Was ist ein Intraoralscanner und was sind seine Vorteile?

Der Intraoralscanner kommt in der Zahnarztpraxis immer häufiger zum Einsatz. Was ist das und welche Vorteile bietet er? Lies weiter!
Was ist ein Intraoralscanner und was sind seine Vorteile?
Vanesa Evangelina Buffa

Geschrieben und geprüft von der Zahnärztin Vanesa Evangelina Buffa.

Letzte Aktualisierung: 13. Februar 2023

Der technologische Fortschritt hat in den Zahnarztpraxen Einzug gehalten, um die Patientenversorgung zu optimieren und für mehr Komfort zu sorgen. Der Intraoralscanner ist ein Instrument, das zur hochmodernen Ausstattung von Kliniken und Praxen gehört, und in diesem Artikel erklären wir dir, was es damit auf sich hat.

Wenn es darum ging, die innere Morphologie des Mundes darzustellen und zu untersuchen, um Prothesen oder Apparaturen anzufertigen, war es bis vor einigen Jahren notwendig, Zahnabdrücke zu nehmen. Dazu verwendete man mit Alginat oder Silikon gefüllte Löffel und führte diese in den Mund des/ Patient/in ein.

Diese Technik erforderte mehr Zeit für den/die Zahnarzt/ärztin und verursachte bei den Patient/innen Unbehagen, wie Übelkeit oder einen schlechten Geschmack im Mund. Darüber hinaus führten die erzielten Ergebnisse aufgrund der Instabilität des Materials teilweise zu Fehlern.

Heute ist es dank des Intraoralscanners möglich, die Diagnose zu beschleunigen und präzisere Behandlungen zu planen. Mit diesem Instrument sind die traditionellen Abdrücke mit Pasten und Löffeln nicht mehr erforderlich, da sich mit einem Intraoralscanner 3D-Modelle und -Bilder erstellen lassen.

Die Digitalisierung in der Zahnmedizin hat viele Vorteile, sowohl für den/die Patient/in als auch für den/die Zahnarzt/ärztin. In diesem Artikel erfährst du alles, was du über den Intraoralscanner und seine Vorteile wissen musst.

Was ist ein Intraoralscanner?

Ein 3D-Intraoralscanner ist ein Gerät, das in Zahnarztpraxen zum Einsatz kommt, um dreidimensionale digitale Abdrücke des Mundraumes zu nehmen. Es handelt sich um ein computergestütztes System, mit dem sich die Mundtopografie detailliert aufzeichnen lässt.

Das Gerät besteht, grob gesagt, aus einem Stift mit eingebauter Kamera, der an einen Monitor angeschlossen ist, der den Mund des/der Patient/in nachbildet. Der Stift wird in die Mundhöhle eingeführt, um die Topografie des Mundinneren aufzuzeichnen und diese Informationen über eine spezielle Software an den Bildschirm weiterzuleiten.

Der Intraoralscanner ist in der Lage, die Größe und die detaillierte Form jedes Zahnelements, die Interdentalseparation, das Aussehen der Gaumenoberfläche, das Zahnfleisch, die Implantate, die Prothesen und die anderen Elemente, die das Innere der Mundhöhle ausmachen, aufzuzeichnen.

Diese Informationen werden von Computerprogrammen verarbeitet, die eine 3D-Rekonstruktion des Mundes des/der Patient/in erstellen.

Da es sich um hochpräzise Bilder handelt, sind menschliche Fehler, die bei der herkömmlichen Abdrucknahme auftreten können, fast vollständig ausgeschlossen. Die Behandlungsplanung ist auf der Grundlage dieser detaillierten Karten des Mundes möglich.

Außerdem ermöglicht diese Technologie dem/der Zahnarzt/ärztin, die Informationen in Sekundenschnelle mit dem prothetischen Labor zu teilen. Dadurch verkürzen sich die Wartezeiten für prothetische oder kieferorthopädische Rehabilitationsbehandlungen, da es nicht mehr erforderlich ist, ein Modell physisch zu verschicken.

Ein Intraoralscanner ersetzt herkömmliche Abdrücke

Wie bereits erwähnt, erfordert die herkömmliche Technik zur Abdrucknahme im Mund die Verwendung eines Kunststoff- oder Metalllöffels, der mit einem weichen Material wie Alginat oder Silikon gefüllt ist. Der Löffel wird in den Mund eingeführt und der Inhalt muss aushärten, um ein Negativmodell der Mundhöhle zu erhalten.

Sobald der Löffel aus dem Mund des/der Patient/in entfernt wurde, wird der Abdruck mit einem anderen Material, z. B. Gips, gefüllt, um ein Duplikat des Mundes des Patienten zu erhalten. Dentallabore verwenden diese starren Modelle, um Prothesen oder kieferorthopädische Geräte zu entwerfen und anzufertigen.

Diese Technik kann für die Patient/innen unangenehm sein und erfordert mehrere zeitaufwändige Schritte. Außerdem sind die erhaltenen Modelle nicht so genau und können zu Fehlern bei der Gestaltung der darauf gefertigten Apparaturen oder Prothesen führen.

Aus diesem Grund gewinnt der Einsatz von Intraoralscannern derzeit immer mehr an Beliebtheit. Diese technologischen Geräte sind komfortabler, einfacher zu bedienen, schneller und liefern viel genauere und zuverlässigere Ergebnisse.

Intraoralscanner - Abdruck eines Gebisses
Bei der traditionellen Art, Abdrücke von den Zähnen zu nehmen, kommen Materialien wie Alginat zum Einsatz.

Wie verwendet man einen Intraoralscanner?

Ein Intraoralscanner hat einen stiftförmigen Kopf mit einer eingebauten Kamera, die für die Aufnahme von Bildern aus dem Mundinneren zuständig ist. Gleichzeitig ist dieses Instrument mit einem Monitor verbunden, der alle Informationen empfängt und zu 3D-Bildern verarbeitet.

Um den Intraoralscanner zu verwenden, platziert der/die Zahnarzt/ärztin die Kamera in der Mundhöhle des/der Patient/in und bewegt sie langsam über die Zähne und das Zahnfleisch. Auf diese Weise werden die notwendigen Informationen aufgezeichnet, damit der Computer die Merkmale des Mundinneren detailliert, gleichzeitig und dreidimensional wiedergeben kann.

Sobald der/die Zahnarzt/ärztin den Scanner über alle Flächen der Zähne des/der Patient/in geführt hat, bildet die Software mit ihrer künstlichen Intelligenz den gesamten Mund nach. Die neuen Informationen liefern genaue Daten über den Zustand des Mundes, die eine präzise Diagnose und eine sicherere Behandlungsplanung ermöglichen.

Außerdem werden zum Zeitpunkt des intraoralen Scans die entsprechenden Daten zur Krankengeschichte des/der Patient/in in das System eingegeben. Auf diese Weise werden alle Informationen über die aktuelle Situation des Mundes für zukünftige Konsultationen oder zum Vergleich mit früheren Aufzeichnungen und zur Bewertung der Entwicklung der Behandlungen gespeichert.

Wann kommt ein 3D-Intraoralscanner zum Einsatz?

Es gibt verschiedene Therapien, die die Aufnahme des Inneren der Mundhöhle erfordern. Dies sind die gängigsten:

  • Chirurgische Eingriffe
  • Anfertigung von Retainern und Schienen
  • Anfertigung von individuellen Prothesen und Kronen
  • Gestaltung des Gebisses in der kosmetischen Zahnmedizin
  • Maßgeschneiderte kieferorthopädische Geräte
  • Anfertigung nicht sichtbarer Zahnspangen
  • Untersuchung klinischer Fälle, Erstellung von Diagnosen und Planung von kieferorthopädischen, prothetischen und implantologischen Behandlungen
Intraoralscanner - Zahnspange auf den Zähnen

Die Vorteile des Einsatzes eines Intraoralscanners in der Zahnarztpraxis

Wir haben bereits einige der Vorteile des Intraoralscanners in der Zahnarztpraxis erwähnt. Der erste und offensichtlichste ist, dass er die traditionellen Abdruckmethoden ersetzt, ohne dass Löffel, Alginat und Gips verwendet werden müssen.

Wenn es darum geht, das Innere des Mundes aufzuzeichnen, kann der Prozess sauber, schnell und bequem durchgeführt werden. Übelkeit, schlechter Geschmack und Wartezeiten mit offenem Mund, bis das Abdruckmaterial ausgehärtet ist, lassen sich auf diese Weise ebenfalls vermeiden.

Schnelligkeit ist ein weiterer Vorteil der Verwendung des Intraoralscanners. Das gilt aber nicht nur, wenn es darum geht, das Innere des Mundes aufzunehmen und ein Sofortbild zu erhalten. Darüber hinaus ist es möglich, die Informationen sofort an das Dentallabor zu schicken. Die Lieferzeiten für Prothesen und Apparaturen verkürzen sich dadurch.

Ein weiterer Vorteil dieser Technologie ist, dass sie es den Fachleuten und Patient/innen ermöglicht, die Entwicklung und Veränderungen, die während der Annäherung auftreten, zu visualisieren. Es ist auch möglich, Karies, Zahnstein, gebrochene Zähne oder Fehlstellungen im Mund zu beobachten.

Die Visualisierung der Mundform und der Probleme hilft dem/der Patient/in, seine/ihre Beschwerden und die durchgeführten Behandlungen besser zu verstehen. Auf diese Weise lässt sich das Engagement und die Mitarbeit bei den Therapien und bei der Pflege der Mundgesundheit erhöhen.

Die Genauigkeit und Präzision der Bilder, die mit dem Intraoralscanne gewonnen werden, sind ein weiteres Argument für diese Technologie. Diese Methode reduziert die Fehler, die bei herkömmlichen Abdrücken manchmal auftreten.

Wenn das Ergebnis aus irgendeinem Grund verzerrt ist, kann der Bereich in Sekundenschnelle neu gescannt und sofort korrigiert werden. Mit solch genauen Bildern sind Behandlungen erfolgreicher.

Die Bilder werden als Dateien gespeichert, die jederzeit abgerufen werden können. Diese wertvollen Informationen in einem Format zu haben, das keinen physischen Platz beansprucht, spart zudem Platz in den Zahnkliniken.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: Zahnfissuren: Ursachen und Behandlung

Die Ergebnisse

Kurz gesagt, mit einem Intraoralsanner ist es möglich, wertvolle und genaue Informationen aus dem Inneren des Mundes zu erhalten, einfach, bequem und schnell. Der Einsatz dieser Technologie erleichtert die Diagnose, ermöglicht eine bessere Behandlungsplanung und verbessert die Ergebnisse.

Wenn deine Zahnklinik oder Zahnarztpraxis über diese Art von hochmoderner Ausrüstung verfügt, solltest du wissen, dass du davon profitieren wirst. Wenn dein Mund vermessen werden muss, wird das auf bequeme und schnelle Weise erfolgen.

Die Ergebnisse der Behandlung hängen in hohem Maße von der vorherigen sorgfältigen Untersuchung ab. Wenn die Fachleute genaue Bilder deiner Mundhöhle haben, können sie ihre Arbeit besser machen. Das trägt natürlich auch dazu bei, dass du das schöne und gesunde Lächeln bekommst, das du dir wünschst.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Zahnfüllungen: Arten und alles, was du wissen musst
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Zahnfüllungen: Arten und alles, was du wissen musst

Bei der Behandlung von Karies kommen Zahnfüllungen zum Einsatz. Hier erfährst du, welche Arten es gibt und was du sonst noch wissen musst.



  • Bernal González, C. APLICACIONES DEL ESCÁNER INTRAORAL EN LAS DISTINTAS RAMAS DE LA ODONTOLOGÍA CONTEMPORÁNEA.
  • Pradillo, R. V., González, I. C., Dávila, M. M., Pérez, J. A., Godín, B. A., Mansour, N. M., & Cascón, W. P. (2021). Factores que afectan a la precisión de los sistemas de escaneado intraoral: revisión sistemática. Maxillaris: Actualidad profesional e industrial del sector dental23(253), 12-26.
  • Chávez, G. L., Medina, L. L. B., Martínez, P. O. C., Vásquez, B. E. M. G., & Ho, J. K. Uso del escáner intra-oral para la colocación de implantes dentales guiados por computadora. Craneoplastía con implante de titanio individualizado mediante tecnología CAD/CAM 4.
  • Bascón Mallado, M. (2018). Precisión de los escáneres intraorales en las rehabilitaciones orales completas sobre implantes.
  • Vélez Jaramillo, A. S., Martínez Saravia, J. A., & Villarraga Rodríguez, A. M. Exactitud de escáneres intraorales en prostodoncia. Una revisión de la literatura.
  • Zuluaga Martinez, M. I., Osorio Correa, L. A., Duque Vélez, M., Naranjo Pizano, R. M., Muñoz Zapata, S., Uribe Trespalacios, P., & Manrique Hernandez, R. D. (2021). Precisión dimensional del escaner intraoral y extraoral con diferentes materiales de impresión: estudio in vitro.
  • Rodríguez, C. M. (2021). Impacto de condiciones intra y extraorales en la eficacia y eficiencia de dos sistemas de escaneado intraoral (Doctoral dissertation, Universidad Complutense de Madrid).
  • Morales-Núñez, M. D., Moreano-Moreano, R. O., & Salame-Ortiz, V. A. Escáneres intraorales vs impresiones convencionales para diagnóstico y tratamiento odontológico Intraoral scans vs. conventional impressions for dental diagnosis and treatment.

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.