Warum heiße Quellen gesund für dich sind

· 12 Juli, 2018
In diesem Artikel gehen wir auf einige gesundheitliche Vorteile von Thermalbädern ein. Am Ende des Artikels hast du sicher Lust, die wohltuende Wirkung selbst zu genießen. 

Thermalbäder und ihre wohltuende Wirkung waren bereits bei den alten Römern und Griechen beliebt. Auch du kannst davon vielfach profitieren. In diesem Artikel erfährst du, warum heiße Quellen gesund sind.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in heißem Wasser Entspannung und Erholung zu finden: in einem Spa, einem Thermalbad im Freien oder auch in einer natürlichen heißen Quelle. Erfahre anschließend, wie du heiße Quellen für deine Gesundheit nutzen kannst. 

Warum sind heiße Quellen gesund für dich?

In diesem Artikel gehen wir auf einige gesundheitliche Vorteile von Thermalbädern ein. Am Ende des Artikels hast du sicher Lust, die wohltuende Wirkung selbst zu genießen. Du solltest mindestens zweimal im Jahr die Vorteile einer heißen Quelle nutzen!

Heiße Quellen sind reich an Mineralien

Auch draußen sind heiße Quellen gesund

Die Zusammensetzung des Wassers ist bei jeder Thermalquelle unterschiedlich. Das Wasser sprudelt aus der Erde und nimmt dabei verschiedene Bestandteile auf: Salz, Schwefel, Kohlensäure, Kalzium, Jod, Eisen, Magnesium, Kalium, Fluor… Im Kontakt mit deiner Haut können diese Mineralien vom Organismus aufgenommen werden, was sehr wohltuend wirkt. 

Möchtest du mehr wissen? Meersalz: 8 überraschende Vorzüge

Sie fördern deinen Stoffwechsel

Es gibt viele Menschen, die einen langsamen Stoffwechsel haben, was häufig zu Verdauungsstörungen und Problemen beim Abnehmen führt. Wie auch Sport regen heiße Quellen den Stoffwechsel an und erleichtern so die Fettverbrennung.

Sie entspannen deinen Körper

Diese Frau weiß, dass heiße Quellen gesund sind

Im Thermalbad können nicht nur körperliche Verspannungen gelöst werden, man kann auch emotionale Erholung finden. Du kannst im heißen Bad Stress abbauen und es dir gut gehen lassen.

Doch das ist noch nicht alles: Hier können auch Schwellungen, z.B. an den Beinen oder Füßen, reduziert werden.

Sie lindern Hautprobleme

Viele Menschen leiden unter Hautproblemen wie Dermatitis, Psoriasis oder allergischen Ausschlägen. Die Mineralien im Thermalbad tun der Haut gut und können Linderung bringen. Du kannst damit Juckreiz oder Schmerzen reduzieren und die Selbstheilmechanismen stimulieren.

So heilen Infektionen besser und die Haut kann sich erholen. Besuche bei Hautbeschwerden regelmäßig ein Thermalbad, um von diesen Vorteilen zu profitieren. Vergiss nicht, dich von deinem Arzt beraten zu lassen!

Hast du’s gewusst? Behandlung von Psoriasis

Vergiss nicht…

Zwar haben heiße Quellen viele Vorteile, doch es gibt auch einige Dinge, die berücksichtigt werden müssen, um negative Wirkungen zu verhindern:

Bleib nicht zu lange im Wasser: Dies kann zu Bluthochdruck oder Tachykardie führen. Menschen, die bereits unter diesen Problemen leiden, sind einem größeren Risiko ausgesetzt, wenn sie zu lange im Wasser bleiben. Daher sollten die folgenden Hinweise beachtet werden.

Frag immer einen Arzt: Wenn du an Bluthochdruck, Herzkrankheiten, Magen- oder anderen Geschwüren leidest, dann musst du zuerst mit deinem Arzt besprechen, ob das Thermalbad für dich geeignet ist und wie lange du dort sein kannst.

Menschen mit Hypotonie sollten vorsichtig sein: Ihr extrem niedriger Blutdruck kann zu Schwindel oder auch zu Ohnmacht führen! Lasse dich auch in diesem Fall von deinem Arzt beraten.