4 einfache Tipps, wie du deine Haut pflegen kannst

· 13 April, 2018
Es ist wichtig, dass deine Haut mit Feuchtigkeit versorgt wird. So kann sie sich erholen, während du schläfst. Selbst wenn du tagsüber kein Make-Up trägst, solltest du deine Haut vor dem Schlafengehen reinigen.

Deine Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, ist eine große Herausforderung. Wenn du deine Haut extremen Wetterbedingungen aussetzt, ohne sie zu schützen, kann das schlimme Folgen haben. Hier haben wir 4 Tipps für dich, wie du deine Haut pflegen kannst.

Dies sind die Risiken, die entstehen, wenn du deine Haut nicht genug pflegst:

  • Deine Haut trocknet aus.
  • Du kannst Pickel und Mitesser bekommen.
  • Die Haut kann vorzeitig altern.
  • Das Hautbild ist unschön und matt.

Mit einer geeigneten Hautpflege kannst du deiner Haut die Feuchtigkeit geben, die sie braucht.

Nicht nur die äußerliche Pflege ist wichtig, zusätzlich kannst du deine Haut pflegen, indem du bestimmte Lebensmittel zu dir nimmst, die hautpflegende Nährstoffe und Vitamine enthalten.

Tipps, um deine Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen

Gepflegte Haut, die täglich mit Feuchtigkeit versorgt wird, wirkt strahlend schön und bleibt auch länger jung. Schütze deine Haut auch vor dem Wetter und anderen Umweltfaktoren.

Auch interessant: Falsche Hautpflege lässt die Haut schneller altern

Haut pflegen mit Feuchtigkeit

Haut pflegen und strahlen

Wenn du oft parfümierte Seifen verwendest, kann das deiner Haut schaden, denn Seife enthält adstringierende Inhaltsstoffe, die nicht gut für die Haut sind.

  • Benutze eine Seife, die pH-neutral ist. Wenn du zu fettiger Haut neigst, ist eine Seife ohne zusätzliche Öle genau das Richtige für dich. Denn die Öle können deine Poren verstopfen.

Bei trockener Haut bieten sich hingegen Produkte mit Vitamin E, Ölen und Aloe Vera an.

  • Wenn deine Haut zu Akne neigt, greife zu gel-basierten Produkten.

Zu guter Letzt solltest du viel trinken, um deinen Körper von innen mit Flüssigkeit zu versorgen. Wir empfehlen, mindestens 2 Liter Wasser am Tag zu trinken. Zusätzlich kannst du auch natürliche Säfte trinken. Sie helfen dabei, deinen Körper zu entgiften.

Das könnte dich auch interessieren: 5 Möglichkeiten, Mandeln in der Hautpflege einzusetzen

Achte auf Sonnenschutz

Haut pflegen mit Sonnencreme

Deine Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und sie vor Sonne zu schützen, ist äußerst wichtig.

  • Vermeide es wenn möglich, dich in der Mittagssonne aufzuhalten.
  • Benutze jeden Tag Sonnencreme, auch wenn es bewölkt ist. Das gilt vor allem für dein Gesicht.

Außerdem solltest du regelmäßig Karotten und Brokkoli essen. Diese Gemüsesorten enthalten Nährstoffe, wie die Vitamine A, C und E, die deine Haut von innen vor der Sonne schützen und pflegen.

Hier ist ein interessanter Link für dich: Erfrischend: Eiswürfel für die Hautpflege

Die Haut pflegen durch porentiefe Reinigung

Eine der wichtigsten Eigenschaften der Haut ist ihre Fähigkeit, sich selbst zu regenerieren. Wenn du deine Haut zweimal die Woche mit einem Peeling pflegst, wird deine Haut weicher und strahlender.

Spezielle Peeling-Produkte erhältst du im Geschäft. Aber du kannst auch ganz einfach ein Peeling selber machen:

Zutaten

  • 100 g Zucker
  • 125 ml Wasser

Zubereitung

  • Gib den Zucker in eine Schüssel.
  • Langsam das Wasser hinzufügen und solange rühren, bis eine Paste entsteht.
  • Die Zuckerkristalle sollen noch spürbar sein, aber die Masse muss sich gut verstreichen lassen.
  • Nutze dieses Peeling unter der Dusche für Gesicht und Körper.

Zusätzlich ist es wichtig, dass du alle Make-up-Reste vor dem Schlafengehen entfernst. Wenn du ein oder zwei Tage die Woche auf Make-up verzichtest, gibst du deiner Haut die Möglichkeit, durchzuatmen und sich zu erholen.

Auch wenn du an einem Tag kein Make-up getragen hast, solltest du dein Gesicht gründlich waschen. So entfernst du Staub und Schmutz von der Haut, der sich über den Tag ansammelt.

Ruh dich gut aus

Haut pflegen durch Ausruhen

Antioxidantien in deinem Körper wirken am besten, während du schläfst. Schädliche Substanzen, die sich am Tag in deinen Organen ablagern, müssen nachts abgebaut werden. So wird der Körper vor negativen Einflüssen geschützt.

Wenn du nicht genug schläfst, werden diese Substanzen nicht richtig abgebaut. Dadurch kann deine Haut schlaff aussehen und vorzeitig altern.

Wenn du an Schlafstörungen leidest, können dir Kräutertees beim Entspannen helfen. Auch dunkle Schokolade ist ein bewährtes Mittel, das dich mit Antioxidantien versorgt und zusätzlich beim Einschlafen hilft.

Du kannst auch ein Nickerchen in deine tägliche Routine einplanen. So kannst du Schlaf aufholen, falls du nachts nicht genug schläfst.

Rauchen und Alkohol haben eine schlechte Wirkung auf die Haut. Du solltest also nicht rauchen und deinen Alkoholkonsum einschränken. Auch gesundes Essen ist wichtig. Alle diese Faktoren wirken sich unmittelbar auf die Gesundheit und auf die Schönheit der Haut aus.

Integriere möglichst viel frisches Gemüse und Obst in deine Ernährung. Sie enthalten Vitamine und Antioxidantien, von denen deine Haut profitiert. So wirst du frisch und strahlend aussehen!