Wie du Avocadokerne gegen Cellulite einsetzen kannst

23 Februar, 2018
Da sie den Blutkreislauf verbessern und die Beseitigung von Flüssigkeiten anregen, sind Behandlungen mit Avocadokernen im Kampf gegen Cellulite sehr effektiv

Avocadokerne gegen Cellulite? Klingt vielleicht komisch, scheint aber wirklich zu helfen.

Während Männer von diesem Problem nur selten betroffen sind, ist bei Frauen aufgrund von hormonellen Veränderungen das Risiko für Cellulite höher.

Als Cellulite bezeichnet man eine Ansammlung kleiner Knötchen aus Fett unter der Haut. Wegen der dellenförmigen Struktur wird sie auch oft als „Organgenhaut“ bezeichnet.

Am häufigsten sind Menschen mit Übergewicht davon betroffen, aber auch langes Sitzen, ungesunde Ernährung und Probleme des Lymphsystems begünstigen die Entstehung der nervigen Dellen.

Auch wenn es sich dabei nicht um eine schlimme Krankheit handelt, wollen die meisten Betroffenen etwas dagegen unternehmen, weil sie Cellulite als unästhetisch empfinden.

Zum Glück gibt es neben einer gesunden Ernährung und ausreichend Bewegung noch weitere Methoden, um die Orangenhaut etwas zu reduzieren.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir dir verraten, wie du Avocadokerne gegen Cellulite einsetzen und so den Zustand deiner Haut verbessern kannst.

Bist du bereit?

Behandlung mit Avocadokernen, um Cellulite loszuwerden

Avocadokerne gegen Cellulite

Immer mehr Menschen sind überzeugt, dass Avocadokerne gegen Cellulite wirken. Auch wenn viele herkömmliche Behandlungsmethoden ähnliche Ergebnis liefern, wirkt dieses natürliche Lebensmittel auf eine ganz besondere Art und Weise.

  • Die Wirkung basiert vor allem auf der Fähigkeit, die Ausscheidung von Flüssigkeiten und die Durchblutung anzuregen. Zwei Faktoren, die entscheidend sind, wenn es darum geht, die Bildung von Fettknötchen und die Einlagerung von Giftstoffen zu verhindern.
  • Die Avocado unterstützt einen Prozess, der als Lipolyse bezeichnet wird, welcher den Abbau von Fetten erleichtert, die dann besser abtransportiert werden können.
  • Außerdem regt eine Massage mit Avocadokernen die Aktivität des lymphatischen Systems an. Dieses ist für die Beseitigung von Giftstoffen und unnötigen Ablagerungen im Körper besonders wichtig.

Sieh dir auch diesen Artikel an: 6 Kräutertees gegen Cellulite, von denen auch du profitieren kannst

Olivenöl und Avocadokerne gegen Cellulite

Olivenöl und Avocadokerne gegen Cellulite

Um die Grundmischung für den Kampf gegen Cellulite mit Avocadokernen herzustellen, muss man einfach nur etwas Olivenöl hinzugeben.

Dank der öligen Konsistenz lässt sich das Gemisch einfach auf die Haut auftragen, die so gleichzeitig noch mit wichtigen Nährstoffen versorgt wird.

Zutaten

  • 1 Avocadokern
  • 1/4 Tasse Olivenöl (50 g)

Zubereitung

  • Den Avocadokern in der Mitte durchschneiden und mit der dicken Seite der Küchenreibe abreiben.
  • Den geriebenen Avocadokern in einen sauberen Glasbehälter geben und mit Olivenöl beträufeln.
  • Die Zutaten mit Holzbesteck vermischen und den Behälter abdecken.
  • 3 bis 4 Tage an einem dunklen und kühlen Ort stehen lassen.
  • Anschließend in den Kühlschrank stellen.

Anwendung

  • Heiß duschen, damit die Poren sich öffnen und die Mischung besser von der Haut aufgenommen wird.
  • Danach die Paste auf die betroffenen Stellen auftragen und mit kreisenden Bewegungen für 10 Minuten einmassieren.
  • Das Produkt weitere 10 Minuten einziehen lassen und mit lauwarmem Wasser abwaschen.
  • Die Anwendung jeden Abend vor dem Schlafengehen wiederholen.

Du willst mehr erfahren? 6 kosmetische Verwendungsmöglichkeiten der Avocado

Mischung aus Avocadokern, Hafer und Mandelöl

Hafer, Mandelöl und Avocadokerne gegen Cellulite

Eine weitere interessante Möglichkeit, Avocadokerne gegen Cellulite einzusetzen, ist ein Peeling mit Hafer und Mandelöl.

Diese Kombination ist eine Komplettlösung gegen Cellulite, da alle Inhaltsstoffe die Haut mit Nährstoffen versorgen und die Durchblutung anregen.

Zutaten

  • 1 Avocadokern
  • 2 Löffel Haferflocken (20 g)
  • 5 Löffel Mandelöl (75 g)

Zubereitung

  • Den Avocadokern reiben, damit er sich besser mit den anderen Zutaten vermischen lässt.
  • In einen Glasbehälter geben und mit dem Hafer und dem Mandelöl vermischen.
  • Die Zutaten mit einem Holzlöffel vermischen, bis eine Paste entsteht, dann den Behälter abdecken.
  • 2 bis 3 Tage ziehen lassen und danach verwenden.

Anwendung

  • Wie im vorherigen Fall beginnst du mit einer warmen Dusche, damit sich die Poren öffnen, bevor du die Mischung aufträgst.
  • Die notwendige Menge auf die problematischen Stellen auftragen und 8 bis 10 Minuten sanft einmassieren.
  • Anschließend die Paste 15 Minuten einwirken lassen.
  • Mit lauwarmem Wasser abwaschen und vosichtig abtrocknen.
  • Die Anwendung mindestens 3 Mal pro Woche wiederholen, am besten vor dem Schlafengehen.

Hast du auch mit Celluliten zu kämpfen? Wünscht du dir schönere Haut? Nimm dir kurz Zeit, um diese Mischungen auszuprobieren. Du wirst von dem Ergebnis begeistert sein.

Auch interessant