10 Lebensmittel, die deine Zähne bleichen

Um Krankheiten im Mund vorzubeugen, ist es nicht nur wichtig, diese Lebensmittel zu sich zu nehmen, sondern auch eine gute generelle Zahnhygiene zu pflegen und die Zähne nach jeder Mahlzeit zu putzen.

Es gibt viele ästhetische Eingriffe, die die Zähne bleichen. Dazu zählen teure Zahnarztbesuche.

Es gibt jedoch auch unzählige Dinge, die deine Zähne färben. Unter diesen befinden sich Kaffee, Tee, Softdrinks, Rotwein und Tabak. Glücklicherweise kannst du deine Zähne natürlich bleichen und Krankheiten vorbeugen, indem du Früchte und Gemüse isst.

Dies ist möglich, da diese Lebensmittel besondere Nährstoffe enthalten. Sie stärken dein Immunsystem.

1. Mit Käse Zähne bleichen

Mit Käse Zähne bleichen

Milchprodukte sind wichtig, da sie deine Gesundheit fördern. Besonders deine Knochen profitieren davon.

Käse ist nicht nur reich an Calcium, sondern besitzt auch Eigenschaften, die Karies vorbeugen. Außerdem reguliert Käse den pH-Wert deiner Mundhöhle.

Am besten ist es, ca. 30 Gramm fettarmen Käse pro Tag zu essen. So bleiben deine Zähne gesund, ohne dass du zunimmst.

2. Sellerie

Sellerie ist eine sehr gesunde Pflanze. Sie besitzt großartige medizinische und nährende Eigenschaften. Da es ein knackiges Lebensmittel ist, eignet es sich exzellent dazu, Plaque zu entfernen und die Zähne und das Zahnfleisch zu reinigen.

  • Die Einnahme von Sellerie erhöht die Speichelproduktion. Dadurch beschützt er deine Mundflora.
  • Außerdem ist er eine Quelle von Vitamin C.

Diese Faktoren helfen dir dabei, dein Zahnfleisch zu schützen und Krankheiten wie Zahnfleischentzündungen zu vermeiden. Des Weiteren entfernt Sellerie Essensreste, die die Zähne färben können.

Die oben genannten Methoden zeigen, dass es Mittel gibt, die ohne großen Aufwand deine Zähne bleichen.

3. Weintrauben

Der hohe Anteil an Apfelsäure in Weintrauben macht diese Frucht perfekt, um deine Zähne zu bleichen.

Wenn du über längere Zeit regelmäßig Weintrauben isst, wirst du bemerken, dass deine Zähne sich weniger färben.

Außerdem beinhalten Weintrauben Antioxidantien, die Bakterien im Mund töten. Daher hemmen sie auch Entzündungen und lindern Schmerz.

4. Karotten

Mit Karotten Zähne bleichen

Dieses Lebensmittel ist reich an Ballaststoffen, Folsäure, Kalium, Calcium und Magnesium. Karotten stechen vor allem heraus, da sie Vitamin A und Antioxidantien enthalten.

Die orange Färbung kommt von den großen Mengen an Beta-Carotin. Du kannst sie einfach so essen, oder deine Zähne mit einer Karottenscheibe einreiben, bevor du dir die Zähne putzt.

Wenn du sie roh isst, helfen Karotten dabei:

  • deinen Mund zu reinigen,
  • bakterielle Plaque zu entfernen und
  • deinen Zähnen eine strahlende Optik zu geben.

5. Erdbeeren

Erdbeeren beinhalten Antioxidantien, Apfelsäure und Vitamin C. Diese Inhaltsstoffe bewirken, dass sie deine Zähne bleichen.

Wir empfehlen, zwei oder drei Erdbeeren zu essen, bevor du dir die Zähne putzt. Du kannst auch eine auf deine Zähne reiben.

6. Apfelessig

Apfelessig ist eine exzellente Möglichkeit, Verfärbungen entgegenzuwirken, da du ihn einfach in deinen Salat mischen kannst.

Eine weitere Option ist, den Apfelessig mit Natron zu vermischen. Das ergibt dann eine hausgemachte Zahnpasta.

Es ist eine herausragende Alternative, um deine Zähne zu bleichen. Diese Methode darf jedoch nicht öfters als einmal pro Woche durchgeführt werden, da sonst der Zahnschmelz beschädigt werden könnte oder andere ungewollte Effekte auftreten könnten.

7. Sesamkörner

Mit Sesam Zähne bleichen

Im antiken Ägypten wurden Sesamkörner als Mehl benutzt. Die Römer benutzten sie, um eine Mischung herzustellen, die Butter ähnelt.

Die Samen haben folgende Effekte:

  • Sie senken das Krebsrisiko,
  • reduzieren den Cholesterinspiegel und den Blutdruck,
  • verhindern Diabetes und
  • können deine Zähne bleichen.

Der letzte Effekt beruht darauf, dass Sesamkörner Plaque entfernen. Außerdem spenden sie Calcium, um die Zähne zu stärken.

8. Orangen

Orangen sind fettarme Früchte. Sie haben keine Kalorien oder Cholesterin. Außerdem sind sie reich an einem Ballaststoff namens Pektin. Dies ist ein natürliches Abführmittel.

  • Diese Zitrusfrucht erhöht die Speichelproduktion.
  • Um die Zähne zu bleichen, reibe die Innenseite der Schale auf deine Zähne.
  • Dies beseitigt den Zahnstein effektiv und wird dir ein strahlenderes Lächeln geben.

9. Zitronensaft

Bei dieser Methode solltest du besonders vorsichtig sein, da Zitronensaft den Zahnschmelz schädigen kann, wenn er direkt und nicht in Verbindung mit einem anderen Stoff aufgetragen wird.

  • Vermische ein wenig Natron und ein paar Tropfen Zitronensaft, bis du eine homogene Paste erhältst. Benutze diese Paste, um dir die Zähne zu putzen.
  • Spüle deinen Mund danach gründlich mit Wasser aus.

10. Walnüsse

Mit Walnüssen Zähne bleichen

Lebensmittel wie Walnüsse zu essen, hat viele Vorteile für die Zähne. Zum Beispiel beseitigen sie Plaque, um den Zähnen wieder ihre weiße Farbe zu geben.

Übrigens ist es sehr gesund, Vorspeisen mit Nüssen zuzubereiten.

  • Walnüsse gehören zu den Lebensmitteln, die einen hohen Anteil an Omega 3 Fettsäuren haben.
  • Außerdem liefern sie Nährstoffe wie Vitamine, Proteine, Mineralien und Antioxidantien.

Iss diese Lebensmittel regelmäßig.

Wenn du die Lebensmittel, die wir aufgezählt haben, regelmäßig zu dir nimmst, hilfst du nicht nur deinen Zähnen dabei, weißer zu werden. Du gibst deinem Körper auch viele Nährstoffe, die gesund sind.

Allerdings musst du beachten, dass diese Lebensmittel nicht alle oralen Krankheiten verhindern können.

Das bedeutet, dass du auf deine Mundhygiene achten solltest. Putze deine Zähne dreimal am Tag und besuche deinen Zahnarzt, wenn du Probleme hast.

Kategorien: Schönheit Tags:
Auch interessant