Wie man mit Hausmitteln Holz reinigen und polieren kann

· 1 Juli, 2015
Auch unsere Holzmöbel können wir mit natürlichen Hausmitteln reinigen. Es muss ja schließlich nicht immer umweltschädliche Chemie sein!

Holz ist ein allgegenwärtiger und eleganter Werkstoff, der in jedem Heim vorkommt: Küchenmöbel, Wohnzimmerschränke oder Fußböden… Es ist sehr beliebt und sorgt für ein schönes, gemütliches Zuhause.

Doch es ist wichtig, das Holz in einem guten Zustand zu erhalten. Mit der Zeit kann es rissig werden, nachdunkeln und  kaputtgehen… Was können wir tun?

Wahrscheinlich hast du schon eine Menge Geld für chemische Produkte ausgegeben, damit es immer wunderbar glänzt.

Wir möchten dir heute jedoch ein paar Tricks verraten, die ebenso effektiv wie preiswert sind, und zum gleichen Ergebnis führen.

Entdecke deshalb heute mit uns, wie du Holz auf die einfachste und günstigste Art und Weise reinigen und polieren kannst.

1. Holzpoliermittel mit Mandelöl

Mandelöl poliert Möbel

Bestimmt kennst du die Vorteile, die das Mandelöl bei der täglichen Schönheitspflege hat.

Mit Hilfe dieses Produktes kann man Falten und Streifen vorbeugen, trockene Haut geschmeidig machen und sogar trockenes Haar und gespaltene Haarspitzen behandeln.

Unser Lesetipp für dich: Mandelöl; verschiedene Anwendungsmöglichkeiten

Wusstest du, dass Mandelöl auch sehr nützlich ist, um Materialien wie Holz zu pflegen? Pass gut auf, was es alles für deine Möbel und Fußböden tun kann:

  • Mandelöl repariert mattes und rissiges Holz und glättet seine Oberfläche.
  • Außerdem verhilft es dem Holz dank seiner Zusammensetzung zu einem sehr schönen Glanz.
  • Es bietet deinen Möbeln für bis zu 5 Tage Schutz.
  • Sehr gut eignet es sich für nicht allzu große Flächen, wie zum Beispiel für Tische, Stühle oder mittelgroße Möbelstücke.

Wie kann man ein Poliermittel auf Mandelölbasis zubereiten?

Zutaten

  • 10 ml Wasser
  • 10 ml Mandelöl
  • ein trockenes Baumwolltuch

Zubereitung

  • Es ist wichtig, darauf zu achten, dass das Wasser niemals heiß sein sollte. Wenn wir zu warmes Wasser mit einem ätherischen Öl vermischen, können deshalb dessen Eigenschaften verloren gehen.
  • Die Herstellung ist ganz einfach: Sobald du das Wasser mit dem Mandelöl vermischt hast, musst du nur noch das Baumwolltuch darin anfeuchten und damit das hölzerne Möbelstück reinigen, das du pflegen und zum Glänzen bringen möchtest. Das Öl bleibt auf den Möbeln und trocknet von selbst.

Reiniger für anspruchsvolle Oberflächen aus Holz

Essig ist sehr vielseitig verwendbar

Sicher gibt es bei dir zu Hause die ein oder andere Oberfläche, die dir Schwierigkeiten bereitet: ein Fußboden, Figuren oder ein Holzgeländer an deiner Treppe.

Mit der Zeit werden sie beschädigt und dunkeln außerdem nach. Was können wir machen? Du wirst sehen, wie einfach es ist, dieses über längere Zeit beschädigte Holz zu pflegen.

Zutaten

  • 250 ml Wasser
  • 50 ml weißer Essig
  • ein Baumwolltuch

Zubereitung

  • Mische zuerst die zwei Zutaten in einem Behältnis und weiche dann das Baumwolltuch darin ein. Putze damit danach jene Oberflächen, an denen das Holz schmutzig oder glanzlos erscheint. Du wirst sehen, welch gutes Ergebnis du so erzielen kannst.

Hausgemachter Reiniger für Holzböden

Fussbodenpflege mit natürlichen Mitteln

Besitzt du einen Holzfußboden? Gibst du regelmäßig viel Geld für Produkte aus, die ihn pflegen und zu dauerhaft strahlendem Glanz verhelfen sollen?

Dann zögere nicht, diesen einfachen Trick auszuprobieren. Du wirst merken, wie du mit ihm zum gleichen Ziel kommst, ohne dabei deinen Geldbeutel zu sehr zu belasten.

Einer der Inhaltsstoffe dieses Pflegemittels ist Teebaumöl. Wir haben dir schon des Öfteren von den vielen Vorteilen des Teebaums erzählt.

Von ihm stammt das beste natürliche Desinfektionsmittel, das du finden kannst. Es ist ausgezeichnet zur Pflege verschiedener Oberflächen geeignet und sorgt außerdem auch für einen schönen Glanz.

Teebaumöl ist in Reformhäusern oder Apotheken erhältlich. Es ist übrigens preiswert und hat vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Das gilt nicht nur für die tägliche Hausreinigung, sondern auch für die Schönheit.

Du kannst dir damit beispielsweise auch ein antibakterielles Handgel zubereiten, was sehr praktisch ist.

Lies auch diesen Artikel: Teebaumöl: ein Mittel für (fast) alles!

Zutaten

  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 50 ml weißer Essig
  • 10 Tropfen Teebaumöl

Zubereitung

  • Für unseren Fußbodenreiniger erwärmen wir zuerst 250 ml Wasser, jedoch nur lauwarm, niemals heiß. Anschließend fügen wir den weißen Essig und die genannten 10 Tropfen Teebaumöl hinzu. Wieder nehmen wir einen Baumwolllappen oder einen Mop zu Hilfe.
  • Du hast zwei Möglichkeiten, den Holzfußboden zu reinigen. Die erste ist ein wenig anstrengend, denn dafür musst du den Lappen anfeuchten und dann mit der Hand die gesamte Oberfläche abreiben.
  • Die zweite Variante ist einfacher. Hierfür verwendest du lediglich einen Zerstäuber und befeuchtest damit zuerst den Holzfußboden. Dann wischt du mit dem Mop und entfernst so nach und nach den gesamten Schmutz.
  • Das Holz ist sauber und glänzt! Und der Geruch ist auch sehr angenehm!

Diese natürlichen Reiniger sind auch umweltschonend!