2-wöchige reinigende Kur zum Abnehmen

· 11 April, 2016
Auch wenn diese Kur auf zwei Wochen begrenzt ist, empfiehlt es sich die gesunden Gewohnheiten, die man dabei annimmt weiterhin beizubehalten, um die Gesundheit des Organismus zu fördern.

Der Jahreszeitenwechsel eignet sich ausgezeichnet für eine reinigende Kur, um Schadstoffe aus dem Körper auszuleiten, abzunehmen, Flüssigkeitseinlagerungen zu eliminieren und Krankheiten vorzubeugen. Auch das allgemeine Wohlbefinden kann damit verbessert werden.

In diesem Beitrag erklären wir dir, wie du eine einfach reinigende Kur durchführen kannst, um abzunehmen und gleichzeitig auf gesunde Weise mehr Energie und Vitalität zu erlangen.

Warum eine reinigende Kur?

Ein bis zwei Mal im Jahr sollte man eine Reinigungskur durchführen, um Schadstoffe aus dem Körper auszuleiten, die sich aus verschiedenen Gründen ansammeln:

  • unausgewogene Ernährung, die reich an raffinierten, fetten und zuckerhaltigen Nahrungsmitteln ist,
  • Umweltverschmutzung,
  • Tabakkonsum,
  • Stress,
  • Medikamente,
  • synthetische Produkte auf der Haut.

Lesetipp: Säfte gegen Stress

Wie hilft eine reinigende Kur?

reinigende Kur

Um negative Wirkungen zu verhindern, emfpiehlt es sich, eine Reinigungskur durchzuführen, mit der du gleichzeitig folgende Vorteile erzielen kannst:

  • Angemessenes Gewicht auf gesunde Weise erreichen.
  • Eingelagerte Flüssigkeiten ausleiten, die Schwellungen am Bauch und den Beinen usw. verursachen.
  • Entzündungskrankheiten sowie chronischen und degenerativen Leiden vorbeugen bzw. lindern.
  • Den Zustand von Haut, Haaren und Nägeln verbesern.
  • Die Verdauung sowie die Darmpassage fördern.
  • Das Immunsystem stärken.
  • Für den Jahreszeitenwechsel typische Symptome lindern: Haarausfall, Allergien, Asthenie, Niedergeschlagenheit usw.
  • Das Nervensystem regulieren und den Gemütszustand verbessern.
  • Mehr Energie und Vitalität erlangen. 

Warum zwei Wochen?

Diese Zeit wird benötigt, damit der Organismus die reinigenden Mechanismen aktivieren kann.  In der ersten Woche kann es zu verschiedenen störenden Symptomen, wie beispielsweise Kopfschmerzen, Pickel, Müdigkeit usw., kommen.

Doch nach zwei Wochen fühlt man sich viel besser und vitaler.

Wir empfehlen jedoch, die Kur nicht radikal abzubrechen und die guten Gewohnheiten auch danach beizubehalten. 

Bei jeder Reinigungskur bekommst du Lust, deinen Körper noch besser zu pflegen und die gesunden Gewohnheiten länger beizubehalten, denn diese kosten keine großen Opfer, fördern jedoch das allgemeine Wohlbefinden und helfen gleichzeitig, das Körpergewicht zu kontrollieren.

Schlüssel der zweiwöchigen Kur

Damit die reinigende Kur zum Erfolg wird, solltest du folgende Punkte beachten:

Auf nüchternen Magen

während der Kur viel Wasser trinken

Gleich nach dem Aufstehen trinkst du jeden Tag auf nüchternen Magen ein Glas Wasser mit einem Esslöffel Apfelessig (dieser sollte nach Möglichkeit natürlich und nicht pasteurisiert sein) und einer Prise Natron. Beim Verrühren der Zutaten kommt es zum Sprudeln, danach kannst du das Getränk trinken.

Nach 45 Minuten kannst du dann gemütlich Frühstücken.

Frühstück

Bereite dir einen Birnen- oder Orangensmoothie mit frischem Sellerie, Spinat, Avocado, Zimt, Ingwerpulver und pflanzlicher Milch zu. Du kannst davon auch etwas mehr herstellen und den Rest im Laufe des Vormittags trinken.

Zwischendurch kannst du auch Grüntee trinken, den du nach Bedarf mit etwas Stevia süßen kannst.

Mittagessen

Lachs für die reinigende Kur

Zum Mittagessen empfiehlt sich Salat als Vorspeise und Hühnerfleisch, Fisch oder Hülsenfrüchte als Hauptspeise.

Jause

Wenn du zwischendurch Hunger verspürst, kannst du am Nachmittag eine Handvoll Trockenfrüchte und Obst essen.

Abendessen

Brokkoli für die reinigende Kur

Am Abend solltest du bescheiden sein, denn die Energie, die nicht mehr verbraucht wird, setzt sich als Fettreserven an verschiedenen Körperstellen an. Wähle Gemüse, das du gedämpft oder auch als Cremesuppe zubereiten kannst. Dazu kannst du ein Omelett aus Eiern oder etwas Frischkäse essen.

Zum Nachtisch empfiehlt sich ein Apfel oder eine Birne.

Lesetipp: 7 Regeln für ein gesundes Frühstück

Weitere Tipps für eine erfolgreiche Kur

Folgende Emfpehlungen helfen dir, die zweiwöchige Reinigungskur zum Erfolg zu machen:

  • Gewöhne dich daran, alle Speise gut zu kauen. Du wirst sehen, dass du dich so schneller satt fühlst und die Nahrungsmittel besser verdauen kannst.
  • Vermeide in dieser Zeit, außer Haus zu essen, damit es dir leichter fällt, den Plan einzuhalten. Gönne dir erst nach der Kur ab und zu etwas Besonders, um deine Gelüste zu stillen.
  • Trinke eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit Wasser, um so die Ausleitung von Schadstoffen zu fördern und den Hunger bereits vor dem Essen etwas zu stillen.
  • Versuche, in entspannter Umgebung ohne Stress und Hektik zu essen.
  • Wenn du plötzlich das Bedürfnis verspürst, etwas zu essen, entscheide dich für einen Kräutertee, eine Frucht, eine Handvoll Trockenfrüchte oder pflanzliche Milch, um negative Effekte zu vermeiden.
  • Versuche, dass auch deine Familie die Kur mit dir durchführt oder zumindest einige gesunde Gewohnheiten annimmt, damit es leichter fällt, diesen zu folgen und ihr euch gegenseitig motivieren könnt.