Wie du attraktiv auf Männer wirkst – 5 Tipps

21 Dezember, 2017
Oft reicht schon ein kurzer Blick, um attraktiv zu wirken und einen Mann anzuziehen! Hier findest du verschiedene Tipps, die dabei nützlich sein können. 

Beim Flirten verwenden Frauen und Männer verschiedenste Strategien, um attraktiv zu wirken, doch manchmal ist es notwendig, traditionelle Spielregeln zu brechen, denn auch die Frau kann den ersten Schritt wagen, es muss nicht immer der Mann sein, der den Anfang macht.

In unserem heutigen Artikel geht es nicht um banale Angelegenheiten, denn dass schicke Kleidung oder ein hübsches Gesicht attraktiv wirken, ist wohl jedem klar.

Doch was macht Frauen tatsächlich attraktiv? Grundlegende psychologische Strategien und soziale Techniken spielen hier eine wichtige Rolle.

Wie wirkt man auf Männer attraktiv?

Wer attraktiv auf andere wirken möchte, muss sich zuerst selbst kennen und sicher fühlen. Nur wer inneres Selbstvertrauen hat, kann unabhängig vom äußeren Erscheinungsbild anziehend wirken.

Lesetipp: Nur Pech? Wie man negative in positive Gedanken wandelt

Dabei müssen folgende Schlüssel berücksichtigt werden:

  • Er soll sich nicht nur für dich interessieren, sondern nach dir verlangen.
  • Du musst eine Person sein, in die er vertrauen kann.
  • Du musst Zeichen senden, die zweideutig oder undurchsichtig sind.
  • Es muss so aussehen, als ob auch andere dich begehren.
  • Du musst ihn glauben lassen, dass er dich braucht.

Nichts ist so stark wie die Weiblichkeit: eine verständnisvolle, verletzliche, gleichzeitig jedoch unabhängige Frau weckt immer die Neugier eines Mannes.

Wir gehen darauf anschließend noch etwas näher ein.

Entdecke auch diesen Beitrag: Sex gegen Liebe – ein gefährliches Spiel!

1. Interesse

Frau ist attraktiv

Als Erstes solltest du dich fragen, was dich vor dieser Person verletzlich macht. Analysiere, was sich an deiner Körpersprache verändert und verändere deine Bewegungen.

Es ist gut, zu lächeln und dich bequem zu fühlen. Die Person, zu der du dich hingezogen fühlst, sollte dich keinesfalls in einem nervösen Zustand sehen und beobachten können, wie du dir auf die Lippen beißt oder dass du beim Sprechen ins Stottern kommst.

Sei energisch und kreativ, wenn du ein Gespräch beginnst: So kannst du Vertrauen aufbauen und Interesse wecken.

2. Vertrauen

Der Schlüssel liegt darin, dich auf subtile Art zu nähern, denn wenn du zu direkt bist, läufst du Gefahr, auf Resistenz zu stoßen. Die Verführung sollte allmählich erfolgen: der Mann sollte nicht zu schnell auf deine Existenz aufmerksam werden.

Die Annäherung kann über eine dritte Person erfolgen, doch dein Verhalten sollte neutral sein. Es ist immer besser, dem anderen zuerst die Chance zu geben, ein Gespräch zu beginnen, denn so hast du Zeit, seine Stärken, Schwächen und Möglichkeiten zu analysieren.

Die Kunst des Verführens erfordert einen kühlen Geistdenn wenn du dich von deinen Gefühlen leiten lässt, verlierst du die Kontrolle über die Situation. 

3. Zweideutigkeit

Frau erscheint dem Mann attraktiv

Der nächste Schritt besteht darin, dass er auf dich aufmerksam wird. Wie kann man das erreichen? Du kannst zweideutige Signale setzen, die ihn zum Zweifeln bringen.

Das heißt, dass du dich sanft, intelligent und gleichzeitig schwach zeigst. Er ist so verwirrt und wird versuchen, dein Geheimnis zu entdecken und sich folglich in deiner Nähe aufhalten.

Hier ein analoges Beipsiel: Geschicktes Marketing zeigt alle vorzüglichen Eigenschaften eines Produktes und macht dieses so unwiderstehlich, dass du es so schnell wie möglich ausprobieren möchtest.

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Oxytocin: das Hormon der Liebe, hat auch seine dunklen Seiten

Auch in einer Beziehung ist es ähnlich und genau hier kommt die Phantasie ins Spiel. Die Tatsache, ihn „nicht kosten zu lassen“, wird für den Mann zur Herausforderung und weckt seinen Konkurrenzinstinkt. Er wird dich haben wollen.

Du musst dir dabei jedoch sicher sein, dass du für ihn so attraktiv bist, dass er sich physisch angezogen fühlt und deine Abwesenheit bedauert.

Das heißt, dass auch dein Äußeres ihn anzieht und er sich deshalb umdreht, um dich noch einmal zu sehen. Doch dein Ziel ist, sein Herz und seinen Verstand zu erobern, er soll schließlich und endlich sehen, dass sich hinter deinem Erscheinungsbild eine sehr interessante Frau versteckt. 

Um dies zu erreichen, musst du Desinteresse und Unsicherheit auf die Waage stellen. Das bedeutet, dass du dich weder zu schüchtern, noch zu kalt zeigen solltest: mische beide Eigenschaften, um für den Mann attraktiv zu sein! 

Lesetipp: 7 Dinge, die in einer Beziehung nicht tolerierbar sind

4. Illusion

Warum möchten wir das, was andere haben? In der Psychologie spricht man vom „Syndrom des fehlenden Teils“, was erklärt, warum wir immer genau das wollen, was andere besitzen. 

Dies ist nicht nur in der Liebe der Fall, es kann auch im Alltag immer wieder beobachtet werden. Wir fühlen uns unter Druck, wenn jemand etwas erreicht, man selbst jedoch dabei keinen Erfolg hat.

Dies führt zu Unzufriedenheit, die uns nicht vorwärts kommen lässt und Unruhe provoziert. Eine Frau, die von anderen nicht gewünscht wird, weckt beim Rest auch kein Interesse.

Es ist wichtig, dich als wünschenswerte Person zu zeigen, der Mann soll glauben, dass du bei allen sehr beliebt bist. Dadurch wirst du sofort Interesse wecken und er wird sich wünschen, dich zu haben.

5. Notwendigkeit

Paar im Gespräch

Du musst den Mann glauben machen, dass er dich braucht. Es gibt sehr viele Frauen, die direkt oder indirekt deine Konkurrenz darstellen.

Du musst deshalb deine besten Eigenschaften zeigen und ein Bild von dir projizieren, das über anderen steht.

Du kannst damit beginnen, über empfindliche Themen aus der Vergangenheit des Mannes zu sprechen, um ihm zu zeigen, dass du ihn viel besser als andere verstehst.

Am besten zeigst du dich stark, er soll herausfinden, dass er in dich vertrauen kann und sich auch verletzlich fühlen darf.

Du kannst so einen Schritt weiter gehen und die Freundschaft vertiefen. Wenn du alte Wunden in Bewegung bringst, wird er durch den Wunsch die Leere zu füllen, entdecken, dass er dich braucht.

Die Möglichkeit, die Leere zu füllen ist eine Schwäche, die man verwendet, um jemanden zu verführen.

Sei bezaubernd aber feinsinnig, lasse ihm seinen Raum und erlaube ihm, dich zu suchen. Wenn du zu invasiv handelst, wird er vor dir fliehen.

Du musst erreichen, dass er sich in deiner Präsenz bequem und zufrieden fühlt. Wenn du gehst soll er dich vermissen.

Bist du bereit, deinen Traummann zu erobern?

Auch interessant