Wie werde ich meine Fettpolster am Bauch los?

· 10 Juli, 2014
Eine gesunde Ernährung, Übungen zur Stärkung der Bauchmuskulatur sowie die Reduzierung von fettreichen Nahrungsmitteln ist wichtig.

Die Fettpolster am Bauch umringen die lebenswichtigen Organe unseres Körpers. Um dieses unschöne Fett, das sich unter den Muskeln ansammelt, zu reduzieren, ist es unheimlich wichtig, die Bauchmuskulatur durch sportliche Übungen zu stärken. Ebenso wichtig ist ein adäquater Diätplan und die Ablegung ungesunder Gewohnheiten, wie zum Beispiel Zigaretten– und Alkoholkonsum.

DIÄT: EINIGE TIPPS GEGEN FETTPOLSTER

Um einen Diätplan zu beginnen, sollten Sie als allererstes festlegen, welche Menge an Nahrungsmitteln und wie viele Kalorien Sie täglich einnehmen dürfen.

Es wäre angebracht, auf gesunde Lebensmittel umzusteigen, wie frisches Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, rohes natives Olivenöl, Fisch und fettarmes Fleisch, vorzugsweise Geflügel ohne Haut. Meiden Sie aber auch einfache Kohlenhydrate, zum Beispiel Weißbrot oder raffinierte Pasta Produkte, und kohlensäurehaltige Getränke, Fertigprodukte, Süßspeisen und gesättigte Fettsäuren.

Empfehlenswert sind Gemüsesorten wie Spargel, die diuretisch wirken, um Wassereinlagerungen und folglich eine Dehnung des Magens zu vermeiden. Gurken wirken ebenfalls als Diuretikum und erwecken Völlegefühl, sodass der Hunger nicht so groß ist. Wirsing hält die Blutwerte konstant, somit wird Heißhunger, der nur leere Kalorien mit sich bringt, vermieden.

Bereiten Sie Ihre Mahlzeiten gekocht, gedünstet, gegrillt, Ofen-gebacken oder pochiert zu. Meiden Sie Frittiertes und Saucen.

Lesetipp: 5 natürliche Protein-Shakes für Sportler

Trinken Sie viel Wasser, mindestens zwei Liter am Tag. So geben Sie nicht nur Ihrer Haut und Ihrem Organismus die nötige Feuchtigkeit, sondern Sie bauen auch Toxine ab, fördern die Darmfunktion und halten das Gewicht in Schach.

Reduzieren Sie die Kalorieneinnahme um 500 kcal pro Tag, auf diese Weise verlieren Sie ungefähr ein Kilogramm Fett in der Woche.

Fettpolster

WEG MIT DEN FETTPOLSTER DURCH SPORT

Parallel zur Diät sollten Sie auch eine Kombination aus Ausdauersport und Aerobic beginnen. Dies ist die beste Form, Fettansätze am Bauch zu reduzieren.

AEROBIC UND AUSDAUERSPORT

Maximieren Sie Ihren Herzrhythmus mit Laufen oder Gehen.

Beginnen Sie mit einer leichten Tätigkeit, radeln Sie auf dem Hometrainer, als ob Sie spazieren Fahren würden, erhöhen Sie nach einigen Minuten die Geschwindigkeit. Diese Tätigkeit sollte mindestens 30 Minuten andauern.

Beginnen Sie danach mit einem Training, um Ihre Bauchmuskeln zu stärken. Sie können zu  intensiveren Übungen – wie zum Beispiel Laufen oder Seilspringen – übergehen. Diese Aktivitäten, die zur Stärkung von Herzrhythmus und Bauch beitragen, sollten ebenfalls mindestens 30 Minuten andauern.

Lesen Sie auch: Was ist der beste Sport für Deine Persönlichkeit?

BAUCHTRAINING

Diese Übungen konzentrieren sich auf die Bauchgegend. Sie sollen nicht nur den Bauch durch Fettabbau reduzieren, sondern auch die Bauchmuskulatur stärken, um das Gewicht zu reduzieren.

  • Jordan, J., & Grassi, G. (2010). Belly fat and resistant hypertension. Journal of Hypertension. https://doi.org/10.1097/HJH.0b013e328339b8d9
  • Shi, X., Hamrick, M., & Isales, C. M. (2007). Energy balance, myostatin, and GILZ: Factors regulating adipocyte differentiation in belly and bone. PPAR Research. https://doi.org/10.1155/2007/92501
  • Gerber, N., Scheeder, M. R. L., & Wenk, C. (2009). The influence of cooking and fat trimming on the actual nutrient intake from meat. Meat Science. https://doi.org/10.1016/j.meatsci.2008.07.012