3 morgendliche Heilmittel gegen Schilddrüsenunterfunktion

· 23 Februar, 2016
Knoblauch kann dank seiner Inhaltsstoffe wie Natrium und Selen ein großer Verbündeter im Kampf gegen eine Schilddrüsenunterfunktion sein.

Diese morgendlichen Heilmittel gegen Schilddrüsenunterfunktion können unterstützend zur ärztlichen Behandlung sehr hilfreich sein.

Bei einer Schilddrüsenunterfunktion ist es sehr wichtig, den Lebensstil zu verändern, auch wenn dies nicht einfach ist. Doch so können viele Patienten ihre Lebensqualität erhalten.

Folge immer den Empfehlungen deines Arztes und versuche, positiv und optimistisch zu bleiben. Jede Krankheit verlangt uns sehr viel Energie ab, doch es gibt auch unterstützende Maßnahmen, die alles ein bisschen einfacher machen.

Wir laden dich heute ein, 3 Zutaten zu entdecken, die dir dabei helfen können, den Tag erfolgreich zu beginnen.

1. Kokosöl

Kokosöl als Heilmittel gegen Schilddrüsenunterfunktion

Kokosöl besteht hauptsächlich aus mittelkettigen Fettsäuren. Der regelmäßige Konsum kann helfen, den Stoffwechsel zu beschleunigen und die Schilddrüsenfunktion zu regulieren. Somit ist es ein wirksames Heilmittel gegen Schilddrüsenunterfunktion.

Wir empfehlen dir auch: Nahrungsmittel zur Regelung der Schilddrüsenfunktion

Kokosöl ist reich an Laurinsäure, einer mittelkettigen Fettsäure, die das Immunsystem schützt und stärkt.

  • Seine natürlichen Enzyme kontrollieren und stimulieren die Schilddrüsenfunktion.
  • Außerdem hilft Kokosöl beim Abnehmen, sowie bei der Regulierung der Darmfunktion und der Verdauung.
  • Ein anderer interessanter Aspekt von Kokosöl sind seine natürlichen Inhaltsstoffe: Es ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen, die Haare und Nägel stärken (die bei einer Schilddrüsenunterfunktion meist weich und brüchig werden).

Wie verwendet man Kokosöl?

  • Du kannst Kokoswasser oder Kokosöl einnehmen. Wenn du Kokoswasser bevorzugst, kannst du zwei bis drei Gläser täglich trinken, das erste bei Tagesbeginn.
  • Wenn du Kokosöl wählst, nimm jeden Tag einen Löffel davon (15 Gramm).

2. Spirulina Algen

Spirulina als Heilmittel gegen Schilddrüsenunterfunktion

Die Spirulina Alge hilft ebenfalls, die Schilddrüsenfunktion zu normalisieren. Diese Pflanze ist reich an Mineralstoffen wie Jod und verschiedensten Proteinen, welche die Gesundheit fördern und außerdem beim Abnehmen helfen.

  • Spirulina stimuliert sowohl den Fettstoffwechsel als auch die basale Stoffwechselrate. Darüber hinaus stärkt diese Alge das Abwehrsystem.
  • Algen beinhalten keine Fette, sind jedoch eine ausgezeichnete Proteinquelle.

Wir empfehlen auch: 16 Wege, um schnell abzunehmen

Wie wird Spirulina eingenommen?

  • Du kannst Spirulina-Tabletten in Apotheken oder Naturläden kaufen. In dieser Form kannst du sie gut in deine Getränke oder morgendlichen Säfte mischen. Dies ist eine hervorragende Art, in den Tag zu starten.
  • In gut sortierten Lebensmittelgeschäften kannst du auch Algen für deine Salate finden. Sie sind köstlich!

3. Knoblauch als Heilmittel gegen Schilddrüsenunterfunktion

Knoblauch als Heilmittel gegen Schilddrüsenunterfunktion

Wenn du regelmäßig Knoblauch konsumierst, wird es dir gefallen zu hören, dass die weiße Knolle nicht nur für deine Allgemeingesundheit sehr zu empfehlen ist, sondern auch der Schilddrüse gut tut.

  • Knoblauch ist reich an Jod und Selen, zwei Mineralstoffe, die für die Schilddrüse unentbehrlich sind.
  • Auch darf nicht vergessen werden, dass Knoblauch die Entgiftungsfunktion der Leber unterstützt, was für einen ausgeglichenen Hormonhaushalt essentiell ist.
  • Der regelmäßige Konsum von Knoblauch erlaubt dir weiters, dein Immunsystem zu pflegen, er verleiht dir mehr Energie und fördert ebenfalls die Darmpassage.

Wie verwendet man Knoblauch als Heilmittel gegen Schilddrüsenunterfunktion?

Wir haben schon oft über die Vorteile von Knoblauch auf nüchternen Magen gesprochen. Diese natürliche Behandlung lässt nicht lange auf gute Resultate warten.

Wir wissen natürlich, dass es nicht leicht ist, auf nüchternen Magen eine Knoblauchzehe zu kauen. Auch der zurückbleibende Mundgeruch ist sehr unangenehm. Doch es gibt auch andere Lösungen um von der weißen Knolle zu profitieren:

  • Du kannst stattdessen Knoblauch in Tablettenform einnehmen. Sie werden in Apotheken verkauft und verursachen auch keinen Mundgeruch.
  • Wenn du die traditionelle Weise bevorzugst (eine Knoblauchzehe zu kauen), kannst du nach dem Verzehr ein Pfefferminzblatt in den Mund nehmen und darauf eine Zeit lang herumkauen: Du wirst davon einen frischen Atem bekommen.
  • Eine weitere Option wäre, mit lauwarmem Wasser und einem Spritzer Zitrone zu gurgeln. Behalte diese Mischung für einige Sekunden im Mund und du wirst sehen, dass dein schlechter Mundgeruch verschwindet.