4 Möglichkeiten, Hühneraugen und Hallux valgus loszuwerden

· 4 April, 2018
Bevor du versuchst, Hühneraugen und Hallux valgus zuhause selber zu behandeln, solltest du einen Podologen aufsuchen. Das sind speziell ausgebildete medizinische Fußpfleger. Sie untersuchen deinen Fuß und können dir wertvolle Hinweise und Behandlungsempfehlungen geben. So kannst du weitere Komplikationen vermeiden.

Hühneraugen und Hallux valgus, oder auch Ballenzeh genannt, können sich aus verschiedensten Gründen an deinem Fuß ausbilden. In der Regel sind sie nicht gefährlich. Dennoch kann dir ein Hühnerauge oder ein Hallux valgus körperlichen Schmerz oder zumindest unangenehme Gefühle bereiten. Durch die Verformung des Fußes kann es sein, dass du dich unsicher fühlst und dein Selbstwertgefühl dadurch beeinträchtigt wird. 

Wir möchten dir heute mehr über diese relativ weit verbreiteten Beschwerden erzählen und dir 4 Möglichkeiten aufzeigen, wie du Hühneraugen und Hallux valgus selber behandeln kannst.

Was genau sind Hühneraugen und was ist Hallux valgus?

Hühneraugen und Hallux valgus sind Hervorwölbungen der Haut oder des Knochens, die aus verschiedensten Gründen entstehen können. Es kann sein, dass du eine genetische Veranlagung dazu hast, genauso kann es aber auch sein, dass du zu oft falsche Schuhe trägst.

In den allermeisten Fällen sind diese Verdickungen am Fuß harmlos. Es gibt allerdings gewisse Situationen, in denen du unbedingt einen Spezialisten zu Rate ziehen solltest. Du solltest dies tun, wenn einer oder mehrere der nachfolgend genannten Punkte auf dich zutreffen:

  • Diabetes-Patient
  • Entzündung oder erhöhte Körpertemperatur in der Gegend um den Ballenzeh (Hallux valgus)
  • Blutungen
  • Schwierigkeiten beim Laufen
  • Hervorwölbungen oder Deformationen der Knochen

Lies hierzu auch: 5 Arzneipflanzen gegen Diabetes

Wie kannst du erkennen, ob es sich um eine Vorwölbung des Knochens oder der Haut handelt?

Fußprobleme - Hühneraugen und Hallux valgus

Es ist sehr wichtig zu wissen, ob die Vorwölbung durch einen Knochen entstanden ist oder durch Haut. Da die Behandlung der beiden Fälle unterschiedlich ist, solltest du dies zunächst herausfinden.

Wenn es sich um eine Knochenvorwölbung handelt, so kannst du dies daran erkennen, dass diese meist sehr hart sind. Sie entstehen üblicherweise an den Gelenken, überwiegend am großen Zeh. Dieser Fall ist bekannt als der klassische Hallux valgus.

Bei der Behandlung von Hallux valgus werden sehr oft orthopädische Schuhe mit speziellen Einlagen, sogenannten Spreizfußeinlagen, verschrieben. Es gibt auch verschiedene Pads, die den Druckschmerz auf den Fuß lindern sollen. Grundsätzlich solltest du Schuhe tragen, die keinen zusätzlichen Druckschmerz auf den hervorstehenden Fußballen verursachen.

Bevor du jedoch beginnst, den Hallux valgus selber zu behandeln, solltest du unbedingt einen Arzt oder Spezialisten aufsuchen. Dieser kann den Hallux valgus sicher diagnostizieren und die für dich geeignete Behandlung verordnen.

Es kann aber auch sein, dass eine Hervorwölbung an anderen Stellen auftritt. Wenn zwischen deiner Haut und einem anderen Material, normalerweise deinem Schuh, eine permanente Reibung besteht, können sich ebenfalls Auswölbungen und Verhärtungen bilden.

Diese Verhärtungen sind allgemein bekannt als Hühneraugen. Die Hornhaut verdickt sich hierbei üblicherweise oben auf den Zehen oder auch der Zehenseite. Hühneraugen können aber auch an der Fußunterseite auftreten.

Mit ein paar einfachen Hausmitteln kannst du Hühneraugen in der Regel ganz leicht selber behandeln.

Heute möchten wir dir vier einfache Möglichkeiten zeigen, wie du Hühneraugen und Ballenzehen selber behandeln und entfernen kannst.

Behandlungsmöglichkeiten für Hühneraugen und Hallux valgus

1. Aspirin und Zitronensaft

Aspirin und Zitronensaft - Hühneraugen und Hallux valgus

In Aspirin ist eine Säure enthalten, die sogenannte Acetylsalicylsäure. Diese wird in der Dermatologie aufgrund ihrer entzündungshemmenden Eigenschaften eingesetzt. Ebenfalls ist sie ein wirksames Mittel gegen Akne. Auch in den meisten Hühneraugenpflastern, die du kaufen kannst, ist diese Säure enthalten.

Bei dieser Anwendung werden die entzündungshemmenden Eigenschaften der Acetylsalicylsäure mit den antiseptischen (keimtötenden) Eigenschaften der Zitrone kombiniert.

Zutaten

  • 5 oder 6 Aspirintabletten
  • Saft einer Zitrone

Zubereitung und Anwendung

  • Zerdrücke 5 oder 6 Aspirintabletten zu einem Pulver und gib solange Zitronensaft hinzu, bis sich eine Paste bildet.
  • Trage nun diese cremige Paste auf das Hühnerauge auf und bedecke alles mit einer Gaze und einer Plastiktüte.
  • Warte 10 Minuten
  • Danach wäschst du alles gründlich ab.
  • Wiederhole diese Prozedur jeden Tag für ein bis zwei Wochen.

2. Apfelessig und Brot

Zutaten

  • 1 Scheibe Brot
  • 1/2 Tasse Apfelessig (125 ml)

Zubereitung und Anwendung

  • Für diese einfache, aber sehr wirksame Behandlung muss du einfach eine kleine Scheibe Brot in Apfelessig einweichen.
  • Wasche danach deine Füsse mit warmem Wasser und lege das eingeweichte Brot auf dein Hühnerauge.
  • Fixiere das Brot am Hühnerauge mit ein wenig Gaze und medizinischem Tape.
  • Lasse das Ganze über Nacht einwirken.
  • Wiederhole diese Behandlung jede Nacht, bis du das gewünschte Ergebnis siehst. 

Weitere Anwendungsmöglichkeiten von Apfelessig: Apfelessig zur Behandlung von Cellulite

3. Bimsstein und Bittersalz

Bimsstein - Hühneraugen und Hallux valgus

Zutaten

  • 3 Teelöffel Bittersalz (30 g)
  • Wasser (so viel du brauchst)

Hilfsmittel

  • Ein Eimer
  • Ein Bimsstein

Vorgehensweise

  • Fülle einen Eimer mit lauwarmem Wasser und gib 3 Teelöffel Bittersalz dazu.
  • Bade deine Füsse für 10 Minuten darin.
  • Anschließend schrubbst du deine Füße zwei Minuten lang vorsichtig mit dem Bimsstein ab. Achte unbedingt darauf, dass du deine Haut dabei nicht verletzt.
  • Es ist sehr wichtig, dass du diese Behandlung täglich wiederholst, bis das Hühnerauge verschwunden ist. Achte aber darauf, dass du deine Haut dabei nicht verletzt. Beende die Behandlung sofort, wenn die Haut anfängt zu bluten oder zu schmerzen.

4. Aloe vera

  • Alles was du bei dieser Behandlung tun musst, ist ein Blatt Aloe vera längs aufzuschneiden. Nun kannst du das Gel von der Blattinnenseite mit einem Löffel herausschaben.
  • Trage das Aloe-Gel auf die betroffene Hautstelle auf und lasse es dort über Nacht einwirken. Schon sehr bald wirst du sehen, dass dein Hühnerauge verschwindet.

Tipps, um Hühneraugen und Hallux valgus zu vermeiden

Deine Füße werden täglich sehr beansprucht, viel mehr, als uns das bewusst ist. Daher ist es sehr wichtig, dass du sie stets pfleglich behandelst. Trage wann immer möglich bequeme Schuhe, die optimal zu deinem Fuß passen. Sie dürfen auf keinen Fall drücken.

  • Trage keine High Heels, denn sie sind eine der Hauptursachen für Hühneraugen.
  • Vermeide Schuhe, die vorne sehr schmal geschnitten sind. Wenn Schuhe vorne sehr spitz sind, dann können deine Zehen nicht richtig im Schuh liegen und das wiederum kann zur Entstehung von Hühneraugen führen.
  • Lege Gel-Pads und weiche Sohlen in deine Schuhe. Zusätzlich kannst du weiche Pads nutzen, die die Gelenke deiner großen Zehen schützen.