3 einfache Schminktipps, um jünger zu wirken

· 18 April, 2015
Damit dich das Make-up nicht älter wirken lässt, als du eigentlich bist, sollte die Haut entspannt und ausgeruht sein. Es empfiehlt sich, die Haut vor dem Schminken mit einer natürlichen Maske vorzubereiten.

Jünger sein wollen wir irgendwann alle, aber das geht nicht. Jünger aussehen dagegen ist möglich – und das mit ganz einfachen Schminktipps, die wir dir gerne vorstellen möchten.

Gurke

Strahlender Blick

Es sind vor allem die Augen, die Frische und Jugendlichkeit buchstäblich strahlen lassen können. Unsere Gesprächspartner schauen uns auch direkt in die Augen (das sollten sie zumindest), weswegen wir gerader dort uns um Jugendlichkeit bemühen sollten. Doch nicht immer ist das einfach, Tränensäcke, dunkle Augenringe und Falten schauen uns morgens aus dem Spiegel entgegen. Die Partie rund um die Augen herum ist sehr empfindlich. Hier hinterlassen schlechter und zu wenig Schlaf oder eine feucht-fröhliche Feier schnell sichtbare Spuren. Denn die Haut um die Augen herum ist dreimal so dünn wie in anderen Partien des Gesichtes; im Vergleich zur Körperhaut ist sie sogar bis zu sechsmal dünner. Was in der Augenpartie fehlt, ist die Unterhaut und festes Bindegewebe. Einen ungesunden Lebenswandel sieht man hier zuerst. In den eher zarten Gefäßwänden staut sich am Unterlid oft Flüssigkeit, die sich verteilt. Es kommt zu geschwollenen Tränensäcken. Gurkenscheiben sind der absolute Klassiker, aber sie helfen wirklich. Wichtig: Die Gurke sollte gut gekühlt aus dem Kühlschrank kommen! Die Scheiben auf den Augen 20 Minuten wirken lassen und bei Bedarf zwischendurch durch frische, kühlere Scheiben ersetzen. Eiskalte Teebeutel von Schwarztee oder Grüntee helfen auch, geschwollene Augen abzuschwellen. Lege dazu je einen Teebeutel pro Auge nach dem Kochen in den Kühlschrank. Es ist keine schlechte Idee, immer zwei Löffel im Kühlschrank zu lagern. Entdeckst du am Morgen beim Blick in den Spiegel geschwollene Augen, musst du nur die Löffel aus dem Kühlschrank nehmen und so lange sanft auf deine Augen drücken, bis die Löffel keine Kälte mehr abgeben. Dunkle Ränder unter den Augen und um die Augen herum solltest du mit etwas Concealer abdecken. Dann noch ein heller Lidschatten, vielleicht hellgrau oder silber,  die Wimpern tuschen – und fertig ist dein wacher, jugendlicher Blick!

Make up

Rosige Wangen

Schöne, runde Wangen wie eine Jugendliche – die möchten wir gerne wieder an uns sehen – und das ohne Silikonpolster und Schönheits-OP! Das ist natürlich nicht wirklich möglich, aber es gibt optisch einen Trick, die Wangen praller und jünger aussehen zu lassen. Rosafarbene oder in Richtung Apricot gehende Rougetöne machen jünger. Orange- oder Rottöne machen alt und erwachsen. Um jugendliche „Apfelbäckchen“ zu schminken, trage das Puderrouge (kein cremerouge, das wirkt schnell altbacken!) nur auf die Bäckchen auf, die sich formen, wenn du vor dem Spiegel lächelst. Sanft nach außen hin ausstreichen. Etwas Rougepuder am Haaransatz der Stirn und am Kinn bringen noch mehr jugendliche Frische ins Gesicht. Damit die Haut im Gesamtbild rosiger, frischer und jünger wird, versorge sie stets gut von innen und außen mit Feuchtigkeit: Genug trinken und über die Gesichtspflege genug Feuchtigkeit zuführen ist wichtig, um ein schönes Hautbild zu erhalten. En gesunder Lebensstil mit genug Schlaf, kein Alkohol und ohne Rauchen zeigt sich auch in einem schönen Hautbild!

Lippen

Kussmund

Je älter wir werden, desto mehr Falten bilden sich um unseren Mund herum. Und da läuft dann gerne der Lippenstift hinein und unsere Lippenkonturen sehen „ausgefranst“ aus und nicht so jugendlich, wie wir das gerne wollten. Daher solltest du, sobald erste Falten um die Lippen herum auftauchen, mit Lipliner die Konturen innen zuerst nachzeichnen, bevor du die Lippen dann mit dem Lippenstift ausmalst. Das sorgt für klare Konturen und lenkt den Blick nicht auf die Falten am Mund. Beim Schminken entscheide dich für nur ein Highlight im Gesicht. Entweder Lippen ODER Augen. Du kennst deine Stärken! Betonte Augen und ein betonter Mund wirken leicht überschminkt – und das macht alt. Je natürlich dein Look, desto jugendlicher wirkst du. Wenn es der Mund sein soll, den du betonen möchtest, dann darf es auch ein kräftiges Rot sein. Dürfen die Augen Lebensfreude und ein jugendliches Herz ausstrahlen, sollten die Lippen in den Hintergrund treten, da wählst du dann besser eine transparente Farbe oder Apricot-Töne.

 

Generell gilt: weniger ist mehr! Eine zarte Grundierung oder BB-Creme reicht, um deinen Teint ebenmäßig zu machen. Je mehr Schminke im Gesicht, desto älter wirkst du. Und Vorsicht: Manche Produkte wie zum Beispiel zu viel Puder, können sich so festsetzen, dass dadurch sogar Falten betont, statt kaschiert werden! Also: Sei kritisch zu deinem eigenen Spiegelbild, im Zweifel nimmst du ein Produkt und eine Farbe weniger!