem sich graue Haare überdecken lassen

Schönes Haar macht sowohl Frauen als auch Männern attraktiv. Um dem Schönheitsideal etwas näher zu kommen, versuchen deshalb beide Geschlechter, glänzendes, volles Haar zu erlangen. Viele haben jedoch mit Haarausfall zu kämpfen. Dies ist ein sehr häufiges, aber dennoch schwierig zu behandelndes Problem.

Man schätzt, dass die Kopfhaut etwa 100.000 Haare trägt, und ein Verlust von 50 bis 100 Haaren täglich wird als normal angesehen. Wenn der Haarausfall jedoch darüber hinaus geht, sollte man ihn behandeln, um einer Verschlimmerung und schließlich sogar der Bildung einer Glatze vorzubeugen.

Warum fällt das Haar aus?

Die Tatsache, dass so viele Menschen von Haarausfall betroffen sind, spiegelt die Vielzahl der Faktoren wieder, die zu diesem Leiden beitragen. Zu den wichtigsten Ursachen für Haarausfall zählen:

  • Umwelteinflüsse
  • Altern
  • Stress
  • Übermäßiger Tabakkonsum
  • Mangelhafte Ernährung
  • Gestörtes hormonelles Gleichgewicht
  • Genetische Faktoren
  • Infektionen der Kopfhaut
  • Anwendung aggressiver chemischer Produkte
  • Bestimmte Medikamente
  • Autoimmunerkrankungen, das Polyzystische Ovar-Syndrom, eine Eisenmangelanämie und chronische Erkrankungen
Haarausfall_2

Es gibt heute viele Produkte, mit denen wir dem Haarausfall begegnen können. Sie helfen uns, die natürliche Schönheit unseres Haares zurückzuerlangen. Es ist jedoch gar nicht notwendig, viel Geld in teure Behandlungen zu investieren, die unter Umständen erst nach längerer Zeit eine Wirkung zeigen. An Stelle dessen empfehlen wir die Verwendung von Naturstoffen, die dir dank ihrer einzigartigen Eignschaften auch zu seidigem, vollem Haar verhelfen können.

Massage mit ätherischen Ölen

Die Massage von Kopfhaut und Haar mit ätherischen Ölen sind zur Bekämpfung von Haarausfall sehr gut geeignet, da sie die Blutversorgung der Haarfollikel anregen und so das Haar in der Wurzel stärken. Zu den Ölen, die sich für diese Behandlung eignen, zählen z.B. Kokosöl, Mandelöl, Olivenöl, Rizinusöl und Rosmarinöl.

Was musst du tun?

  • Es ist eine gute Idee, ein beliebiges der vorgenannten Öle mit Rosmarinöl zu vermischen. Letzteres beschleunigt die Wirkung dieser Therapie und tut dem ganzen Haar gut.
  • Trage auf die gesamte Kopfhaut etwas Öl auf und massiere es sanft mit den Fingern ein.
  • Diese Behandlung sollte ein- bis zweimal wöchentlich durchgeführt werden.

Bockshornklee

Bockshornklee

Bockshornklee, zum Teil auch Fenugreek genannt, ist aufgrund seiner starken Wirkung gegen Haarausfall sehr beliebt. Die Samen enthalten Östrogene und andere Stoffe, die den weiblichen Sexualhormonen sehr ähnlich sind. Diese regen das Haarwachstum an und helfen beim Wiederaufbau der Haarfollikel. Bockshornklee versorgt deinen Körper auch mit Nikotinsäure und Proteinen, die ebenfalls das natürliche Haarwachstum stimulieren.

Was musst du tun?

  • Weiche Bockshornkleesamen über Nacht in einer Tasse Wasser ein.
  • Zerstoße sie am folgenden Morgen, bis du eine Paste erhältst.
  • Trage diese Paste auf Kopfhaut und Haar auf, decke deinen Kopf mit einer Mütze ab und lass den Bockshornklee 40 Minuten wirken.
  • Wiederhole diese Behandlung einen Monat lang täglich.

Bockshornklee wirkt auch sehr gut gegen Schuppen.

Zwiebelsaft

Zwiebelsaft ist aufgrund seines hohen Schwefelgehaltes in der Lage, die Durchblutung der Haarfollikel anzuregen. Entzündungen klingen so schneller ab und die Follikel können sich regenerieren. Die Zwiebel wirkt zudem antibakteriell, ein Effekt, der bei Infektionen der Kopfhaut als Ursache für Haarausfall sehr hilfreich ist.

Was musst du tun?

  • Bei der Gewinnung von Zwiebelsaft hilft uns ein kleines Sieb. Der Zwiebelsaft muss direkt auf die Kopfhaut aufgetragen werden. Lass ihn 30 Minuten einwirken und spüle das Haar dann gut aus, um einen unangenehmen Geruch zu vermeiden.
  • Alternativ kannst du auch drei Esslöffel Zwiebelsaft mit zwei Esslöffeln Aloe Vera-Gel vermischen und diese Mischung dann auf die Kopfhaut auftragen. Auch hier sind 30 Minuten Einwirkzeit notwendig, bevor du dein Haar ausspülst.

Rote Beete

Rote_Beete

Rote Beete ist sehr gesund. Der Saft der Roten Beete fördert außerdem die Gesundheit von Kopfhaut und Haar und hilft, den Haarausfall zu bekämpfen und ein gesundes Haarwachstum anzuregen. Er enthält Kohlenhydrate, Proteine, Kalium, Phosphor, Calcium und die Vitamine B und C, die für starkes Haar unverzichtbar sind.

Was musst du tun?

  • Schließe Rote Beete-Saft in deine tägliche Diät ein. Auch andere Säfte können konsumiert werden, z.B. solche aus Spinat, Kopfsalat, Luzerne, Karotte und Heidelbeeren.
  • Um mit Hilfe der Roten Beete zu schönem Haar zu gelangen, musst du zunächst die Blätter der Pflanze kochen. Anschließend pürierst du sie und fügst ein wenig Henna hinzu. Sobald du diese Paste hergestellt hast, trage sie auf deine Kopfhaut auf. Nach einer Einwirkzeit von 20 Minuten kannst du sie wieder ausspülen. Diese Behandlung kann zu Veränderungen der Haarfarbe führen, was zur Überdeckung von grauem Haar ausgezeichnet ist.
Kategorien: Schönheit Tags:
Auch interessant