3 Fehler bei der Kombination von Lebensmitteln

Durch die richtige Kombination von Lebensmitteln können bestimmte Nährstoffe besser genutzt werden, doch häufig begehen wir dabei Fehler, die wir einfach vermeiden könnten. 

Bei der Kombination von Lebensmitteln begehen wir oft Fehler. In der Folge können bestimmte Nährstoffe nicht genutzt werden, es kann auch zu Verdauungsbeschwerden oder Unwohlsein kommen.

Nicht alle Nährstoffe, auch wenn sie noch so gesund sind, wirken in der Kombination mit anderen vorteilhaft. Bestimmte Elemente können durch andere blockiert werden, deshalb ist die richtige Kombination von Lebensmitteln grundlegend.

Im Allgemeinen empfehlen sich gesunde Gerichte, für die nicht mehr als fünf Zutaten verwendet werden.

Anschließend erfährst du mehr über verschiedene Fehler bei der Kombination von Lebensmitteln, die sehr häufig begangen werden, jedoch sehr einfach zu verhindern sind.

1. Eisen

Fleisch und Rosmarin: gute Kombination von Lebensmitteln

Eisen ist wichtig für das Immunsystem und den Energiehaushalt. Auch bei Stress und Depression ist dieses Mineral von großem Nutzen. Darüber hinaus ist dieses Element für die Entwicklung in der Kindheit grundlegend.

Eisen ist beispielsweise in folgenden Lebensmitteln zu finden:

  • Rotes Fleisch
  • Leber
  • Hafer
  • Erbsen
  • Linsen

Lesetipp: Verdauungsfördernder Drink mit Papaya, Apfel und Hafer

Richtige Kombination von Lebensmitteln mit Eisen

Die genannten Nahrungsmittel können perfekt mit Vitamin-C-reichen Zutaten kombiniert werden, denn dadurch wird das Eisen besser aufgenommen. Zweifle also nicht daran, Rezepte zu kochen, die auch

  • Zitrusfrüchte,
  • rote Paprika oder
  • Kohl enthalten.

Auch ein frischer Saft mit viel Vitamin C zum Essen kann die Aufnahme von Eisen fördern.

Falsche Kombination von Lebensmitteln mit Eisen

  • Um die Aufnahme von Eisen nicht zu hindern, solltest du diese Lebensmittel zum Beispiel nicht mit Spinat oder Mangold kombinieren, die Oxalsäure enthalten.
  • Auch die Kombination mit Tee, Kaffee oder Kakao ist nicht zu empfehlen, denn diese enthalten Phenolverbindungen, welche die Eisenaufnahme bremsen.
  • Auch das in der Milch und in Milchprodukten enthaltene Calcium hemmt die Eisenaufnahme, deshalb solltest du ein paar Stunden verstreichen lassen bevor du diese nach eisenhaltigen Speisen einnimmst.
  • Brot und ballaststoffreiche Nudelprodukte sollten auch nicht mit eisenhaltigen Lebensmitteln kombiniert werden, denn die darin enthaltenen Phytate hemmen ebenfalls die Eisenaufnahme.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: 6 gesunde Säfte zur Vorbeugung und Behandlung von Anämie

2. Zink

richtige Kombination von Lebensmitteln mit Zink

Folgende Lebensmittel sind reich an Zink:

  • Kürbiskerne
  • Pinien
  • Erdnüsse
  • Weizenkeime
  • Leber
  • Bohnen

Mit diesem Mineral wird das Immunsystem gestärkt und der Körper erhält Energie. Darüber hinaus kann damit

  • das Gedächtnis verbessert,
  • Knochen, Haare und Nägel gestärkt und
  • Beschwerden wie Diabetes und Arthritis vorgebeugt werden.

Hast du diesen Artikel schon gelesen? Das sind die Unterschiede von Arthrose, Arthritis und Osteoporose!

Richtige Kombination von Lebensmitteln mit Zink

Nahrungsmittel, die reich an Zink sind, werden am besten mit magnesiumreichen Produkten kombiniert. Dazu zählen:

  • Himbeeren
  • Trauben
  • Erdbeeren und Heidelbeeren.

Auch folgende Gemüsesorten sind in Kombination mit zinkreichen Nahrungsmitteln zu empfehlen:

  • Rote Bete
  • grüne Bohnen
  • Knoblauch
  • Karotte
  • Zwiebel
  • Spinat

Falsche Kombination von Lebensmitteln mit Zink

  • Mit Milchprodukten solltest du diese Lebensmittel lieber nicht kombinieren, denn Calcium hemmt die Aufnahme von Zink.
  • Auch die Kombination mit phenolhaltigen (Tee, Kaffee und Kakao) und ballaststoffreichen Nahrungsmitteln ist nicht zu empfehlen.

3. Calcium

Kombination von Lebensmitteln mit Calcium

Insbesondere Milchprodukte zeichnen sich durch einen großen Anteil an Calcium aus, zum Beispiel Milch, Joghurt, Käse, Quark usw.

Damit werden Knochen und Zähne gestärkt, es handelt sich deshalb um ein sehr wichtiges Mineral. Gleichzeitig ist Calcium auch für die Muskeln, das Nerven- und das Herz-Gefäß-System sehr wichtig. 

Entdecke auch diesen Artikel: Mandelmilch und Kokosmilch ganz leicht selbst hergestellt

Richtige Kombination von Lebensmitteln mit Calcium

Lebensmittel mit Calcium können gut mit kaliumreichen Zutaten kombiniert werden, zum Beispiel mit getrockneten Aprikosen oder Rosinen. Kalium verbessert die Aufnahme von Calcium.

Folgende Lebensmittel empfehlen sich deshalb in Kombination mit calciumhaltigen Produkten:

  • Karotten
  • Kürbis
  • Rote Bete
  • Kohl
  • Radieschen

Falsche Kombination von Lebensmitteln mit Calcium

Calciumreiche Lebensmittel sollten nicht mit industriell hergestellten Backwaren oder Weißbrot kombiniert werden. Einfache Kohlenhydrate hemmen nämlich die Aufnahme von Calcium. 

  • Auch zuckerhaltige Nahrungsmittel eignen sich nicht für die Kombination mit Calcium.

Der Verdauungsapparat benötigt viel Calcium für die Verdauung zuckerhaltiger Speisen, deshalb kann es dadurch zu einem Calciumdefizit kommen.

  • Zinkreiche Lebensmittel sind auch nicht zusammen mit Milchprodukten zu empfehlen, denn sie reduzieren die Effizienz von Calcium.

Empfehlung

Vitamin D ist grundlegend für die Assimilation von Calcium, deshalb empfiehlt es sich, Milchprodukte mit folgenden Nahrungsmitteln zu kombinieren:

  • Lachs
  • Kabeljau
  • Leber
  • Eier
Kategorien: Kuriositäten Tags:
Auch interessant