Zimt in der Haarpflege

Entdecke, wie du Zimt in der Haarpflege für dich einsetzen und nutzen kannst. Dabei geht es nicht nur um den herrlichen Duft…

Zimt in der Haarpflege eignet sich insbesondere für braune und dunkle Haare. In geringerer Konzentration ist Zimt in der Haarpflege auch für hellere Haare geeignet, insbesondere um vom intensivem Zimtduft zu profitieren.

Welchen Zimt in der Haarpflege verwenden?

Die Frage nach welchem Zimt in der Haarpflege wird dich sicherlich überraschen. Grundsätzlich gibt es nämlich zwei unterschiedliche Sorten Zimt, die im Handel als Gewürz angeboten werden. Der klassische Ceylon-Zimt wächst in Burma, Bangladesch oder Sri Lanka und hat ein feineres, edleres Aroma. Schärfer und billiger würzt der Cassia-Zimt, der in großen Mengen aus China kommt.

Den Unterschied erkennst du auch an den Röllchen, die aus der Rinde geformt werden: Cassia Zimt wird in dickere Rindenscheiben geschnitten, bevor er zu Rollen geformt wird. Je dünner und feinblättriger, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um Ceylon-Zimt handelt.

Grundsätzlich solltest du zum Verzehr nur Ceylon-Zimt verwenden und nur zu Dekorationszwecken oder zur Haarpflege mit Zimt und zur Beduftung den Cassia-Zimt wählen. Letzterer enthält nämlich erhebliche Mengen an Cumarin, welches giftig ist. Die Stiftung Warentest warnte nach einem Test vor vielen Zimtsternen und anderem Weihnachtsgebäck, das mit dem billigeren Cassia-Zimt gewürzt, bis zu 37x höhere Cumarinwerte als erlaubt enthielt!

Achte also unbedingt darauf, welchen Zimt du zum Verzehr kaufst und welcher Zimt in der Haarpflege verwendet wird. Für Zimt in der Haarpflege sind beide Sorten geeignet, zum Verzehr nur Ceylon-Zimt. Wir empfehlen aber, den günstigeren Zimt in der Haarpflege zu verwenden. Probiere folgende Ideen aus:

Zimt in der HaarpflegeHaarspülung mit Zimt oder Zimtöl

Die einfachste Lösung ist, deinem normalen Haarpflegeprodukt Zimt hinzuzufügen. Achte darauf, dass deine Haarspülung duftneutral ist und ohne Silikone. Im Naturkosmetikbereich bieten viele Hersteller solche Produkte an. Meist sind es die „Sensitiv“ Produktlinien, die nicht parfümiert werden.

Hast du helles Haar, so verwende ätherisches Zimtöl, hast du dunkle Haare, funktioniert Zimtpulver prima. Mische dann die handelsübliche Haarspülung mit deiner persönlichen Portion Zimt oder Zimtöl. So kannst du bei jeder Anwendung den herrlichen Duft von Zimt in der Haarpflege genießen!

Zimt in der Haarpflege verwendenSaure Rinse mit Zimt

Für eine saure Rinse zum Schließen der Schuppenschicht deiner Haare und für tollen Glanz kombiniert mit Zimtduft koche zunächst einen Sud aus Zimt mit Wasser, indem du den Zimt gute 10 Minuten köcheln lässt. Gieße dann den Sud durch ein Teesieb oder einen Kaffeefilter.

Den Zimtsud kannst du einige Tage im Kühlschrank aufbewahren. Mische den Sud mit Zitronensaft und gieße die Mischung nach der Haarwäsche über deine Haare. Nicht ausspülen! Hast du keinen Zitronensaft, funktioniert auch Essig sehr gut.

Eine saure Rinse wird oft angewendet, wenn das Leitungswasser sehr kalkhaltig ist, um Kalkrückstände aus dem Haar zu entfernen und die Schuppenschicht der Haare zu schließen. Auch wenn du deine Haare mit Haarseife wäschst, bringt eine saure Rinse erst das perfekte Finish.

Zimt in der HaarpflegeHaare mit Zimt sanft aufhellen

Zimt ist ein sanfter Aufheller für braune Haartöne. Das Haar hellt mit Zimt schonend und langsam auf und duftet nach der Anwendung herrlich! Mische dazu zu gleichen Teilen Zimtpulver mit Haarspülung zu einem Brei und trage diesen gleichmäßig auf deine trockenen Haare auf.

Zimt braucht eine längere Einwirkzeit als andere Haarbleichmittel, daher wendest du diese Methode am besten abends an, damit der Zimt über Nacht, mindestens jedoch sechs Stunden einwirken kann.

Dazu wickele dir Frischhaltefolie, eine Duschhaube oder eine Plastiktüte um die Haare. So kann die Paste auf deinem Kopf nicht antrocknen und bleibt die ganze Einwirkzeit über aktiv. Am nächsten Morgen oder nach sechs bis acht Stunden entfernst du die Zimtpaste mit Shampoo – und startest mit tollem Duft und einer kleinen Nuance hellerer Haarfarbe in den Tag!

Du kannst Zimt auch mit Zitrone kombinieren, um den aufhellenden Effekt zu optimieren. Dabei ist allerdings wichtig, dass du nach dem Auftragen in die Sonne gehst. Mische einfach Zimt und Zitronensaft zu einer Paste und trage diese auf deine Haare auf. Gehe dann mindestens 30 Minuten in die Sonne, um der Mischung durch UV Strahlung Zeit zum Wirken zu geben.

Egal welche Methode du anwendest, ob du Zimt in der Haarpflege in Spülung, Rinse oder Aufhellung nutzt, der Duft wird dich nicht nur im Winter dazu verführen, Zimt in der Haarpflege öfter einzusetzen.

Kategorien: Schönheit Tags:
Auch interessant