Warum Schokolade NICHT umbedingt dick macht

· 2 September, 2014
Schokolade liefert wenig Fett, deshalb kann sie auch bei Abnehmdiäten oder körperlichen Aktivitäten gegessen werden.

Was gibt es köstlicheres? Es gibt nur wenige Menschen, die sie nicht mögen. Sie ist einfach eine der leckersten Dinge, die es auf der Welt gibt. Hier erfährst du warum Schokolade nicht unbedingt dick machen muss.

Trotzdem hat Schokolade einen schlechten Ruf, da sie ja angeblich dick macht und den Cholesterinspiegel erhöht, denn sie ist reich an Fett und Zucker.

Kürzlich hat eine Forschungsgruppe der Universität Granada herausgefunden, dass Schokolade weder dick macht noch dein Diät beeinträchtigt. Schon lange ist davon die Rede, dass sie nicht so schlecht ist wie ihr Ruf.

Sie ist reich an Flavonoiden, die sehr wichtig für den Körper sind, und enthält auch Vitamine, die die Gesundheit stärken.

Bei der Ischämischen Herzkrankheit kann Schokolade gute Dienste leisten. Sie wirkt nämlich nicht nur antioxidativ, sondern kann auch Entzündungen vorbeugen und antithrombotisch wirken.

Kürzlich durchgeführte Studien mit Schokolade

Eine Studie der Zeitschrift „Nutrition“ zeigt, wie Schokolade den Fettzuwachs an den häufigsten Körperstellen (Bauch und andere Körperteile) beeinflusst.

Das Erstaunliche daran ist, dass durch den Verzehr viel weniger Fett angesetzt wurde als bei den meisten anderen getesteten Lebensmitteln. Diese süße Verführung verhindert also den Erfolg von Sport oder Diäten nicht.

Eine Studie, die von HELENA (Healthy Lifestyle in Europe by Nutrition in Adolescence) durchgeführt wurde, konzentrierte sich auf Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren. Es wurden 1458 Probanden ausgewählt, um die Ernährungsgewohnheiten europäischer Jugendlicher zu untersuchen.

Schokolade

Es wurden Körpermaße, sportliche Aktivitäten sowie die Ernährung der Teilnehmer untersucht. Alle Ergebnisse wurden jedoch unabhängig von Ernährung und Sport  ausgewertet. Die Lebensmittel wurdem nicht an Hand ihrer biologischen Wertigkeit oder dem Kaloriengehalt gemessen.

Auch wenn sie nicht dick mache, warnten die Forscher, dass man maßvoll mit dem Genussmittel umgehen sollte. Sie versicherten, dass Schokolade „in Maßen genossen sehr gut für den Körper sein kann. Im Übermaß könne der Konsum aber schädlich sein, denn zu viel des Guten sei nicht mehr gut“.

Letztendlich haben die Forscher Mythen und Halbwahrheiten zum Thema geklärt und festgestellt, dass Schokolade niemandem schadet – auch dem nicht, der abnehmen möchte. Trotzdem solltesy du es mit dem Schokoladenverzehr nicht übertreiben.

  • Messerli, F. H. (2012). Chocolate Consumption, Cognitive Function, and Nobel Laureates. New England Journal of Medicine. https://doi.org/10.1056/NEJMon1211064
  • Watson, R. R., Preedy, V. R., & Zibadi, S. (2013). Chocolate in health and nutrition. Chocolate in Health and Nutrition. https://doi.org/10.1007/978-1-61779-803-0