12 nützliche Hausmittel gegen Erschöpfung

5 Dezember, 2017
Es mag zwar gegensätzlich erscheinen, doch Sport hilft bei Erschöpfung, denn damit wird der Stoffwechsel aktiviert und der Gemütszustand verbessert. 

Es gibt zahlreiche, sowohl externe als auch interne Gründe, die zu Erschöpfung führen können. Viele leiden an chronischer Erschöpfung, was bei ihren Mitmenschen auf der Arbeit oder auch zu Hause von der Familie oft auf Unverständnis stößt. Heute stellen wir dir verschiedene Hausmittel gegen Erschöpfung vor, die sehr hilfreich sind.

Du kannst deinen Körper durch die richtige Ernährung und Ernährungsergänzungsmittel mit neuer Energie versorgen. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren.

Mögliche Ursachen für Erschöpfung und Müdigkeit

An manchen Tagen fühlst du dich vielleicht besonders müde, da du Sorgen und Probleme oder einen harten Arbeitstag hinter dir hast. Vielleicht hast du auch eine schlechte Nacht erlebt und bist deshalb am nächsten Tag müde. All dies kann ab und zu vorkommen, ist jedoch weiterhin nicht besorgniserregend.

Wenn die Erschöpfung jedoch chronisch wird, solltest du beobachten, ob folgende Gründe dazu führen könnten:

  • Leidest du an einer Glutenunverträglichkeit? Viele Menschen leiden zwar nicht an Zöliakie, verdauen Gluten jedoch nicht richtig. In diesem Fall solltest du so gut wie möglich auf dieses in verschiedenen Getreidesorten vorhandene Protein verzichten.
  • Wie steht es um die Gesundheit deiner Leber? Wenn dieses lebenswichtige Orgen überlastet oder gestört ist, kann es in der Folge zu Erschöpfung und Müdigkeit kommen.
  • Und wie sieht es mit deinen Nieren aus? In der Traditionellen Chinesischen Medizin heißt es, dass die Nieren die Körperenergie regulieren.
  • Vielleicht liegt das Problem auch bei der Schilddrüse: Wenn du an Hypothyreose leidest oder für Schilddrüsenstörungen empfindlich bist, kannst du ebenfalls an Erschöpfung und Energiemangel leiden.
  • Du leidest an Schlaflosigkeit? Es ist offensichtlich, dass wenn du in der Nacht keine Erholung findest, du am nächsten Tag erschöpft und müde bist, denn der Körper kann keine Energie tanken.

Entdecke auch diesen Beitrag: Fettleber: 5 Tees, die unterstützend helfen können

Frau braucht Hausmittel gegen Erschöpfung

Hausmittel gegen Erschöpfung

1. Hausgemachte Säfte

Frisch hergesellte Obst- und Gemüsesäfte liefern wichtige Vitamine und Mineralstoffe, die für neue Energie und Vitalität sorgen. 

2. Mixgetränke

Auch Smoothies oder andere Mixgetränke mit vielen Ballaststoffen sind sehr effektiv. Du kannst auch Getreideflocken, Trockenfrüchte, pflanzliche Milch, Samen und andere Zutaten dafür verwenden, um neue Energie zu tanken.

Lesetipp: 5 leckere Mixgetränke, die ein Frühstück ersetzen können

Drinks als Hausmittel gegen Erschöpfung

3. Magnesium

Dieses Mineral steht in enger Beziehung mit der Körperenergie sowie der Leistungsfähigkeit der Muskulatur. Um deinen Körper mit ausreichend Magnesium zu versorgen, solltest du dich entsprechend ernähren oder ein Ernährungsergänzungsmittel einnehmen.

4. Hafer

Hafer hat sich eine eigene Erwähnung in dieser Liste verdient, denn diese Getreidesorte sorgt für viel Vitalität. Du kannst damit auch dein Gewicht besser kontrollieren, denn Hafer enthält eine Fülle an Ballaststoffen und wirkt stark sättigend.

Darüber hinaus wird damit das Nervensystem reguliert, deshalb kannst du auch Nervosität oder Angst vorbeugen.

Mehr über dieses Getreide erfährst du hier: So viele Fakten sprechen für Hafer zum Frühstück!

5. Ginseng

Ginseng ist ein ausgezeichnetes Hausmittel gegen Erschöpfung, denn diese Wurzel liefert viel Energie. Ginseng sollte allerdings nicht über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. 

6. Zimt und Bienenhonig

Du kannst dir eine Mischung aus Bienenhonig und Ceylon-Zimt zubereiten und jeden Tag einen Teelöffel davon essen.

Zimt stimuliert den Organismus und hat auch zahlreiche andere gesundheitliche Vorteile. Honig ist sehr nährstoffreich und liefert schnell Energie.

7. Salzkonsum reduzieren

Salz ist ein Energieräuber, wenn du zu viel davon einnimmst, wirst du dich schneller müde fühlen. Aus diesem Grund solltest du nicht nur energiespendende Nahrungsmittel essen, sondern auch Salz so gut wie möglich reduzieren.

Verwende Salz nur in kleinen Mengen und achte darauf, dass es immer Meersalz ist.

8. Protein

Ein weiteres Hausmittel gegen Erschöpfung sind proteinreiche Lebensmittel, die nicht unbedingt tierischen Ursprungs sein müssen. Dazu zählen beispielsweise:

  • Hülsenfrüchte
  • Trockenfrüchte
  • Samen
  • Avocado

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Avocadoshake zum Abnehmen und zum Aufbau der Muskeln

Hausmittel gegen Erschöpfung

9. Wasser trinken

Wie bereits erwähnt, regulieren die Nieren den Energiehaushalt. Deshalb ist es wichtig, über den ganzen Tag hinweg ausreichend Wasser zu trinken, um Müdigkeit vorzubeugen.

10. Vollkornprodukte

Industriell gefertigte Produkte mit Weißmehl schaden der Gesundheit. Dadurch werden Schadstoffe im Körper angesammelt, was mit der Zeit zu Kraftlosigkeit und Müdigkeit führt.

Vollkornprodukte sind jedoch reich an Ballaststoffen und weitaus nahrhafter. Du wirst dich damit vitaler und leistungsfähiger fühlen. 

11. Maca

Maca ist eine Knolle aus dem Andengebiet, die zu den Supernahrungsmitteln gerechnet wird. Sie enthält viele Nährstoffe und wirkt stimulierend, aphrodiesisch und reguliert auch den Hormonhaushalt. 

12. Sport

Das beste Hausmittel gegen Erschöpfung und Müdigkeit ist Sport! Unglaublich aber wahr. Damit wird der Stoffwechsel schrittweise aktiviert und gleichzeitig verbessert sich der Gemütszustand. Du bekommst dadurch mehr Lust, auf andere Aktivitäten.

Du solltest mindestens zweimal in der Woche Zeit für Sport mittlerer Intensität reservieren.

Auch interessant