Gesunde Brotarten: die richtige Wahl treffen

3 Oktober, 2014
Entdecke in diesem Artikel, welches Brot für dich am geeignetsten ist und deshalb im Ernährungsplan berücksichtigt werden sollte.

Brot und Getreide sind für eine gesunde Ernährung unerlässlich. Viele Menschen denken, dass sie durch den Verzicht auf diese Lebensmittel schneller abnehmen können. Die meisten Ernährungsexperten warnen jedoch davor und empfehlen besser gesunde Brotarten.

Diese Lebensmittel versorgen uns mit Kohlenhydraten und Ballaststoffen, die unser Körper dringend benötigt. Es ist wichtig, über gesunde Brotarten informiert zu sein, und sie in Maßen zu verzehren. Dieser Artikel zeigt dir, welches Brot deiner Gesundheit am besten tut.  Manchmal werden Diäten populär, die uns raten, bestimmte Lebensmittel zu meiden, obwohl diese wichtig für uns sind. Gesunde Brotarten versorgen uns jedoch nicht nur mit Ballaststoffen, sondern auch mit Aminosäuren, Vitaminen und Mineralien.

Eine gute Ernährung sollte abwechslungsreich sein und gesunde Brotarten dabei ein wunderbares Hilfsmittel. Wir werden uns die wichtigsten Fakten näher anschauen.

Macht Brot dick?

Macht Brot dick?

  • Am allerwichtigsten ist es, sich maßvoll zu ernähren. Wenn du beispielsweise eine Orange oder einen Apfel am Tag isst, ist dies sehr gesund. Wenn du allerdings fünf Orangen am Tag verzehrst, werden deine Blutzuckerwerte steigen, und dies ist nicht mehr gesund. Dasselbe gilt für das Thema Brot.
  • Wenn Brot in Maßen gegessen wird, muss man davon noch lange nicht zunehmen. Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) rät, die tägliche Menge auf 250 g zu beschränken.
  • 100 g Weißbrot liefern 250 Kalorien, während dieselbe Menge Vollkornbrot 243 Kalorien hat. Jetzt kommt es noch darauf an, womit das Brot belegt wird. Pass auf und verwende nicht zu viel Butter oder Wurst.

Lies auch:

500 Kalorien sparen, indem du auf 8 Lebensmittel verzichtest

Welche sind gesunde Brotarten und welche sollte man vermeiden?

  • Toast ist nicht zu empfehlen. Toastbrot enthält mehr Fett, Zucker und Zusätze, um seine Haltbarkeit zu verlängern . Es ist weniger gesund als normales Brot, was aber nicht bedeutet, dass es „schlecht“ ist. Man sollte nur einfach weniger davon essen.
  • Das gesündeste Brot enthält viele Körner und 100% reines Vollkorn in seiner Zusammensetzung. Es ist immer wichtig, auf die genaue Zutatenliste zu schauen. Es ist auch wichtig, dass Brot eine ausreichend hohe Menge an Körnern enthält. Schau dir die Zusammensetzung des Getreides an.
  • Kleie wird der äußere Teil des Korns genannt, er enthält viel Vitamin und Mineralien sowie Ballaststoffe. Keime sind jene Pflanzenteile, welche neue Pflanzen hervorbringen. Sie enthalten viel Vitamin B, Mineralien und Proteine. Endosperm ist das Innere des Korns, das viele Proteine ​​und Kohlenhydrate liefert.

Gesunde Brotarten

Brot aus Vollkornmehl

Vollkornbrot

  • Vollkornbrot ist das beliebteste und am häufigsten verkaufte Brot. Es enthält unlösliche Ballaststoffe und hilft uns dabei, Darmkrebs vorzubeugen.
  • Du solltest sicher stellen, dass das Brot aus Vollkorn besteht und auch Weizenvollkornmehl enthält. Often werden nämlich dem Brot andere Mehle zugesetzt werden. Das ist dann nicht mehr unbedingt gesund. 
  • Normalerweise sieht man bereits am Aussehen des Brots, welches wirklich aus dem vollen Korn hergestellt ist, da diese Brote zumeist dunkler sind. Sie enthalten weniger Zusatzstoffe und Bindemittel.
  • Allerdings gibt es neuerdings auch helle Vollkornbrote, die aus hellem statt aus rotem Korn hergestellt werden – auch diese sind eine gute Wahl. Das Wichtigste ist, immer zu wissen, was im jeweiligen Brot enthalten ist.

Lies auch:

Raffiniertes Mehl: 7 negative Auswirkungen

 Haferbrot

Haferbrot

  • Haferbrot ist auch sehr beliebt, und ebenso gesund. Oft mit Weizenmehl angereichert, ist es leichter und  verträglicher als reines Weizenbrot.
  • Zudem enthält Haferbrot viele lösliche Ballaststoffe, die dafür sorgen können, dass das schlechte Cholesterin abgebaut wird.

 Roggenbrot

Roggenbrot

  • Roggenbrot ist ist nicht ganz so beliebt wie Weizenbrot. Es ist einfach nicht Jedermanns Geschmack und wird auch nicht so häufig verkauft. Es ist jedoch ebenfalls eine gesunde Option. 
  • Roggenbrot  ist sehr köstlich und kombiniert einen süßlichen und salzigen Geschmack. Am besten isst man es schon zum Frühstück. Zusammen mit einem Glas Orangensaft liefert Roggenbrot dem Körper viel Energie, viele Ballaststoffe und Vitamine.
  • Dieses Brot enthält viel Eisen sowie B-Vitamine, die dir und deinen Lieben zu Gute kommen. Versuche es in deine Ernährung einzuführen, denn es unterstützt dich dabei, dein Gewicht zu halten.  Es ist die gesündeste und köstlichste Wahl.
Auch interessant