3 natürliche Mittel zur Linderung von Halsschmerzen

Halsschmerzen sind ein häufiges, lästiges Problem. Vor einer medikamentösen Behandlung gibt es natürliche Lösungen zur Linderung von Halsschmerzen.  Eine Behandlung mit Hausmitteln  sollte jedoch nur in leichten Fällen geschehen. Bei starken Schmerzen sollte ein Arzt aufgesucht werden.

In diesem Artikel zeigen dir drei Möglichkeiten zur Linderung von Halsschmerzen. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren!

Was sind Halsschmerzen?

Bei Halsschmerzen handelt es sich um eine Entzündung des Rachens oder der Mandeln, die die meisten Menschen mindestens einmal im Leben erlebt haben.

Ein großer Teil des Rachens ist konstant warm und feucht, was sehr vorteilhaft für Viren und Bakterien ist. Rund 80% der Halsschmerzen werden durch eine Virusinfektion verursacht. 

Was sind die Ursachen von Halsschmerzen?

Linderung von Halsschmerzen

Halsschmerzen werden meist durch Virusinfektionen verursacht, wobei es häufig auch zu Schluckbeschwerden, Heiserkeit und einer belegten Stimme kommt. Schmerzen im Hals treten oft im Rahmen einer Erkältung oder einer Grippe auf.

Zu den häufigsten Infektionen gehören Mandelentzündungen, die durch Streptokokkenbakterien verursacht werden. Diese Infektion verursacht Symptome wie hohes Fieber und geschwollene Lymphknoten.

Symptome bei Halsschmerzen

  • Entzündung
  • Heisere Stimme
  • Hustenreiz
  • Fieber
  • Müdigkeit
  • Schmerzen beim Schlucken
  • Weiße oder gelbe Flecken am Hals

Was kann man zur Linderung von Halsschmerzen tun?

Linderung von Halsschmerzen

Meist ist die Behandlung von Antibiotika bei Halsschmerzen nicht notwendig. Doch dies muss der Arzt entscheiden. Auf jeden Fall wird eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr empfohlen. Nur wenn die Halsschmerzen schwerwiegend sind, werden Schmerzmittel verschrieben.

Keinesfalls solltest du selbst zu Antibiotika greifen, denn diese verursachen oft nicht nur Nebenwirkungen, sondern können auch zu einer Bakterienresistenz führen. Viele machen auch den Fehler, die Behandlung abzubrechen, was zu einem Rückfall führen und negative Konsequenzen haben kann.

Ab wann besteht Grund zur Sorge?

Wenn die Halsschmerzen länger andauern. In diesem Fall handelt es sich um eine Pharyngitis, die durch Streptokokken verursacht wird, eine ansteckende Infektion. Pharyngitis kann nur mit Antibiotika behandelt werden.

Die Symptome dafür sind:

  • Schmerzen beim Schlucken
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Unterleibsschmerzen
  • Scharlachfieber
  • Muskelschmerzen
  • Husten
  • Nasenausfluss

Im Falle dieser Symptome, vor allem, wenn das Fieber nicht abnimmt, ist es zwingend notwendig, ärztliche Hilfe zu suchen, da natürliche Heilmittel die Situation verkomplizieren können.

Natürliche Mittel zur Linderung von Halsschmerzen

Hier stellen wir dir drei 100% natürliche Lösungen für leichte Fälle von Halsschmerzen vor:

1. Apfelessig mit Honig zur Linderung von Halsschmerzen

Linderung von Halsschmerzen

Apfelessig reguliert den pH-Wert und hilft, Keime im Rachen abzutöten.

Darüber hinaus wirkt Apfelessig schleimlösend. Honig ist für seine antibakteriellen Eigenschaften bekannt.

Zutaten:

  • 1 Esslöffel Apfelessig (10 ml)
  • Saft einer Zitrone (5 ml)
  • 1 Esslöffel Honig (15 g)
  • Pfeffer nach Geschmack
  • 1 Tasse Wasser (125 ml)

Zubereitung:

1. Das Wasser zum Kochen bringen.

2. Den Apfelessig und den Zitronensaft dazugeben.

3. Den Honig hinzugeben und verrühren, bis er sich aufgelöst hat.

4. Mit Pfeffer abschmecken.

Anwendung:

Trinke nach jeder Mahlzeit eine Tasse dieses Hausmittels, um Schmerzen und Husten zu lindern.

2. Mit Sauerstoff versetztes Wasser

In der Fachsprache wird dieses Mittel als Wasserstoffperoxid bezeichnet.

Eine weitere Möglichkeit, die Halsschmerzen auf natürliche Weise zu behandeln, besteht darin, einen Tropfen Wasserstoffperoxid in jedes Ohr zu geben, wenn du die ersten Symptome verspürst.

Anwendung:

  • Reinige beide Ohren mit einem Wattebausch.
  • Neige den Kopf und gib einen Tropfen Wasserstoffperoxid (3%) in jedes Ohr. Du wirst eine Art Blubbern spüren, was völlig normal ist.
  • Warte, bis die Blasenbildung innerhalb von maximal 10 Minuten verschwunden ist.
  • Mit einem Taschentuch reinigen.

Empfehlung:

Es ist ratsam, diese Anwendung nur an den ersten beiden Tagen der Halsschmerzen einmal täglich durchzuführen.

3. Zitrone zur Linderung von Halsschmerzen

Linderung von Halsschmerzen

Zitrone gilt als natürliches Desinfektionsmittel und Antibiotikum, das auch Vitamin C enthält.

Diese Zitrusfrucht kann auf verschiedene Weise verwendet werden, um den Schmerz zu lindern, entweder mit etwas Salz zum Lutschen oder wie folgt:

Zutaten:

  • 4 Zitronen (40 ml)
  • 2 Esslöffel Bienenhonig (30 g)

Zubereitung:

  • Die Zitronen auf kleiner Flamme erwärmen.
  • In eine Schüssel pressen und Honig hinzufügen.
  • Rühren, bis ein gleichmäßiges Gemisch entsteht.

Anwendung:

Zweimal täglich gurgeln, bis die Symptome verschwinden.

Zusätzliche Empfehlungen zur Bekämpfung von Halsschmerzen

  • Ruhe dich aus.
  • Trinke genug Flüssigkeit, um den Schleim zu verdünnen und Halsschmerzen zu lindern.
  • Spüle die Nasennebenhöhlen mit Salzwasser.
  • Verwende einen Luftbefeuchter oder inhaliere warmen Dampf mit Eukalyptus.
  • Die  Wohnung klimatisieren.
  • Das Rauchen von Zigaretten vermeiden.
  • Häufig die Hände waschen.
  • Menschenmassen und geschlossene Räume vermeiden.
  • Einmal im Jahr eine Grippeimpfung verabreichen lassen.
Auch interessant