21 Möglichkeiten um täglich 500 Kalorien zu sparen

· 6 September, 2014
Du kannst die Teller bereits in der Küche vorbereiten, statt die Pfanne auf den Tisch zu stellen. So verhinderst du mehrmaliges Nachschöpfen.

Um wirkungsvoll abnehmen zu können, müssen meist verschiedene Gewohnheiten verändert werden. In diesem Artikel stellen wir dir 21 Möglichkeiten vor, wie du täglich 500 Kalorien sparen kannst. Es ist nicht unmöglich und es lohnt sich. Probiere es selbst aus!

Wie reduziert man 500 Kalorien am Tag?

Ruhelos sein

Verbringe nicht den ganzen Tag zu Hause auf dem Sofa, vor dem Computer oder vor dem Fernseher. Spaziere z.B. während du telefonierst. Wenn du lange sitzt, denke an ein schönes Lied und bewege dazu die Beine. Vermeide zu viel Ruhe! So kannst du 500 Kalorien verbrauchen.

Iss keine Trockenfrüchte

Vor allem Trockenfrüchte in großen Packungen solltest du meiden. Es wurde sogar in wissenschaftlichen Studien bewiesen, dass je größer die Portion ist, desto mehr davon gegessen wird.

Auch wenn Nüsse sehr gesund fürs Herz sind, enthalten sie eine große Menge an Kalorien (1 Handvoll enthält 175 Kalorien). Wenn du nicht auf Nüsse verzichten möchtest, dann kannst du auch Pistazien essen (eine Handvoll enthält nur 80 Kalorien).

Lesetipp: Abnehmen mit Schachtelhalm

Nüsse

Iss nicht vor dem Fernseher

Laut einer Studie essen wir vor dem Fernseher etwa 300 Kalorien mehr, denn beim Fernsehen gib weniger Acht, was und wie viel du isst. Setze dich besser an den Esstisch und mache den Fernseher aus. Verzichte auf den Film und mache einen kleinen Spaziergang.

So kommst du dann vielleucht auf 500 Kalorien.

Sind Salate nicht  wahnsinnig gesund? Ja, eigentlich schon, aber es gibt einige Ausnahmen. Wenn du deinen Salat mit Schinkenstreifen oder mit Käse, Speck, Nüssen, Salatsaucen, Mayonnaise, Frittiertem etc. kombinierst, dann wirst du damit nicht abnehmen.

Für einen Salat solltest du nicht mehr als vier Zutaten verwenden.

Benutze kleine Teller

Benutze kleinere Teller als gewöhnlich. So belade diese mit weniger Essen. Wenn man dir gelehrt hat, immer ganz aufzuessen, dann kannst du mit den kleinen Tellern diese Regel auch ohne schlechtes Gewissen befolgen.

Essen

Ziehe Espresso vor

Die Größe der Kaffeetassen, die meist in Kaffeehäusern und Läden serviert werden, sind übertrieben. Eine große Tasse Kaffee kann bis zu 670 Kalorien enthalten, wenn du diesen zusätzlich noch mit Rahm oder Schokolade verfeinerst.

Deshalb wähle besser einen Espresso, der enthält nämlich nur 30 Kalorien. So sparst du mehr als 500 Kalorien.

Zähle die Zwischenmahlzeiten

Wenn du Kartoffelchips und Kekse magst, dann solltest du auf diese nicht ganz verzichten. Wir raten dir, z.B. 5 Kekse zu genießen und dann das Päckchen wieder wegräumen. Bereite keinen großen Teller vor, sonst isst du alles, denn diese Lebensmittel machen süchtig.

Serviere das Essen nicht auf dem Tisch

Meist setzen sich Familien an den Tisch und schöpfen das Essen aus großen Schüsseln. Wenn du dies tust, dann wirst du den Teller ein zweites Mal füllen. Bereite deinen Teller schon in der Küche vor. So hast du dann deine Portion und schöpfe nicht noch ein zweites Mal nach.

Familienessen

Sage “Nein” zu Cocktails

Schon ein Glas enthält eine große Menge an Sirup, Zusatzstoffen, Rahm, Säften aus der Dose und Zucker. Das macht dann insgesamt 800 Kalorien aus. Deshalb ist es besser, Cocktails zu vermeiden und frische Fruchtsäfte zu trinken.

Iss weniger Teigwaren

Ein Teller Pasta (ohne Sauce) enthält 220 Kalorien. Wenndu dann noch deine kleinen „Sünden“ hinzufügen, dann können sich die Kalorien verfünffachen. Wähle, wenn es schon unbedingt Nudeln sein müssen, am besten Vollkorn-Spaghetti.

Lade nicht zu viele Personen gleichzeitig ein

Wenn du mit mehr als sieben Personen isst, dann wird deine Portion ohne Zweifel automatisch größer. Wenn wir viele Gäste zum Essen erwarten, dann bereiten wir häufig das Doppelte oder das Dreifache vor, denn wir wollen auf keinen Fall zu wenig haben.

Lesetipp: Wirksam abnehmen mit der Fettstoffwechsel-Diät

Abendessen

Reinige deinen Teller nicht

Diät-Experten sind zum Schluss gekommen, dass man 25% des Essens auf dem Teller stehen lassen sollte. Wenn etwas übrig bleibt, kannst du das entweder dem Hund füttern oder für das nächste Mittagessen aufbewahren.

Bestelle dir ein kleines Menü

Fastfood-Ketten und Imbissbuden bieten uns die Option, unser Menü zu vergrößern. Dies ist aber schädlich für unsere Gesundheit.

Das Gleiche gilt auch für die größeren Portionen in Restaurants. Wenn du die kleineren Pommes Frites und das kleinere Eis zum Nachtisch auswählst, sparst du viele Kalorien.

Lasse Milchshakes aus

Im Sommer sind Milchshakes sehr lecker und erfrischend, aber sie enthalten auch viele Kalorien. Ein großes Glas aus Banane, Milch und Zucker enthält etwa 800 Kalorien. Wähle lieber Fruchtsäfte.

Milchshake

Achte auf versteckte Öle

Es ist immer besser, wenn Gerichte mit Wasser oder mit Brühe zubereitet werden, bevor mit Öl gekocht wird. Ein Löffel Öl enthölt 124 Kalorien.

Schlafe genug

Personen, die weniger als 7 Stunden schlafen, essen mehr. Dies haben verschiedene Studien ergeben. Wenn du zum Beispiel spät ins Bett gehst und noch fernsiehst, ist es möglich, dass du abends noch naschst.

Sei bei Feiern der Gastgeber oder die Gastgeberin

Aufgaben wie zum Supermarkt fahren, Kochen, Putzen, den Tisch vorbereiten etc. verbrennen viele Kalorien. Deshalb ist es eine gute Idee, wenn du die Gäste einlädst. Mit den Vorbereitungen verdienst du dir so auch die Nachspeise. Und kannst dir die 500 Kalorien sparen.

Kochen

Sage „Nein“ zu Softdrinks

Ein Glas von einem Softdrink enthält etwa 200 Kalorien. Wenn du zwei bis drei Gläser pro Tag trinkst, dann kommst du schon an dein Limit. Trinke lieber Wasser, um deinen Durst zu stillen.

Iss weniger

Du kannst deinen Magen austricksen, wenn du weniger isst. Beispielsweise kannst du vor dem Mittagessen oder vor dem Abendessen eine Tasse Brühe trinken. Auf diese Weise nimmst du dann beim Essen weniger Kalorien auf.

Achten auf Anzeichen des Körpers

Der Magen meldet sich, wenn er genug zu essen bekommen hat. Es ist wichtig, dass du dieses Signal beachtest. Statt auf den Teller zu achten, schaue besser auf die Anzeichen deines Körpers. Er wird dir sagen, wann du genug gegessen hast.

Wähle Getränke ohne Zucker

Auch wenn du Tee trinkst, enthält dieser viele Kalorien, wenn du ihn mit mehreren Löffeln Zucker süßen. Wähle besser natürliche Süßungsmittel wie Stevia oder lerne den Tee mit nur wenig Zucker zu trinken.

Tee

Bilder von Quinn Dombrowski, Iain Buchanan, Clemens v Vogelsan, Bev sykes, midiman, Josep Ma Rosell, Matt, Selina.

  • Greig, E. (2014). Weight loss. In Acute Medicine: A Symptom-Based Approach. https://doi.org/10.1007/9781139600354.069
  • Wing, R. R., & Hill, J. O. (2001). Successful weight loss maintenance. Annual Review of Nutrition. https://doi.org/10.1146/annurev.nutr.21.1.323